X

Fridays For Future

Today, openPetition participates in the global climate strike in Berlin, reflecting the commitment of its users to take action for the protection of our climate

In the course of the Fridays for Future movement, the debate about how we want to live in the future has become more lively.
Many openPetition users are committed to making their cities take measures to protect the climate.
“We must take action now and take responsibility”, several petitions demand.

53 German municipalities have shown leadership and declared climate emergency. What about your city?

  • Änderungen an der Petition

    at 10 May 2019 17:38

    (Hoffentlich letzte redaktionelle Änderung mit dem unten beschriebenen Zweck)
    Begründung gestrafft, damit die ausdruckbare, durch OpenPetition automatisch generierte Unterschriftenliste auf eine Seite passt.
    Es soll möglichst leicht sein, auch auf der Straße und im Betrieb Unterschriften auf Papier zu sammeln.


    Neue Begründung: Im Dezember 2018 hat ein Bündnis von Organisationen der Sozialproteste den Deutschen Gewerkschaftsbund mit einem Brief an sämtliche Mitglieder seines Bundesvorstandes und der Tarifkommissionen Leiharbeit der einzelnen DGB-Gewerkschaften angesprochen. In diesem Brief machten die Unterzeichner darauf aufmerksam, dass das Lohndumping durch Leiharbeit in einem wesentlichen Punkt nicht mehr stattfinden könnte, wenn die Tarifkomissionen Tarifkommissionen der DGB-Gewerkschaften keinen speziellen (Dumping-)Tarifvertrag für die Leiharbeit mehr aushandeln und unterschreiben würden. Auf diesen Brief gab es bisher noch keine Antwort. Der Brief und die Unterzeichner sind auf der Seite 2020-equalpaystattspaltung.de www.2020-equalpaystattspaltung.de dokumentiert.
    **Derzeit arbeiten rund eine Million Menschen in Leiharbeit und beziehen zumeist einen deutlich geringeren Lohn als Mitglieder der Stammbelegschaften des gleichen Betriebes, oft für genau die gleiche Tätigkeit.**
    Wir wollen mit dieser Petition innerhalb der Gewerkschaften und auch in der Gesellschaft einen Beitrag zu der Diskussion leisten, um diesen Zustand zu beenden und durchzusetzen, dass Leiharbeiter in den Genuss des gleichen Lohns wie die Stammbelegschaften kommen. Dies ist allgemein bekannt unter dem Namen "Equal Pay". "Equal Pay", gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, ist durch den Paragrafen 8 (1) des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) eigentlich gesetzlich garantiert. Einzig und allein das Vorhandensein eines Tarifvertrags speziell zur Leiharbeit kann dieses Recht für die betroffenen Leiharbeiter außer Kraft setzen. Daher fordern wir die DGB-Gewerkschaften dazu auf, dass sie diesen Tarifvertrag ersatzlos kündigen.
    Ich hoffe auf Ihre Unterstützung für dieses Anliegen, indem Sie die Petition mit unterzeichnen.
    i. A. Edgar Schu Koordinator Aktionsbündnis Sozialproteste (ABSP)

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 19

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now