• Änderungen an der Petition

    18.12.2014 20:47 Uhr

    Textfehler
    Neue Begründung: Nicht nur nachts, sondern auch tagsüber

    Nicht im November eingeführt wird Tempo 30 auf der Kasseler Landstraße: Die soll vor einer Umsetzung erst noch einmal geprüft werden. Auf der Hannoverschen Straße wird Tempo 30 hingegen nicht nur nachts, sondern auch tagsüber eingeführt – zwischen Weendespring und Karl-Grüneklee-Straße.

    Auch beim ADAC stößt die nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf Skepsis. „Tempo 30 statt Tempo 50 bringt keine nennenswerte Lärmverringerung“, erklärte Sprecherin Christine Rettig. „Das bestätigt jede Messung.“ Tempo 30 sei zwar in manchen Wohngebieten „aus Gründen der Verkehrssicherheit“ sinnvoll, „aber nicht auf Hauptstraßen“.

    Die Stadtverwaltung ist hingegen entschlossen, Tempo 30 auf Hauptverbindugsstraßen nicht nur umzusetzen, sondern auch zu überwachen. Stadt-Sprecher Detlef Johannson kündigte entsprechende Tempomessungen an. Die Schilder für die Einführung von Tempo 30 seien bereits bestellt.

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden