Aplinka

Hände weg vom Dietenbachwald in Freiburg!

Oberbürgermeister Martin Horn, Freiburger Gemeinderat und Stadtverwaltung
4 976 Palaikantis 3 412 in Breisgau Freiburgas
170% 2 000 kvorumui
4 976 Palaikantis 3 412 in Breisgau Freiburgas
170% 2 000 kvorumui
  1. Pradėta liepos 2023
  2. Rinkimas vis dar > 7 savaitės
  3. Pateikimas
  4. Dialogas su gavėju
  5. Sprendimas

Sutinku, kad mano duomenys būtų saugomi . Aš nusprendžiu, kas gali matyti mano paramą. Galiu bet kada atšaukti šį sutikimą .

 

2024-05-18 23:37

In den letzten Wochen hat sich abgezeichnet, dass die Stadt Freiburg ab dem 1. Oktober im Dietenbachwald mit den Rodungen beginnen will. Wir wollen unsere Petition übergeben, wenn dieser Termin näher kommt. Der Gemeinderat wird bis dahin neu gewählt sein.


Neues Zeichnungsende: 20.07.2024
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4.971 (3.412 in Freiburg im Breisgau)


2024-04-14 18:42

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Dietenbachwalds,

wir sind schon fast 5000! Es fehlen nicht mal mehr 250 Unterzeichnende – bitte teilt diese Petition, damit wir weiter Erfolg haben. Danke für Euer Engagement. Es geht nur mit Eurer Hilfe!
Und nun zwei Einladungen zum Thema:

- Einladung zur Podiumsdiskussion

Bald sind in Freiburg Gemeinderatswahlen. Wie stehen Kandidierende zum Dietenbachwald?
Um diese Frage wird es bei der Podiumsdiskussion gehen, zu der das Aktionsbündnis „Hände weg vom DietenbachWALD“ mit dem Bürgerinnenverein Rieselfeld euch alle herzlich einlädt.
Wann: Donnerstag, 18. April 2024, 20 Uhr
Wo: Glashaus Rieselfeld
Auf dem Podium:
Simon Sumbert, Bündnis 90/Die Grünen
Gregor Mohlberg, Linke Liste
Mascha Klein, Freiburg Lebenswert
Walter Krögner, SPD
Martin Kotterer, CDU
Ina Rometsch, Aktionsbündnis „Hände weg vom DietenbachWALD“
Die Veranstaltung wird moderiert von Florian Kech.
Auf dem Podium soll etwa eine Stunde diskutiert werden, ehe wir im Fishbowl-Format den Gast-Stuhl für Fragen aus dem Publikum freigeben. Ende der Veranstaltung: ca. 22 Uhr, Eintritt frei.
Wir freuen uns, wenn wir euch dort sehen!

- Einladung zur Mitmach-Aktion: "Einwendungen gegen den Bebauungsplan!"

Am 27.02.24 hat der Freiburger Gemeinderat mit großer Mehrheit den ersten Bebauungsplan zur Offenlage beschlossen. Er beinhaltet die ersten Rodungen im Dietenbachwald. "Offenlage" bedeutet, dass wir alle jetzt die Möglichkeit zur Stellungnahme und für Einwendungen an die Bauleitung haben.
Daher möchten wir um eure Mithilfe bitten: Schreibt der Bauleitplanung ein paar Zeilen darüber, warum ihr mit den Plänen zur Waldrodung nicht einverstanden seid.
Schildert bis zum 18. April kurz eure persönliche Betroffenheit und begründet eure Bedenken.
Die Stadt Freiburg muss unsere Einwendungen lesen und bearbeiten – wenn viele Leute mitmachen, können wir der Stadt deutlich machen, dass der Dieti vielen Menschen am Herzen liegt. Und, dass möglichst viele Bäume erhalten bleiben sollen! Noch ist nichts entschieden.

Bis zum Donnerstag, den 18.04., gibt es die Möglichkeit, unter nachfolgenden Link eine Stellungnahme zu verfassen. Bitte macht mit, ein paar kurze Zeilen reichen!
bauleitplanung.freiburg.de/verfahren/ba997a08-d0bb-40d3-9513-14d8095ccbe0/public/detail

Auf unserer Webseite findet Ihr hier ein paar Argumente, falls Ihr Inspiration braucht:
haendewegvomdietenbachwald.de/2024/04/10/mitmachaktion-stellungnahme-zum-ersten-bebauungsplan-dietenbach-schreiben/

Nicht vergessen: Am Donnerstag ist die Deadline.

Danke für eure große Unterstützung!


2024-01-17 07:39

Sammelzeitraum verlängert – bis einen Tag vor den Kommunalwahlen. So können wir besser in der Wahkampfzeit präsent sein.


Neues Zeichnungsende: 08.06.2024
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4.335 (3.081 in Freiburg im Breisgau)


2024-01-02 23:21

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Dietenbachwalds,

wir wünschen Euch ein gutes Jahr 2024! Was wohl das neue Jahr für den Dietenbachwald bringt?

Klar ist: Es besteht für Januar akute Rodungsgefahr.

Denn voraussichtlich im Januar wird das Verwaltungsgericht in Mannheim entscheiden, ob die Stadt Freiburg mitten durch den Dietenbachwald eine Gasleitung verlegen darf. Die Stadt Freiburg wird, falls das Gericht es zulässt, so schnell wie möglich Bäume fällen. Das wissen wir aus Gesprächen mit Vertretern der Stadtverwaltung.

Zur Erinnerung: Die Stadt Freiburg will eine 25 Meter breite und rund 120 Meter lange Schneise im Zickzack durch den Dietenbachwald schlagen lassen. Dort soll eine Gasleitung verlegt werden, die im Moment an anderer Stelle verläuft. An ihrem bisherigen Ort ist die Leitung den Bauarbeiten für den neuen Stadtteil im Weg. Sie versorgt viele Gemeinden nördlich und südlich von Freiburg mit Gas.
Der NABU Freiburg zog im Herbst vor Gericht, um die Rodungen per Eilantrag zu verhindern. Das Verwaltungsgericht Freiburg gab dem NABU Recht und untersagte die Rodungen vorerst. Doch die Stadt Freiburg und das Regierungspräsidium Freiburg haben dagegen Beschwerde eingelegt. Der Fall liegt nun in letzter Instanz beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim. Wann die Entscheidung fallen wird, ist nicht vorhersehbar. Wir rechnen mit Mitte bis Ende Januar.

Für uns bedeutet das: Sollte das Gericht im Sinne der Stadtverwaltung entscheiden, müssen wir mit Rodungen rechnen – und zwar SOFORT.

Was könnt Ihr dann tun?

- Zeigt Präsenz und protestiert! Tragt Euch in unsere Alarmliste ein, dann bekommt Ihr sofort per SMS und/oder per Mail Nachricht, falls im Dietenbachwald gerodet wird. Alarmliste Link:
dieti.blackblogs.org/alarmiert-werden/

- Bleibt informiert! Unsere Webseite und unser Kanal auf Instagram versorgen Euch mit Updates:
haendewegvomdietenbachwald.de
www.instagram.com/dietenbachwald/

Egal wie es jetzt vor Gericht ausgeht:

Im neuen Jahr braucht der Dietenbachwald Eure Hilfe mehr denn je. In Freiburg wird der Gemeinderat neu gewählt – wir müssen laut sein, wenn wir den Dietenbachwald erhalten wollen. Nehmt mit uns Kontakt auf, bringt Eure Ideen, Eure Stärken und Eure Energie mit!

Und bitte teilt unsere Petition. Wir sind schon 4200 Menschen, und unser nächstes Ziel ist es, 6000 Unterschriften zu schaffen. Das können wir nur mit Eurer Hilfe! Bitte fragt Nachbarn, Verwandte und Freunde, ob sie unterzeichnen wollen. Bitte verschickt massenhaft unseren Petitions-Kurzlink: openpetition.de/!dieti

Danke an alle, die unsere Petition weiterleiten, anderen von ihr erzählen, oder für den Dietenbachwald Unterschriften sammeln!

Und noch ein Hinweis zum Schluss: Eine Petition aus dem Ort Zeuthen in Brandenburg hat uns um Hilfe gegeben. Dort wollen NABU Brandenburg und NABU Dahmeland verhindern, dass in einer Allee mit alten Linden 260 Bäume für eine Straßensanierung gefällt werden. Wenn Ihr dort unterzeichnen möchtet – hier ist der Link:
www.openpetition.de/petition/online/seestrasse-zeuthen-unsere-allee-passe-nee

Wir wünschen allen einen rodungsfreien Winter! Danke, dass Ihr den Dietenbachwald unterstützt.


2023-11-22 16:18

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Dietenbachwalds,

der Wald braucht Euch: Kommt alle zu unserer Fahrrad-Demo am Samstag, 14 Uhr!

Am kommenden Samstag, den 25. November radeln wir gemeinsam für den Dietenbachwald. Denn schon drei Tage danach soll der Gemeinderat über den Flächennutzungsplan für den neuen Stadtteil Dietenbach abstimmen, der die Grundlage für die geplanten Rodungen werden soll. Wir wollen zeigen, dass wir damit nicht einverstanden sind.

Fahrrad-Demo – Start: Samstag, 14 Uhr, Rempartstraße!

Von dort radeln wir gemeinsam durch die Freiburger Innenstadt, dann ein Stück über die B31 und anschließend über Haslach in den Dietenbachwald.

Dort beenden wir unseren Protest mit einer Kundgebung am Mundenhofparkplatz. An der Stelle sollen Bäume gefällt werden, weil die Stadtverwaltung plant, dort ein Parkhaus zu bauen. Wir finden, dass in der heutigen Zeit keine Bäume für Parkplätze gefällt werden dürfen!

Wir werden am Samstag auf die unklugen Pläne der Stadt Freiburg aufmerksam machen, indem wir an den Bäumen im Rodungsgebiet am Mundenhofparkplatz Herzen anbringen. Macht gerne mit und bringt noch zusätzliche rote Herzen und etwas Schnur mit! (Wer basteln möchte: Als Material eignet sich gut Filz, Stoff oder auch rotes Tonpapier. Die Herzen müsst ihr mit zwei Löchern versehen, um später die Befestigungsschnur durchzuziehen.)

Macht mit und bitte bringt Familie, Freundinnen und Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn mit! Und sagt den Termin weiter!

Die zweite Gelegenheit, sich für den Dietenbachwald einzusetzen:
Dienstag, 28. November, 15:30 Uhr auf dem Rathausplatz
Was: Demo anlässlich der Gemeinderatssitzung zur Änderung des Flächennutzungsplans

Warum: Am Dienstag, den 28.11. wird der Gemeinderat über die Änderung des Flächennutzungsplans abstimmen, der Grundlage für die geplanten Rodungen werden soll. Falls für Euch zeitlich möglich, setzt mit uns ein Zeichen am Tag der Entscheidung!

Was gibt es sonst noch Neues?
Unsere Petition hat mittlerweile mehr als 4000 Unterstützende. Bitte teilt sie weiterhin!
Wer selbst aktiv werden möchte und Unterschriften sammeln will, kann die Unterschriftenbögen auf der Petitionswebseite auf Papier ausdrucken und später die unterschriebenen Bögen dort auch wieder hochladen. Danke an alle, die hier engagiert mit anpacken! Mit Eurer Hilfe sind wir stark.

Wie geht es im Wald weiter?
Noch immer ist das Langmattenwäldchen akut von Rodungen bedroht. Die Stadt Freiburg plant nach wie vor, dort eine Erdgasleitung zu verlegen. Die Waldzerstörung war bereits für Oktober geplant, doch der NABU klagte und stellte außerdem einen Eilantrag, um die Rodungen auszusetzen. Das Verwaltungsgericht gab dem NABU-Eilantrag Recht: Solange das Hauptsacheverfahren nicht entschieden ist, darf durch das Langmattenwäldchen keine Schneise geschlagen werden.
Allerdings haben das Regierungspräsidium und die Stadt Freiburg Beschwerde gegen diese Entscheidung eingelegt. Der Fall wird jetzt vor dem Verwaltungsgericht Mannheim in letzter Instanz verhandelt. Sollte die Stadt dort Recht bekommen, will sie sofort Bäume roden.

Weitere Infos und aktuelle Meldungen findet Ihr wie immer auf unserer Webseite haendewegvomdietenbachwald.de

Neu – wir sind auf Instagram! www.instagram.com/dietenbachwald

Vielen Dank für Eure Unterstützung! Wir freuen uns darauf, Euch am Samstag in der Rempartstraße zu sehen.



2023-10-16 15:24

Wir haben den Zeichnungs-Zeitraum verlängert auf den 1. März. Das ist das Ende der Rodungssaison.


Neues Zeichnungsende: 01.03.2024
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 3.440 (2.498 in Freiburg im Breisgau)


2023-10-12 06:00

openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Gemeinderat eine persönliche Stellungnahme angefordert.
Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
www.openpetition.de/petition/stellungnahme/haende-weg-vom-dietenbachwald-in-freiburg

Warum fragen wir das Parlament?

Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.
Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.

Was können Sie tun?

Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.
Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.
Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.


2023-10-05 20:48

Liebe Freundinnen und Freunde des Dietenbachwalds,

das Langmattenwäldchen ist jetzt entlang der Trasse für die Erdgasleitung akut rodungsbedroht. Es könnte morgen früh bereits los gehen. Aus der Waldbesetzung erfahren wir, dass heute mehrere Polizisten im Wald waren und Material beschlagnahmt haben. Da das beschlagnahmte Material nächsten Donnerstag von den BesitzerInnen wieder abgeholt werden kann, ziehen wir daraus folgenden Schluss: Die Rodung soll vermutlich bis spätestens Donnerstag durchgezogen werden.

Wer im Rodungsfall im Dietenbachwald Präsenz zeigen möchte, kann sich nun auch per SMS alarmieren lassen. Hier der Link:
dieti.blackblogs.org/alarmiert-werden/

Wichtig zu wissen: Die Teilnahme an einer eventuellen Spontanversammlung vor Ort ist legal, auch wenn eine solche Versammlung nicht beim Ordnungsamt angemeldet wird. Also kommt vorbei und zeigt, dass ihr nicht damit einverstanden seid, wenn der Wald für eine Gasleitung zerstört wird!

Wie falsch die Stadtverwaltung mit ihren Plänen liegt, zeigt der große Erfolg unserer Petition. Schon fast 2800 Menschen haben sie unterschrieben, und das Quorum von 2000 Freiburger Unterschriften haben wir soeben erreicht – jetzt wird unsere Petitionsplattform openpetition.de alle GemeinderätInnen und den Oberbürgermeister kontaktieren und zu Stellungnahmen auffordern. Wie diese Menschen zum Dietenbachwald stehen, könnt ihr dann auf der Petitionsseite nachlesen. Unsere Unterschriftensammlung läuft noch bis zum 10. November. Bis dahin wollen wir noch viel mehr werden! Also bitte teilt weiter die Petition. Wir brauchen weiter eure Hilfe!

Unsere nächsten Aktionen:

● Seit dem 2. Oktober demonstrieren wir mit einer Dauermahnwache gegen die geplanten Rodungen für die Erdgasleitung. Die Mahnwache findet täglich von 8 bis 18 Uhr auf dem Waldweg Heuweg statt. Zugang von der Mundenhoferstraße. Eine Karte des Orts findet ihr hier:
haendewegvomdietenbachwald.de/aktionen/dauermahnwache-gegen-die-waldzerstoerung-fuer-eine-erdgasleitung-im-oktober/

Besucht uns dort, wir freuen uns, wenn wir Euch im Wald sehen!

● Samstag, 7. Oktober ab 12 Uhr: Skillshare in der Waldbesetzung

● Sonntag, 8. Oktober: Waldspaziergang mit dem NABU. Treffpunkt: 14.00 Uhr, Straßenbahn-Endhaltestelle Bollerstaudenstraße in Rieselfeld

● Sonntag ,8. Oktober ab 16 Uhr: live Musik, Diskussionsrunden, Kaffee und Kuchen in der Waldbesetzung

Alle Termine findet ihr ausführlich auf unserer Webseite:
haendewegvomdietenbachwald.de/category/termine/

Danke für Eure Unterstützung!


2023-09-24 18:03

Liebe Freundinnen und Freunde des Dietenbachwalds!

Die gute Nachricht: Schon fast 2000 Menschen haben unsere Petition zum Erhalt des Dietenbachwalds unterschrieben! Die schlechte: Ab Oktober sollen die ersten Bäume im Auftrag der Stadt Freiburg gefällt werden. Für eine Erdgas-Hochdruckleitung soll eine 25 Meter breite Schneise quer durch den Dietenbachwald geschlagen werden.

Wenn wir viele sind, können wir das verhindern! Darum bitten wir Euch: Teilt unsere Petition! Schickt unseren Link openpetition.de/!dieti weiter an alle, denen Klimaschutz, Walderhalt und enkeltaugliche Stadtplanung am Herzen liegen.

Was Ihr sonst noch für den Dietenbachwald tun könnt?

Kommt zu unserer Demo „Keine Rodung für Erdgas!“ am Samstag, den 30. September. Start ist um 15 Uhr am Rathausplatz. Wir werden zeigen, dass wir uns den Wald nicht nehmen lassen und umgeplant werden muss. JA zu bezahlbaren Wohnungen und zum neuen Stadtteil – NEIN zur Vernichtung unbezahlbarer Bäume!

Unsere nächsten Veranstaltungen:

● Mi, 27.09., 18 - 19 Uhr, Klimacamp: Vortrag zum aktuellen Stand der Dinge um den Dieti
● Fr, 29.09., 16 Uhr, Extinction Rebellion-Aktion: Symbolische Baumfällung auf dem Platz der Alten Synagoge (mit Vortrag)
● Sa, 30.09.,15 Uhr: Demo „Keine Rodung für Erdgas!“, Start Rathausplatz. Mit Tanz-Flashmob!
● So, 1.10., 14 Uhr: Waldspaziergang mit dem NABU (Treffpunkt Straßenbahn-Endhaltestelle Bollerstaudenstr. in Rieselfeld)

Kommt vorbei! Wir freuen uns, wenn wir Euch bei den Terminen sehen. Updates dazu gibt es auf unserer Webseite www.haendewegvomdietenbachwald.de

Wir möchten außerdem Danke sagen für die große Unterstützung aus dem Klimacamp Freiburg. Es ist so wichtig, einen solchen Ort der Vernetzung in unserer Stadt zu haben! Darum teilen wir hier die Petition des Klimacamps, das im Winter den Glühweinständen des Weihnachtsmarkts weichen soll und sich jetzt per Petition dagegen wehrt. Bitte unterstützt das Klimacamp Freiburg mit Eurer Unterschrift.
www.change.org/p/freiburg-darf-das-klimacamp-auf-dem-rathausplatz-nicht-räumen-klimagerechtigkeit-ist-wichtiger-als-glühwein?source_location=search

Danke für Eure Zeit und Unterstützung!


Padėkite stiprinti piliečių dalyvavimą. Norime, kad jūsų susirūpinimas būtų išgirstas išlikdami nepriklausomi.

Reklamuoti dabar