openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    18-01-15 19:51 Uhr

    Liebe Aktive,

    Vielen Dank für eure Mithilfe, den Menschen aus Heidelberg und Umgebung und
    auch denen aus anderen Städten, die trotzdem helfen ohne direkt betroffen zu sein.

    Die Unterschriften wurden an den Oberbürgermeister weitergegeben und derzeit vom Amt geprüft

    Wer Zeit hat ist herzlich eingeladen:

    Das Aktionsbündnis gegen den Hotelneubau im Penta-Park lädt zu einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung ein, um über die Bedenken gegen die Teilbebauung des Penta-Parks zu informieren.


    Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 21. Januar 2015 um 20 Uhr im LiteraturCafé in der Heidelberger Stadtbücherei statt.

    Die Veranstalter haben die Heidelberger GemeinderätInnen gebeten, nochmals mit ihnen in einen öffentlichen Dialog zu treten. Es gebe neue Aspekte, die bei der bevorstehenden, abschließenden Entscheidung über den Hotelneubau berücksichtigt werden müssten.


    Unter www.die-stadtredaktion.de gibt es wichtige Informationen und Neuigkeiten zum weiteren Verlauf und dem Stand der Dinge rund um die geplante Marriott-Erweiterung.

    Wer auf www.die-stadtredaktion.de geht kann im nächsten Schritt online die Petition an den Heidelberger Gemeinderat unterzeichnen.( = neuer Widerspruch gegen die Bebauung und aktuelle Planung )

  • Veranstaltungshinweis und Widerspruch zeichnen zum Thema: Marriott-Erweiterung

    18-01-15 18:13 Uhr

    Liebe Aktive,

    Es ist noch nicht alles verloren, der Gemeinderat muß bald ein letztes mal abstimmen und uns bleiben dann 4 Wochen Zeit unsere Widersprüche erneut zu äußern.

    Bitte kommt zahlreich zu unserer Veranstaltung oder beteiligt euch an der online Unterzeichnung des Widerspruches, der an den Gemeinderat Heidelberg geht.

    Einfach eingeben: www.die-stadtredaktion.de

    Dort können sie / ihr wichtige Informationen und Neuigkeiten zum Thema nachlesen.

    Penta-Park-Initiative und Arbeitskreis Nachverdichtung im Bürgernetz Heidelberg laden in Zusammenarbeit mit NABU Heidelberg und BUND Heidelberg ein:

    21. Januar 2015 um 20 Uhr im Literaturcafe, Stadtbücherei, Poststraße

    Dann bis Mittwoch....und Danke an alle UnterstützerInnen

  • Einladung zur Veranstaltung am 20.11.14 um 19.30 Uhr in der VHS Heidelberg

    09-11-14 13:56 Uhr

    Einladung zu einer bürgerschaftlichen Dialogveranstaltung vor der abschließenden Entscheidung zur teilweisen Bebauung des Penta-Parks

    An diesem Abend können sie einen Widerspruch von uns verfasst - persönlich unterschreiben und uns mit ihrer Anwesenheit unterstützen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Bürgerinitiative Penta-Park, BUND Heidelberg,NABU Heidelberg und das Bürgernetz Heidelberg laden Sie recht herzlich ein:

    Informations-und Dialogveranstaltung zum Thema "vorhabenbezogener Bebauungsplan Marriott Hotel"
    am 20.11.2014 um 19.30 in der VHS Heidelberg.


    Einladung wurde an Gemeinderäte Heidelberg gesendet:
    Da der Gemeinderat in den nächsten Wochen sich abschließend mit diesem Hotelprojekt befassen muss, bitten wir Sie, vor der Schlussentscheidung im Gemeinderat nochmals das Gespräch mit uns zu suchen. Wie Sie wissen, sind wir aus vielerlei Gründen gegen den Hotelneubau im Penta-Park. Während der vierwöchigen Offenlage des Bebauungsplanentwurfs - das wird voraussichtlich im Dezember sein- haben BürgerInnen nochmals die Möglichkeit, dagegen Widerspruch einzulegen.

    Die Penta-Park-Initiative bereitet zur Zeit einen Widerspruch vor. Die darin enthaltenen Argumente möchten wir Ihnen vor dem gemeinderätlichen Beschlusslauf nochmals in konzentrierter Form darstellen.

    Auch wenn Sie der Meinung sein sollten, dass das Planungs-und Entscheidungsverfahren schon sehr weit fortgeschritten sei und eine erneute Debatte deswegen nicht mehr sinnvoll ist, möchten wir Sie dennoch bitten, vor der Schlussentscheidung unsere Argumente anzuhören. Es gibt einige Aspekte, die bisher zu wenig kritisch bewertet wurden. Bspw. die Begründung des Hotelneubaus mit einem Zusatzbedarf an Hotelbetten, der aus dem "Strategischen Hotelleitbild 2008-2015" abgeleitet wurde.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie in einen kritisch-konstruktiven Dialog mit uns eintreten würden.

    Für die Penta-Park-Initiative

    Sylvia Schneider, Christine Rückert

  • Petition in Zeichnung

    24-09-14 19:38 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    Vielen Dank für Ihr/ Euer Engagement. Leider endet die Petition am 29.September.
    Die gesammelten Unterschriften werden wir dem Oberbürgermeister dann auch persönlich überreichen.

    Eine letzte wichtige Mitteilung möchten wir ihnen/ euch noch weitergeben. Der Gemeinderat Heidelberg tagt wieder am 9.10. ( 16.30-21.00 Uhr ) die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Offenlage zum endgültigen Bebauungsplan Marriott-Erweiterung an diesem Abend beschlossen wird. Bitte auf die öffentliche Bekanntmachung achten - Sitzungskalender Stadt-HD - ww1.heidelberg.de/buergerinfo/si0040.asp

    Oder falls ein Wunder !!! geschieht, könnten die Gemeinderäte auch noch gegen den Bau stimmen ....
    Vier Wochen werden wir dann Zeit haben die Pläne einsehen zu können und wer möchte kann eine Stellungnahme/ Bedenken dazu äußern.

    Details:
    www.die-stadtredaktion.de/2014/07/diestadtredaktion/leitartikel/befragung-wie-wird-der-neue-gemeinderat-sich-zur-erweiterung-des-marriott-hotels-verhalten/

    www.die-stadtredaktion.de/2014/07/rubriken/stadt/architektur/marriot-weiss-bis-jetzt-nichts-von-einem-hotelneubau/

    Wichtige Argumente, die in den Stellungnahmen auftauchen sollten:
    -Derzeit besteht kein Baurecht-Als Bürger wünsche ich mir eine ökologische Stadtplanung Bsp.Freiburg.(Nachhaltigkeit)-Erbbaurecht erhalten-Öffentliches Gelände sichern-keinen Verkauf der Fläche zulassen für nachfolgende Generationen sichern
    -Der Park: Derzeitigen Baumbestand erhalten und schützen § 9 (1) Nr. 20+25 BauGB- Bsp.Während der Durchführung von Erd- und Baumaßnahmen sind diese Bäume einschließlich ihres Wurzelraums gem. DIN 18920 zu sichern, sind vor Beginn der Bauarbeiten einzelfallbezogene Baumschutzmaßnahmen in Abstimmung mit einer Fachperson festzulegen
    - geplanter Fahrradweg ist zu gefährlich, da Ein+Ausfahrt der LKW+PKW den Radweg kreuzen.
    -Keinen Balkon in den Neckar bauen- das gefährdet den Uferbereich/ Schutz des Ufers und des Bodens/ FFH-Gebiet ist gerade mal ca. 0,5 km entfernt. Naturnahe Ausgestaltung der Gewässerrandstreifen-ökologische Aufwertung - §29 -§ 38 WHG-Ba-Wü
    -Keine Aussenbewirtschaftung vom Hotel -Lärm bis Nachts.
    -Ökologische Aufwertung des Parks-Nach der Stellungnahme des Naturschutzbeauftragten Dr. Friedrich Raque
    -Freiraumsicherung mit UEP-Freiflächengestaltungssatzung fordern
    -Fassade des Hotels begrünen

    Danke an Alle

  • Petition in Zeichnung

    08-06-14 15:20 Uhr

    Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

    Bei der Abstimmung kam die Mehrheit von 24 Ja Stimmen, 16 Nein Stimmen und einer Enthaltung zu Stande.
    www.die-stadtredaktion.de/2014/06/rubriken/stadt/architektur/marriott-hotel-im-gemeinderat-erste-entscheidungsrunde-geht-an-den-investor/

    Der Bebauungsplan wird nun für 4 Wochen offen gelegt. In dieser Zeit können erneut Widersprüche aus der Bürgerschaft geltend gemacht werden.

    Voraussichtlich wird der neue Gemeinderat am 24.7.2014 in seiner ersten Sitzung die Aufgabe haben, den sogenannten Bebauungsplansatzungsbeschluss abschließend zu entscheiden.

    Da der neue Gemeinderat politisch etwas anders gewichtet sein wird, kann es durchaus sein, dass das Bauprojekt dann doch noch gestoppt wird.

    Unsere Bitte an Alle: Zeit sich wieder einzumischen und an die Stadtverwaltung zu schreiben

    Stadtplanungsamt
    Palais Graimberg - Kornmarkt 5
    69115 Heidelberg
    Stadtplanung@heidelberg.de
    06221 58-23000 und 58-23010

    Vielen Dank an Alle, für euren Mut, Zeit und Engagement. Wir machen weiter.

    Liebe Grüße von der BI-Bergheim

  • Der Penta-Park darf nicht verloren gehen

    23-05-14 21:07 Uhr

    Obwohl der Bezirksbeirat Bergheim den Bebauungsplan zum zweiten Mal abgelehnt hat, wurde dieser trotzdem vom Bau- und Umweltausschuss am 13.Mai knapp (7 dafür, 6 dagegen, 1 Enthaltung ) weiter auf den Weg gebracht.
    www.rnz.de//heidelberg/00_20140520060000_110678893-Der-Penta-Park-darf-nicht-verloren-gehen.html
    Jetzt wird voraussichtlich noch der „alte Gemeinderat“ am 5.6.2014 über den Plan abstimmen.
    Honi soit qui mal y pense!
    Wir halten es immer noch für einen Schildbürgerstreich das Neckarufer in Zeiten des Klimawandels weiter zu bebauen!