• Änderungen an der Petition

    at 15 Jun 2020 00:16

    Das Wording haben wir leicht angepasst und übersichtlicher/lesbarer gestaltet. Der Sinn ist gleich geblieben.


    Neuer Petitionstext: Der Abriss droht - **jetzt **wir müssen jetzt handeln!** Wir wollen nicht tatenlos dabei zusehen, wie ein weiteres Stück **Hamburger Geschichte zerstört** wird. Die Pläne für den Abriss kulturhistorisch relevante Gründerzeitvilla soll abgerissen und die Neubebauung der Gründerzeitvilla machen uns nicht nur fassungslos, sondern zugleich sehr traurig. Denn das historische Stadtbild soll modernen Stadthäusern weichen, die keineswegs einen bezahlbaren, familienfreundlichen Wohnungsbau zum Ziel haben. Im Gegenteil: bei einem Die geplanten Verkaufspreis von ca.7.000€ – 7.500€ pro Quadratmeter und einer maximalen Geschossfläche von 3 Stockwerken plus Staffelgeschoss und 7 Wohneinheiten wird eines mehr als deutlich – lediglich sieben Luxus-Wohneinheiten berücksichtigen auf keinste Weise die vorgegebene Infrastruktur oder den Faktor Umwelt. Lediglich die **Profitgier einzelner Immobilienspekulanten**, Investoren oder und Bauträger steht bei diesen Bauplänen im Vordergrund.
    Vordergrund.
    **Bitte unterstützen sie unsere Initiative zum Erhalt der Villa**


    Neue Begründung: Wir wollen nicht tatenlos dabei zusehen, wie ein weiteres Stück **Hamburger Geschichte zerstört** wird. Die Pläne für den Abriss und die Neubebauung der **Gründerzeitvilla** machen uns nicht nur fassungslos, sondern zugleich sehr traurig. Denn das historische Stadtbild soll modernen Stadthäusern weichen, die keineswegs einen bezahlbaren, familienfreundlichen Wohnungsbau zum Ziel haben. Im Gegenteil: bei Anstelle der Villa plant der Bauträger:
    - 7 Stadthäuser mit
    einem geplanten Verkaufspreis von ca.7.000€ – 7.500€ pro Quadratmeter und einer maximalen Geschossfläche von 3 Stockwerken plus Staffelgeschoss und 7 Wohneinheiten wird eines mehr als deutlich – lediglich die Profitgier einzelner Immobilienspekulanten, Investoren oder Bauträger steht bei diesen Bauplänen im Vordergrund.
    Auch eine gegebene
    Staffelgeschoss
    - Keine Berücksichtigung der gegebenen
    Infrastruktur wurde sichtlich nicht berücksichtigt, so wie beispielsweise Spiel- und Park- oder Mülleimerstellplätze, sowie Mülleimer-Stellplätze. Zudem: Keine Berücksichtigung der Faktor Umwelt. So anliegenden Spielstraße durch den erwarteten steigenden Verkehr, was eine große Gefährdung für unsere Kinder darstellt.
    - Keine Berücksichtigung der Umwelt und des Ökosystems. Neben einer übermäßigen Versiegelung der Grünflächen
    wäre nicht nur eine weitere übermäßige Versiegelung unserer Grünflächen notwendig, sondern auch zugleich die Vernichtung von Bäumen, Hecken und Pflanzen.
    Was uns neben all dem zusätzlich größte Sorge bereitet,
    Pflanzen erforderlich.
    Somit
    ist der steigende Verkehr, der durch diesen verdichteten **Luxuswohnraum** entstehen wird. Denn dieser ist mit der direkt anliegenden Spielstraße nicht ansatzweise in Einklang zu bringen. Mehr noch – er bringt die Sicherheit unserer Kinder in Gefahr.
    All dies Punkte – ein Stadtbild, das unsere Geschichte bewahrt, eine familienfreundliche und bezahlbare Wohngegend, die uns und unseren Kindern Sicherheit und eine möglichst grüne Heimat bietet machen das Leben lebenswert. Daher ist ein
    Neubau in der dargestellten Form, in der Größe, Kubatur und allgemeinen Gestaltung absolut inakzeptabel. Zudem aus städteplanungsrechtlicher als auch aus Ansicht der Anwohner weiteren Bewohner von Alsterdorf nicht genehmigungsfähig.
    **Bitte unterstützen sie unsere Initiative zum Erhalt der Villa**
    Weitere Informationen unter:
    **http://villa-alsterdorf.info/**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 122 (79 in Bezirk Hamburg-Nord)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now