Region: Bavaria
Education

Hundeschulen in Bayern müssen wieder arbeiten dürfen!

Petition is directed to
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
5.330 Supporters 5.040 in Bavaria
Petition process is finished
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Die Petition ist bereit zur Übergabe - Bayern macht nach wie vor seine eigenen Gesetze!!!

at 12 Apr 2021 09:31

Hallo an alle Unterstützer,

vielen Dank an alle für die vielen Unterschriften und die vielen Kommentare und Meinungen!

Eigentlich hätten die Hundeschulen in Bayern ab dem 15.03.2021 wieder aufmachen dürfen, aber selbstverständlich ist über Nacht der Inzidenzwert über 100 angestiegen, so dass es zu einer Öffnung nicht gekommen ist.

Alle Bemühungen scheiterten bislang. Bayern macht nach wie vor seine eigenen Gesetze und hört nicht auf, die meisten selbständigen Branchen zu vernichten.

In den nachfolgenden Bundesländern wurden die Hundeschulen überhaupt nicht, oder nur für einen kurzen Zeitraum geschlossen. In Bayern jedoch hört diese ungeheuerliche Katastrophe einfach nicht auf:

Bundeslänger in welchen – zum Teil auch ohne jede Unterbrechung – zumindest der Einzelunterricht nach wie vor stattfinden durfte und darf, Gruppenunterricht aber auch:
Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Hessen, Baden-Württemberg, NRW, Schleswig-Holstein, Thüringen ... Vielleicht sogar noch weitere, aber nur diese konnte ich bislang recherchieren.

Ich wünsche JEDEM EINZELNEN, dass er wieder öffnen darf, denn wie das „normale Leben“ ausgesehen hat, ist mittlerweile so weit weg, dass es einem wie ein Traum vorkommt. ABER nachdem Friseure, Autoschulen, Musikschulen, Buchläden, Schuhgeschäfte etc. offen haben und arbeiten dürfen, nachdem Fußball gespielt wird!!!, nachdem Golf gespielt wird und Reitunterricht erlaubt ist, nachdem mit dem Bus und mit dem Zug gefahren wird, nachdem auf Mallorca geflogen wird!!!, verstehe ich NICHT, warum die Hundeschulen in Bayern, im Freien, nach wie vor nicht arbeiten dürfen. Letztendlich kann ich mich mit jedem Hundehalter vor dem Zaun auf der Straße treffen, ABER sobald ich diese Unterhaltung 1 m hinter dem Zaun auf meinem Gelände führen würde, „werde ich verhaftet!!!“

Durch das eingeführte HomeOffice haben sich Tausende von Menschen einen Hund geholt und brauchen Hilfe! Dies wird in einer Katastrophe enden, und auch die Tierheime rechnen mit dem Schlimmsten.

In vielen Bundesländern arbeiten 20 Kunden mit ihren Hunden auf dem Hundeplatz, und wir schauen in Bayern zu und gehen pleite! Hunde-Ausbildung geht nun mal nicht online, oder per Telefon!!!

Mittlerweile sind wir seit 4 Monaten zu und bekommen keinen Cent finanzielle Entschädigung! Ich bin sauer, sehr sehr sauer!!!

Mit traurigen Grüßen

Eure Michelle Daniel


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now