Region: Stuttgart
Image of the petition Ich fordere die Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09.2010

Ich fordere die Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09.2010

Petitioner not public
Petition is directed to
Landtag von Baden- Württemberg
1,488
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2013
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

10/11/18, 8:11 PM EDT

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Änderungen an der Petition

12/7/13, 2:37 PM EST

Tippfehler..
Neuer Petitionstext: Mit dieser Petition fordere ich eine sofortige Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09. 2013 2010 im Stuttgarter Schloßgarten. Neue Begründung: Bereits am 27. 10. 2012 habe ich eine Petition mit der Forderung zur sofortigen Wiederaufnahme des Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09. 2010 initiiert. 4066 Unterstützer haben zum damaligen Zeitpunkt unterzeichnet (siehe auch:

www.openpetition.de/petition/online/ich-fordere-eine-sofortige-wiederaufnahme-des-untersuchungsausschusses-zu-den-vorfaellen-am-30-09-in )

Brigitte Lösch und Ulrich Sckerl hatten die gesammelten Unterschriften im Landtag entgegen genommen.

Am 07. Dezember 2013 berichtete die "Stuttgarter Zeitung", dass nun Dokumente bekannt geworden sind, welche Zweifel an der bisherigen Darstellung der "Mappus- CDU" wecken. Den ausführlichen Artikel hierzu finden Sie unter:

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwarzer-donnerstag-neue-fragen-durch-mappus-mails.b6bcb3d7-2cc7-46ec-9d85-ce74c6f7d112.html

Daraus resultierend ergibt sich für mich als logische Konsequenz nur eine Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses, um endgültig zu klären, welche politischen Überlegungen und Handlungen hinter diesen Vorfällen stecken und gegebenenfalls juristische Schritte einleiten zu können.

Dies ist bis heute nicht geschehen.


More on the topic No category

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now