Mit dieser Petition fordere ich eine sofortige Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09. 2010 im Stuttgarter Schloßgarten.

Begründung

Bereits am 27. 10. 2012 habe ich eine Petition mit der Forderung zur sofortigen Wiederaufnahme des Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 30.09. 2010 initiiert. 4066 Unterstützer haben zum damaligen Zeitpunkt unterzeichnet (siehe auch:

www.openpetition.de/petition/online/ich-fordere-eine-sofortige-wiederaufnahme-des-untersuchungsausschusses-zu-den-vorfaellen-am-30-09-in )

Brigitte Lösch und Ulrich Sckerl hatten die gesammelten Unterschriften im Landtag entgegen genommen.

Am 07. Dezember 2013 berichtete die "Stuttgarter Zeitung", dass nun Dokumente bekannt geworden sind, welche Zweifel an der bisherigen Darstellung der "Mappus- CDU" wecken. Den ausführlichen Artikel hierzu finden Sie unter:

www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwarzer-donnerstag-neue-fragen-durch-mappus-mails.b6bcb3d7-2cc7-46ec-9d85-ce74c6f7d112.html

Daraus resultierend ergibt sich für mich als logische Konsequenz nur eine Neuaufnahme eines Untersuchungsausschusses, um endgültig zu klären, welche politischen Überlegungen und Handlungen hinter diesen Vorfällen stecken und gegebenenfalls juristische Schritte einleiten zu können.

Dies ist bis heute nicht geschehen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nadine Hamaleser aus Stuttgart
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Müssen wir unser Steuergeld für solch Dummes Zeug ausgeben? Das Thema ist durch es interessiert niemanden mehr und bitte nicht ganz so unschuldig tun! keiner will es wissen!