• Petition in Zeichnung - Klageunterstützung - Petition Flughafen Leipzig – Wir sind bei Facebook

    02.07.2020 14:22 время

    Liebe Unterzeichner*innen,

    wir bitten Sie heute um …

    1) Unterstützung einer KLAGE, die die Kompetenzinitiative auf den Weg bringen möchte und dafür Spendengelder braucht. Ihre Spende wird zweckgebunden eingesetzt und dient nur diesem juristischen Projekt “Mobilfunk und Gesundheit”:
    Zur Finanzierung des juristischen Verfahrens und der damit verbundenen Kosten, für projektbezogene medizinisch-ärztliche Studien und für projektbezogene mediale und publizistische Begleitung.
    Wir sind in persönlichen Kontakt mit Klaus Scheidsteger (dem Regisseur des Films „Thank you for calling“) und befürworten und unterstützen - auch aufgrund interner Informationen dazu - diese Klage sehr!
    Auch kleine Summen ergeben ein insgesamt großes Bild. Helfen Sie bitte mit!
    Nähere Infos gibt es direkt unter
    kompetenzinitiative.com/gesellschaft/mobilfunk-und-gesundheit-juristische-klage/
    Sie finden dort auch die Bankdaten für eine Überweisung. Vielen Dank!

    2) Außerdem bitten wir Sie um Ihre Unterstützung für die PETITION einer mit uns befreundeten Bürgerinitiative: neben Klimaschutz ist ebenfalls die Erhaltung unserer Gesundheit das Ziel dieser Petition. Es geht um die Pläne des FLUGHAFEN-Ausbaus LEIPZIG/HALLE zum europäischen Frachtdrehkreuz. Der Flughafen Leipzig/Halle ist gemessen am CO2 Ausstoß je Start/Landung der klimaschädlichste Flughafen in Deutschland. Mit einem Ausbau würde der CO2 Ausstoß bis 2032 von derzeit 6,2 Mio. Tonnen auf 10 Mio. Tonnen pro Jahr steigen. Ganz abgesehen vom Nachtfluglärm eines stadtnahen Flughafens. Dies gilt es zu stoppen! Wir danken Ihnen für die Unterzeichnung und Weiterleitung!
    www.openpetition.de/petition/online/kein-weiterer-ausbau-des-frachtflughafens-leipzig-halle-2

    3) Und dann … sind wir jetzt auch auf Facebook zu finden:
    www.facebook.com/B%C3%BCrgerinitiative-5G-freies-Leipzig-und-Umgebung-106172091140344/

    Wir grüßen Sie recht herzlich!
    Ihre Bürgerinitiative 5Gfreies Leipzig und Umgebung
    www.5gfreiesleipzig-umgebung.de/

  • Änderungen an der Petition

    27.06.2020 00:35 время

    Wir haben die Website unserer Bürgerinitiative ergänzt und minimale notwendige Richtigstellungen im Text vorgenommen.


    Neue Begründung: **Mit unserer Forderung nach einem Stopp des 5G-Ausbaus sind wir nicht allein – es wird nicht gelingen, unsere berechtigten Bedenken als eine Randerscheinung dastehen zu lassen, die man vernachlässigen kann.**
    Die belgische Umweltministerin Frau Céline Fremault hat im März 2019 einen 5G Stopp für Brüssel erlassen: „Die Brüsseler sind keine Labormäuse, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann ...".
    www.t-online.de/digital/smartphone/id_85555326/5g-netz-versuche-in-genf-und-bruessel-wegen-strahlung-gestoppt
    Auch Städte wie Rom, Florenz und die Schweizer Kantone Genf, Waadt und Jura sind ebenfalls aus dem 5G Projekt ausgestiegen. **Als erste deutsche Gemeinde hat Bad Wiessee sich im November für einen 5G Stopp entschieden.**
    tegernseerstimme.de/5g-mobilfunktechnik-stoesst-auf-widerstand/
    **Die Stadt Ravensburg wird vorerst keine Modellstadt für 5G** – Der Baubürgermeister, Herr Bastin sagte am 20.11.2019, dass es nun vor 2023 in Ravensburg kein 5G geben werde
    (Schwäbische Zeitung 20.11.2019).
    **In Deutschland gibt es inzwischen in vielen Städten immer mehr Menschen und auch Bürgerinitiativen, die sich für einen Stopp des 5G-Netzausbaus aussprechen.**
    **Auch wir Bürgerinnen und Bürger aus Leipzig und Umgebung wollen keine Versuchskaninchen sein für eine Strahlungstechnologie, für die es keine Risikostudien gibt! Wir wollen einen offenen Dialog mit den Bürgern aus Leipzig und Umgebung zu Thema Mobilfunk.**
    **Wir fordern, dass eine GESUNDHEITSVORSORGE FÜR UNS BÜRGERINNEN UND BÜRGER erste Priorität hat und die Stadt Leipzig sowie die umliegenden Städte und Gemeinden ebenfalls einen Stopp des 5G-Netzausbaus entscheiden! Wichtig sind weiterhin:**
    **1. Die sofortige Abschaltung der bereits zugeschalteten 5G-Antennen.**
    **2. Trennung von In- und Outdoor-Versorgung bei der Netzplanung: Keine Durchstrahlung jeglicher Baumasse, die Wohnung ist ein Schutzraum!**
    **3. Schaffung von funkarmen Gebieten und Einrichtung von Schutzzonen für elektrosensible Menschen.**
    **4. Keine parallel betriebenen Mobilfunknetze verschiedener Anbieter, die eine vielfache Dauerbestrahlung und einen enormen Energieverbrauch bedeuten. Ein Netz für alle (Stichwort Roaming).**
    **LIEBE BÜRGERINNEN UND BÜRGER AUS LEIPZIG UND UMGEBUNG, LIEBE UNTERSTÜTZERINNEN UND UNTERSTÜTZER AUS GANZ DEUTSCHLAND!**
    **Bitte informieren Sie sich über die Gefahren und Risiken von 5G und Mobilfunk.**(siehe Diagnose Funk)
    **Bitte unterstützen Sie diese Petition und unterzeichnen Sie.**
    **Leiten Sie die Petition bitte auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiter.**
    **Es gibt Möglichkeiten, gemeinsam zu handeln.**
    **Kontaktieren Sie uns gern und arbeiten Sie mit uns zusammen.**
    **BÜRGERINITIATIVE 5GFREI LEIPZIG UND UMGEBUNG**
    Bi-5gfrei@gmx.de
    Bi-5gfrei@gmx.de - www.5gfreiesLeipzig-Umgebung.de
    - Infos und Quellen:
    Internationaler Appell von Wissenschaftlern und Ärzten aus 168 Nationen:
    www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - Ärzte und Mobilfunk:
    www.aerzte-und-mobilfunk.eu/
    www.presseportal.de/pm/134366/4411809
    www.aerzteblatt.de/archiv/93711
    - Grenzwerte:
    www.diagnose-funk.org/themen/grenzwerte-auswirkungen/grenzwerte
    www.bfs.de/DE/themen/emf/hff/schutz/grenzwerte/grenzwerte.html
    - Insekten und Mobilfunk:
    www.mberstecher.de/bienen-broschuere.pdf
    www.bund.net/ressourcen-technik/elektrosmog/gefahren-und-risiken/?wc=22498
    - Elektrosmog im Alltag:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber
    - Kommunale Handlungsfelder:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber/kommunale-handlungsfelder/einleitung/schutz-und-vorsorge-in-kommunen-ist-moeglich
    - Elektrohypersensibilität:
    www.diagnose-funk.org/themen/grenzwerte-auswirkungen/elektrosensibilitaet-fallbeispiele/elektrohypersensibilitaet
    - Überwachung:
    www.tagesschau.de/investigativ/ndr/china-ueberwachung-103.html
    www.tagesschau.de/ausland/sozialkredit-ranking-china-101.html
    - Gesundheit:
    www.emfdata.org/de
    www.bund.net/service/presse/pressemitteilungen/detail/news/bund-fordert-dass-gesundheitliche-auswirkungen-von-5g-vor-dem-ausbau-erforscht-werden/
    www.spiegel.de/karriere/italien-gehirntumor-durch-handy-nutzung-erstmals-als-berufskrankheit-anerkannt-a-1144218.html)
    - Antwort Prof. Adlkofer an Stiftung Warentest:
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1471
    - Smart City:
    www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-versorgung/5g
    - Klimaschutz:
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1416
    - Informationen mit Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen:
    www.diagnose-funk.org
    www.kompetenzinitiative.de
    Quellenangabe Fotos:
    Oberes Foto:
    Foto:
    Broschüre Elektrohypersensibilität - Risiko für Individuum und Gesellschaft kompetenzinitiative.com/wp-content/uploads/2019/08/KI_HEFT-11_Elektrohypersensibilit%C3%A4t_2018.pdf
    Unteres Foto: Kunstkraftwerk Leipzig

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6.992

  • Petition in Zeichnung - Wir haben eine eigene Website.

    20.06.2020 22:36 время

    Hallo Zusammen,

    die Leipziger Bürgerinitiative hat nun eine Website

    www.5GfreiesLeipzig-Umgebung.de

    mit vielen Infos und Anregungen ...

    Wer in Zukunft - auch nach der Beendigung unserer Petition - weitere Informationen von uns erhalten möchte, müsste uns bitte direkt anmailen.
    (Wie in der Datenschutzerklärung gesagt, gehen wir vertrauensvoll mit Mailadressen um und leiten keine weiter.)

    Mit herzlichen Grüßen

  • Petition in Zeichnung - Gesundheit geht vor wirtschaftlichen Interessen

    07.06.2020 20:00 время

    Показать документ

    Liebe Mitmenschen,
    im April wurden die Bürgermeister*innen aller Kommunen und Landkreise von Umweltministerin Svenja Schulze und Verkehrs- und Digitalminister Andreas Scheuer in einem gemeinsamen Brief mit Ratschlägen versorgt, wie sie auf die massive Kritik am 5G-Ausbau reagieren sollen, um diesen - bitteschön! - beschleunigt durchzusetzen.

    Wie Sie wissen, haben ja die Bürgermeister von Ravensburg, Bad Wiessee und Schorndorf und einige bayrische Bürgermeister diesen Ausbau gestoppt.

    Wir haben mit einigen Bürgermeistern bereits telefoniert, –
    sie sagen z.B. „Es wäre ein Unding, wenn wir etwas beschließen, was vielleicht gesundheitsgefährdend ist.“
    oder
    „Sicherheit geht vor Schnelligkeit.“
    oder
    „5G ist nicht geprüft. Es ist nicht bekannt, wie sich die Technologie auf den menschlichen Körper auswirkt.“
    und „Solange es diese Unsicherheiten gibt, sind wir als Gemeinde dazu verpflichtet, für die Bürger zu sorgen.“ „Gesundheit geht vor wirtschaftlichen Interessen.“

    So einfach ist das. So logisch. Einfach der gesunde Menschenverstand. Wenn ein Bürgermeister und Stadtrat Mut hat und sich traut, dem Auftrag seines Wirtschaftsministers zu widersprechen und sich vor seine Bürger*innen stellt.
    Lassen Sie uns Briefe an Bürgermeister und Stadträte schreiben,
    Musterbrief und weitere Infos dazu unter
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1555

    Wie ging das afrikanische Sprichwort? „viele kleine Menschen, die an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern ...“
    Viele Briefe, die geschickt werden, viele Stimmen, die sich äußern, immer wieder, immer öfter, immer mehr, und immer wieder ...
    Es geht um unsere und die unserer Kinder und Enkelkinder Zukunft!
    Es gibt Alternativen.

    … und die Vision für Leipzig:
    Leipzig als Stadt mit gesundheits- und umweltverträglichen Mobilfunk!
    FÜR EIN LEBENSWERTES LEIPZIG!

    Wir grüßen Sie herzlich,
    Ihre Bürgerinitiative 5G freies Leipzig und Umgebung

  • Petition in Zeichnung - Offener Brief von diagnose:funk an Bundesamt für Strahlenschutz

    31.05.2020 13:05 время

    Показать документ

    Liebe Mitstreiter*innen,

    Peter Hensinger und Jörn Gutbier, beide im Vorstand von diagnose;funk e.V. haben an Frau Dr. Paulini, Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), geschrieben:

    “Wann gibt es in Deutschland wieder einen Strahlenschutz?”

    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1566
    (als pdf auch im Anhang)

    Dieser Brief enthält alle aktuell wichtigen Inhalte zum Thema Mobilfunkstrahlung und Gesundheitsgefährdung.

    Zum HINTERGRUND schreibt diagnose:funk:
    „Die diagnose:funk Vorstände waren zweimal zu einem Termin bei der Präsidentin des BfS, zuletzt im Februar 2020. Diese Termin endete mit der gemeinsamen Erklärung: "Am 25.02.2020 waren die Vorstände von diagnose:funk, Jörn Gutbier und Peter Hensinger zu einem informellen Gespräch mit der Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Frau Dr. Inge Paulini im Bundesamt für Strahlenschutz in Salzgitter eingeladen. Der Vorstand von diagnose:funk formulierte seine Kritik am Bundesamt für Strahlenschutz. In einem sachlichen Gespräch wurde festgestellt, dass die Differenzen weiter bestehen."

    In dem offenen Brief gehen wir auf die Differenzen kurz und sachlich ein, dokumentiert mit über 70 Quellen. Über die Homepage und unseren Newsletter werden wir dazu auffordern, den Brief an die Gemeinderäte, Landtags- und Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises weiterzugeben mit der Bitte um ein Gespräch darüber, um ein Umdenken einzuleiten. diagnose:funk wird den Brief darüber hinaus an hunderte Journalisten weiterleiten. Aber auch Umweltverbände, Lehrerverbände, Kinderschutzorganisationen und Verbraucherschutzorganisationen sollten ihn bekommen. Vor allem wenn Sie persönliche Kontakte haben, nutzen Sie diese. Helft mit, eine breite Debatte mit Hilfe dieses offenen Briefes über die Digitalisierung und die Gesundheitsrisiken der Mobilfunktechnologie zu initiieren. Berichtet uns über Eure Erfahrungen.“

    Frohe Pfingsten!
    Eure Bürgerinitiative 5Gfrei Leipzig und Umgebung

  • Petition in Zeichnung - Radio Blau Leipzig: Mögliche Gesundheitsrisiken von 5G

    14.05.2020 11:05 время

    Liebe Interessierte,

    das freie Radio "Radio Blau" aus Leipzig thematisierte am 9.5.2020 im Rahmen der Abendsendung "Aktuell" das Thema 5G und mögliche Gesundheitsrisiken. Im 14-minütigen Interview beantwortet Matthias von Herrmann, Pressereferent von diagnose:funk, Fragen zu den Gesundheitsgefahren durch Mobilfunkstrahlung.

    HIER IST DER BEITRAG ZU FINDEN: www.freie-radios.net/102278

    Oder als MP3 direkt im Browser anhören (einfach anklicken, wird bei Standardeinstellungen in neuem Tab abgespielt): www.freie-radios.net/mp3/20200509-mglichegesun-102278.mp3

    Viele Grüße!
    Eure Bürgerinitiative 5Gfrei Leipzig und Umgebung

  • Petition in Zeichnung - … Und weiter geht es!

    04.05.2020 20:56 время

    Показать документ

    Liebe Mitmenschen,

    wir wollen Euch gerne wieder einige Infos schicken und bitten Euch herzlich,
    jeder im eigenen Umfeld und nach eigenen Möglichkeiten aktiv zu werden, aufzuklären, die Abrisszettel für die Petition auszulegen, Briefe an die verantwortlichen Stellen zu schreiben, die Presse um Aufklärung und Informationen zu bitten (warum erscheint da so gut wie nichts?) – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

    Wir können im Moment leider keinen Vortrag organisieren, – wir alle sind als Einzelne im Moment diejenigen, die etwas tun können.
    Und wir haben keine andere Möglichkeit als bei diesem Thema weiter dran zu bleiben, - auch wenn es noch so hoffnungslos erscheint:
    Leipzig hat sich als “MODELLSTADT FÜR SMART CITY” beworben – wir brauchen dringend ein Innehalten und einen Stopp!

    - Die Mobilfunkbetreiber fordern übrigens inzwischen (siehe pdf im Anhang), dass die Kommunen die Infrastruktur für 5G zur Verfügung stellen. Die Mobilfunkbetreiber würden die Masten dann lediglich mieten, die Verantwortung, und als Eigentümer dann auch die Haftung für mögliche gesundheitliche Auswirkungen soll wohl bei den Kommunen liegen.
    Man könnte hier vermuten, dass die Mobilfunkbetreiber zumindest eine Ahnung haben, dass auf sie auch Klagen zukommen könnten ...

    - Der Große Rat des Kantons Genf fordert ein 5G-Moratorium für die gesamte Schweiz; der Schweizer Bundesrat lässt die 5G Risiken nun prüfen. Sendemasten dürfen in der Schweiz an allen Orten, wo sich Menschen lange aufhalten, nur ein Zehntel der EU-üblichen Strahlenwerte erzeugen, um „vor allem die Langzeitbelastung niedrig“ zu halten.
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1556

    Erinnern wir auch unsere Regierung, die Landesregierung und den Stadtrat an seine Verantwortung und Fürsorgepflicht uns Bürger*innen gegenüber!
    “5G ist eine nicht getestete Technologie.” EU-Briefing April 2020;
    “Zu 5G gibt es keine einzige internationale Studie.” Jörn Gutbier, März 2020, Vortrag Lübeck, d.h. es wird ausgebaut und dann (vielleicht) geprüft.

    Fordern wir SCHUTZZONEN FÜR LEIPZIG und ein 5G-MORATORIUM.
    VIELE EINZELNE BRIEFE von vielen Menschen, Gruppen, Organisationen und Institutionen werden irgendwann eine Wirkung zeigen.
    Schorndorf hat 5G inzwischen auch gestoppt. Leipzig ist ein bisschen größer und braucht deswegen mehr Menschen, die aufstehen ...

    Wer sich zu 5G noch mehr informieren möchte, hier ein Vortrag dazu, Jörn Gutbier, Vorsitzender von Diagnose-Funk e.V., Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Stadtrat von Herrenberg, Sprecher der AG EMF im AK Immissionsschutz des Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND).
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1535

    Was können Kommunen tun – gern darauf hinweisen:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber/kommunale-handlungsfelder/kommunale-mobilfunk-vorsorgekonzepte

    Es gibt bereits Alternativen:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber/mobilfunk-risiken-und-alternativen/alternativen-strahlungsminimierung-selbstschutz

    Und es gibt viele Städte, Gemeinden, die 5G gestoppt haben, die Datei folgt in unserer nächsten Nachricht.

    Wir wünschen Euch viel Energie, die nötige Hoffnung und gute Gesundheit!

    Eure Bürgerinitiative 5Gfrei Leipzig und Umgebung

  • Petition in Zeichnung - 25. April – 2. Internationaler 5G-Protesttag

    21.04.2020 23:14 время

    Показать документ

    Hallo zusammen,

    am Samstag 25. April ist der 2. Internationale 5G-Protesttag.

    Auch wenn Corona alles im Moment überdeckt, – es wurden im Osten von Leipzig weitere 5G-Sender freigeschaltet, das 5G-Gebiet damit vergrößert.

    Als Ersatz für die üblichen Aufklärungsaktionen werden wir in Leipzig unsere SachsenFlyer und die ausgedruckten neuen “Wussten Sie …?” (im Anhang) verteilen, so wie es eben möglich ist und passt, allein oder zu zweit.

    Jeder kann in seinem Stadtteil aktiv sein.

    Viele Grüße!
    Eure BI 5Gfrei Leipzig und Umgebung

  • Änderungen an der Petition

    15.04.2020 15:14 время

    Wir haben Weblinks aktualisiert. Diese zeigten aufgrund der Veränderungen der jeweiligen Website nicht mehr das angesprochene Thema an.


    Neuer Petitionstext: **Wir sind Bürgerinnen und Bürger aus Leipzig und Umgebung und sehen die dringende Notwendigkeit, den von der Industrie und Politik forcierten und übereilten Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes sofort zu stoppen.**
    In Leipzig wurden vor kurzem Sendemasten für die 5G-Inbetriebnahme vorbereitet, weitere sind geplant, - und dies „in aller Stille“ und wie überall in Deutschland ohne eine Gesundheitsvorsorge und Technikfolgenabschätzung in Bezug auf Umwelt und Datenschutz.
    **Warum wir uns für 5G interessieren sollten:**
    Es scheint, als sei 5G nur eine logische Weiterentwicklung des vorhergehenden 4G Standards: Als Bürger*in geht man davon aus, dass alle Gefahren und Risiken vor einer Einführung abgeklärt sind: So ist es aber nicht!
    **Wäre 5G ein Medikament, es hätte keine Chance für eine Zulassung.**
    **Die technische Neuerung:** Um zukünftig viel größere Datenmengen transportierten zu können, werden Mobilfunkstrahlen in einer viel höheren Frequenz verwendet. Diese Strahlen haben aber eine kürzere Reichweite. Um z. B. einen Straßenzug mit 5G zu versorgen, werden zukünftig Sender im Abstand von etwa 100 Meter benötigt.
    In Deutschland sind außerdem ca. 800.000 neue Sendemasten geplant.
    **Der Mobilfunk wird somit viel näherkommen und die Strahlenbelastung enorm steigen.**
    5G hat nichts mit dem Stopfen von Funklöchern zu tun. Nichts spricht dagegen, dass Mobilfunk dort, wo es gewünscht ist, möglich sein sollte. Privathaushalte wie auch die Fabriken der Zukunft kennen Alternativen im Breitbandbereich und benötigen nicht notwendigerweise eine flächendeckende Versorgung mit 5G.
    **Eine Telefonie mit dem Handy ist möglich bei Werten von unter 1 µW/m² (Mikrowatt pro Quadratmeter). Der BUND Deutschland e. V. fordert als Wert 100 µW/ m² zur Gefahrenabwehr und 1 µW/ m² als höchstzulässige Belastung in Gebäuden. Für 5G liegt der zulässige Grenzwert jedoch bei 10.000.000 µW/m². Risiken, Gefahren und Kosten im Bereich Gesundheit, Umwelt und Privatsphäre werden nicht benannt.**
    **Gesundheit:**
    Wir verweisen auf die Appelle von Ärzten, die sich offenbar große Sorgen um die Gesundheit ihrer Patient*innen machen: Es gibt einen **Internationalen Appell** von Wissenschaftlern und Ärzten aus der ganzen Welt, die sich für einen sofortigen Stopp von Ausbau und Einsatz des 5G Funknetzes aussprechen: „Die gesundheitsschädigende Wirkung von Hochfrequenzstrahlung auf Mensch und Umwelt ist bewiesen. Die Anwendung von 5G stellt ein Experiment an der Menschheit und der Umwelt dar ...“ heißt es in diesem Appell.
    70 Ärzte aus Baden-Württemberg übergaben im Herbst 2019 einen offenen Brief an den Ministerpräsidenten und berichten, dass immer mehr Menschen an **unspezifischen Symptomen** (z. B. Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Herz-Kreislaufstörungen, Nervosität) leiden, welche sich in funkarmen Gegenden bessern. Studien zufolge litten bereits 5-10 % der Bevölkerung an Elektrohypersensibilität.
    Die **WHO** warnte schon im Jahr 2011, dass Mobilfunkstrahlung „potenziell krebserregend“ ist. Aufgrund neuester Forschungsergebnisse fordern führende Wissenschaftler von der WHO eine Höherstufung in „wahrscheinlich krebserregend“ oder gar „krebserregend“.
    Der **BUND Deutschland e. V.** äußert sich ebenfalls kritisch: „Viele Studien belegen mittlerweile Zusammenhänge von Erkrankungen bei Menschen, Tieren und Pflanzen mit den auf sie einwirkenden künstlichen elektromagnetischen Feldern. Regelungen zum Gesundheitsschutz für die Bevölkerung beziehen sich hauptsächlich auf den Schutz vor thermischen Wirkungen durch hochfrequente Strahlung. Damit werden aber nicht alle beobachteten weiteren gesundheitlich relevanten Effekte unterhalb der thermischen Wirkungen berücksichtigt.“
    www.bund.net/themen/ressourcen-technik/elektrosmog/gefahren-und-risiken/?wc=22498
    www.bund.net/ressourcen-technik/elektrosmog/gefahren-und-risiken/?wc=22498
    Die festgelegten und immer wieder zitierten Grenzwerte greifen deswegen nicht, weil sie sich allein an der Gefahr durch Wärmeentwicklung im Gewebe (der thermischen Wirkung) orientieren und die Auswirkungen auf zellularer und molekularer Ebene (z. B. auf die DNA, Chromosomen-Anomalien) beiseitelassen. **Es ist, als wenn man Strahlung mit dem Thermometer und nicht mit dem Geigerzähler misst.**
    Selbst die Telekom schreibt in ihrer Bedienungsanleitung, der Router solle NICHT in der Nähe von Schlaf-, Kinder- und Aufenthaltsräumen aufgestellt werden (Handbuch Telekom Router Speedport Smart 2017, S. 21).
    **Umwelt und Energieverbrauch:**
    Der BUND Deutschland e. V. teilt mit: „EMF (elektromagnetische Felder) beeinflussen z. B. auch den **Orientierungssinn von Tieren** wie Bienen, Brieftauben oder Fledermäusen. Auch an Bäumen sind Zellfunktionsstörungen und Wachstumsveränderungen bekannt.“
    Die sogenannte „Smart City“, die digitale Vernetzung von Dingen und Menschen auf Basis von WLAN und 5G, lässt den Energieverbrauch explodieren. 5G und Klimawandel hängen zusammen.
    **Privatsphäre:**
    Alle Lebensbereiche, Straßen, Städte und Häuser sollen mit 5G lückenlos vernetzt werden. Dies bedeutet Dauerüberwachung.


    Neue Begründung: **Mit unserer Forderung nach einem Stopp des 5G-Ausbaus sind wir nicht allein – es wird nicht gelingen, unsere berechtigten Bedenken als eine Randerscheinung dastehen zu lassen, die man vernachlässigen kann.**
    Die belgische Umweltministerin Frau Céline Fremault hat im März 2019 einen 5G Stopp für Brüssel erlassen: „Die Brüsseler sind keine Labormäuse, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann ...".
    www.t-online.de/digital/smartphone/id_85555326/5g-netz-versuche-in-genf-und-bruessel-wegen-strahlung-gestoppt
    Auch Städte wie Rom, Florenz und die Schweizer Kantone Genf, Waadt und Jura sind ebenfalls aus dem 5G Projekt ausgestiegen. **Als erste deutsche Gemeinde hat Bad Wiessee sich im November für einen 5G Stopp entschieden.**
    tegernseerstimme.de/5g-mobilfunktechnik-stoesst-auf-widerstand/
    **Die Stadt Ravensburg wird vorerst keine Modellstadt für 5G** – Der Baubürgermeister, Herr Bastin sagte am 20.11.2019, dass es nun vor 2023 in Ravensburg kein 5G geben werde
    (Schwäbische Zeitung 20.11.2019).
    **In Deutschland gibt es inzwischen in vielen Städten immer mehr Menschen und auch Bürgerinitiativen, die sich für einen Stopp des 5G-Netzausbaus aussprechen.**
    **Auch wir Bürgerinnen und Bürger aus Leipzig und Umgebung wollen keine Versuchskaninchen sein für eine Strahlungstechnologie, für die es keine Risikostudien gibt! Wir wollen einen offenen Dialog mit den Bürgern aus Leipzig und Umgebung zu Thema Mobilfunk.**
    **Wir fordern, dass eine GESUNDHEITSVORSORGE FÜR UNS BÜRGERINNEN UND BÜRGER erste Priorität hat und die Stadt Leipzig sowie die umliegenden Städte und Gemeinden ebenfalls einen Stopp des 5G-Netzausbaus entscheiden! Wichtig sind weiterhin:**
    **1. Die sofortige Abschaltung der bereits zugeschalteten 5G-Antennen.**
    **2. Trennung von In- und Outdoor-Versorgung bei der Netzplanung: Keine Durchstrahlung jeglicher Baumasse, die Wohnung ist ein Schutzraum!**
    **3. Schaffung von funkarmen Gebieten und Einrichtung von Schutzzonen für elektrosensible Menschen.**
    **4. Keine parallel betriebenen Mobilfunknetze verschiedener Anbieter, die eine vielfache Dauerbestrahlung und einen enormen Energieverbrauch bedeuten. Ein Netz für alle (Stichwort Roaming).**
    **LIEBE BÜRGERINNEN UND BÜRGER AUS LEIPZIG UND UMGEBUNG, LIEBE UNTERSTÜTZERINNEN UND UNTERSTÜTZER AUS GANZ DEUTSCHLAND!**
    **Bitte informieren Sie sich über die Gefahren und Risiken von 5G und Mobilfunk.**(siehe Diagnose Funk)
    **Bitte unterstützen Sie diese Petition und unterzeichnen Sie.**
    **Leiten Sie die Petition bitte auch in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiter.**
    **Es gibt Möglichkeiten, gemeinsam zu handeln.**
    **Kontaktieren Sie uns gern und arbeiten Sie mit uns zusammen.**
    **BÜRGERINITIATIVE 5GFREI LEIPZIG UND UMGEBUNG**
    Bi-5gfrei@gmx.de
    - Infos und Quellen:
    Internationaler Appell von Wissenschaftlern und Ärzten aus 168 Nationen:
    www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - Ärzte und Mobilfunk:
    www.aerzte-und-mobilfunk.eu/
    www.presseportal.de/pm/134366/4411809
    www.aerzteblatt.de/archiv/93711
    - Grenzwerte:
    www.diagnose-funk.org/themen/grenzwerte-auswirkungen/grenzwerte
    www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/schutz/recht/grenzwerte.htm
    www.bfs.de/DE/themen/emf/hff/schutz/grenzwerte/grenzwerte.html
    - Insekten und Mobilfunk:
    www.mberstecher.de/bienen-broschuere.pdf
    www.bund.net/themen/ressourcen-technik/elektrosmog/gefahren-und-risiken/?wc=22498
    www.bund.net/ressourcen-technik/elektrosmog/gefahren-und-risiken/?wc=22498
    - Elektrosmog im Alltag:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber
    www.arte.tv/de/videos/084702-003-A/xenius-elektrosmog/
    - Kommunale Handlungsfelder:
    www.diagnose-funk.org/ratgeber/kommunale-handlungsfelder/einleitung/schutz-und-vorsorge-in-kommunen-ist-moeglich
    - Elektrohypersensibilität:
    www.diagnose-funk.org/themen/grenzwerte-auswirkungen/elektrosensibilitaet-fallbeispiele/elektrohypersensibilitaet
    - Überwachung:
    www.tagesschau.de/ausland/ueberwachung-china-101.html
    www.tagesschau.de/investigativ/ndr/china-ueberwachung-103.html
    www.tagesschau.de/ausland/sozialkredit-ranking-china-101.html
    - Gesundheit:
    www.emfdata.org/de
    www.bund.net/service/presse/pressemitteilungen/detail/news/bund-fordert-dass-gesundheitliche-auswirkungen-von-5g-vor-dem-ausbau-erforscht-werden/
    www.spiegel.de/karriere/italien-gehirntumor-durch-handy-nutzung-erstmals-als-berufskrankheit-anerkannt-a-1144218.html)
    - Antwort Prof. Adlkofer an Stiftung Warentest:
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1471
    - Smart City:
    www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-versorgung/5g
    - Klimaschutz:
    www.bund-stuttgart.de/themen/arbeitskreise/lebenswerte-stadt/prima-klima-klimafasten-2019/prima-klima-blog-beitraege/tag-26-smartcity-laesst-den-energieverbrauch-explodieren/
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1416
    - Informationen mit Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen:
    www.diagnose-funk.org
    www.kompetenzinitiative.de
    www.elektro-sensibel.de
    www.unverstrahltes-land.de
    Quellenangabe Fotos:
    Oberes Foto: Broschüre Elektrohypersensibilität - Risiko für Individuum und Gesellschaft kompetenzinitiative.com/wp-content/uploads/2019/08/KI_HEFT-11_Elektrohypersensibilit%C3%A4t_2018.pdf
    Unteres Foto: Kunstkraftwer
    Kunstkraftwerk Leipzig

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5.853

  • Petition in Zeichnung - Zusammenhalt und Weiterinformieren!

    05.04.2020 21:43 время

    Показать документ

    Liebe Unterstützer*innen der Petition und liebe Leipziger!

    Die Welt steht scheinbar still, kaum einer hätte so etwas je vermutet.
    Mehr denn je geht es jetzt um unseren sozialen Zusammenhalt und Solidarität. Aufklärung und seriöse Information – nicht einfach in diesen Zeiten.

    Jeder von uns kann und sollte aktiv werden: kreativ, nachdrücklich, konkret und direkt auffordernd, fachlich seriös. Deshalb folgende Infos für eure (Leser-)Briefe, Schreiben an den Stadtrat, Mitteilungen an Presse:

    1) Wir erhalten viele Infos zum vermuteten ZUSAMMENHANG ZWISCHEN 5G UND CORONA. Wir bleiben hier bewusst zurückhaltend und leiten euch nur den Link zu einer Pressemitteilung von Prof. Buchner weiter, in der er auf einen „Zusammenhang zwischen Mikrowellenstrahlung und der Schwächung des Immunsystems“ hinweist.
    klaus-buchner.eu/5g-schwaecht-das-immunsystem-in-zeiten-der-corona-krise/
    Siehe auch die Kleinheubacher Berichte der Telekom 1992 (S.283)
    www.mberstecher.de/Kleinheubacher%20Berichte%20Band%2035.pdf

    Ein - auch durch Funkstrahlung - geschwächtes Immunsystem wäre demnach eine Mit-Ursache an einem evtl. schwereren Verlauf für Corona-Betroffene.

    2) Das GEBIET DER 5G-ANTENNEN IN LEIPZIG wurde laut Karte der Telekom vergrößert (siehe pdf zum Vergleich).
    Innerhalb dieses 5G-Gebiets wohnen nicht nur Familien mit Kindern und alte Menschen, es liegen hier auch zahlreiche Kindertagstätten und Schulen. Laut Frau Dr. Paulini, Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz, sind dies „sensible Orte, die von 5G ausgenommen werden sollten“.
    www.3sat.de/wissen/nano/gefahr-fuer-die-gesundheit-100.html?mode=play&obj=79212 Minute 2.22

    Wer trägt die Verantwortung und wer haftet für die möglichen „Schäden“ an unserer Gesundheit und der unserer Kinder?

    3) Es gibt mehrere Studien zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung, deren Ergebnisse als gesichert gelten - Reflex 2004, Hardell 2011, NTP 2016, Ramazzini 2018.
    Eine eigene Studie vom Bundesamt für Strahlenschutz (Tillman und Lerchl 2015, 2017) kommt zum Ergebnis: „DIE KREBSPROMOVIERENDE WIRKUNG GILT ALS GESICHERT.“
    www.bfs.de/DE/bfs/wissenschaft-forschung/ergebnisse/hff-tumorfoerderung/hff-tumorfoerderung.html

    Was sagt das Bundesamt für Strahlenschutz und was sagt vor allem auch ein Stadtrat dazu, dass Menschen mit einer schon bestehenden Krebserkrankung zusätzlich durch die Funkstrahlung gefährdet sind? Spätestens da greift das immer wieder zitierte Argument der „alleinigen Wirkung von Erwärmung“ nicht mehr.
    Und was ist mit unserem möglicherweise geschwächten Immunsystem?

    FÜR ALLE 3 PUNKTE STELLEN SICH DIE FRAGEN:
    Wo und wie übernimmt der Stadtrat seine Fürsorgepflicht für Wohlergehen und Gesundheit der Bürger*innen?
    Was zählt: wirtschaftliche Interessen oder Gesundheit?

    Wir Bürger*innen haben die Möglichkeit, unseren Stadtrat zu einem Moratorium für 5G aufzufordern. Wir sollten sie nutzen.
    Wir haben auch die Möglichkeit, die Presse um Aufklärung zu bitten.

    Bleibt gesund und vor allem aktiv, in Gedanken und mit kreativen Taten!
    Es grüßt euch herzlich
    Eure Bürgerinitiative 5Gfrei Leipzig und Umgebung

    PS: Was uns verwundert hat - der letzte Tatort „Krieg im Kopf“ mit dem Thema 5G-Mobilfunkstrahlung - mutig, dieses Thema anzugehen … was davon ist Dystopie, was Realität und was ist geplant?
    Tatort-Drehbuchautor Christian Jeltsch ist einer, der sich wohl seit Jahren mit Militärtechnik befasst hat.
    youtu.be/l7iMdSJ67FE

Помогите укрепить гражданское участие. Мы хотим, чтобы ваши проблемы были услышаны, оставаясь независимыми.

Пожертвовать сейчас