• Die Petition wurde eingereicht

    10.02.2016 15:12 Uhr

    Wir haben heute Post vom Budesverkehrsministerium bekommen.

    ...vielen Dank für Ihr Schreiben vom 18.12.201 5 an Herrn Bundesminister
    Alexander Dobrindt MdB sowie Ihre E-Mail vom 21.12.201 5 an
    die Bürgerinformation des Bundesministeriums f& Verkehr und digitale
    Infrastruktur (BMVI), in denen Sie sich gegen eine Stilllegung des
    Bahnhofs Oberhof wenden.
    Der Bahnhof Oberhof befindet sich in einer Tallage in rund 3,5 Kilometern
    Entfernung zur Stadt und ist zudem nicht barrierefrei ausgebaut.
    Die Erreichbarkeit der Stadt Oberhof kann nur durch einen Pendelbusverkehr
    ermöglicht werden. Nach den Feststellungen des Petitionsausschusses
    beim Thüringer Landtag frequentieren durchschnittlich
    ungefähr 150 Ein- und Aussteiger pro Tag den Bahnhof Oberhof.
    Um die Erreichbarkeit Oberhofs zu verbessern und den ÖPNV in der
    Region aufmwerten, organisierten die Bürgermeister der Städte
    Oberhof (Herr Thomas Schulz) und Zella-Mehlis (Herr Richard Rossel)
    im vergangenen Jahr nach Auskunft und im Beisein der DB AG
    mehrere Treffen und Ortsbegehungen, auch unter Teilnahme der Vertreter
    der Nahverkehrsgesellschaft Thüringen mbH (NVS). Im Ergebnis
    wurde am 30.10.201 5 wurde zwischen den Beteiligten eine Absichtserklärung
    zur "Aufwertung des Bahnhofs Zella-Mehlis und besseren
    Anbindung der Stadt Oberhof an den Schienenpersonennahverkehr"
    unterzeichnet.
    Die Absichtserklärung beinhaltet U. a.:
    den barrierefreien Ausbau des Bahnhofes Zella-Mehlis,
    die Anbindung von Zella-Mehlis an einen lückenlosen ÖPNV,
    besonders unter Einbindung der Reisenden aus Oberhof, die
    aktuell eine Wegstrecke von 3,5 km zwischen Ort Oberhof und
    Bahnhof zu überwinden haben;
    die Sicherstellung des Namens Oberhof in der Wegeleitung des
    Bahnhofes Zella-Mehlis, im Fahrplan und in Tarifunterlagenzukünftig
    Zella-Mehlis I Oberhof.
    -- - Aus derGesamtbetrachtung heraus ziehen alb Beteiligten dieAufl-as-.-
    sung des Bahnhofes Oberhof in Eri~ägungV. oraussetzung hierfür ist
    der barrierefieie Ausbau des Bahnhofes Zella-Mehlis.
    Mit dieser Lösung sollte es zukünftig deutlich besser gelingen, Anwohner
    und Touristen über eine barrierefieie Verkehrsstation in einem
    angenehmen Empfangsgebäude zuempfangen und über eine barrierefreie
    Verknüpfungsanlage des ÖPNV direkt in die Städte zu begleiten.
    Schließlich weise ich darauf hin, dass der FreiStaat Thüringen als Aufgabenträger
    für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) den Bestrebungen
    der betroffenen Kommunen und des Landkreises entsprechen
    und den Halt in Oberhof abschaffen kann; der Bund ist hierbei nicht
    beteiligt....

    Wir bleiben aber weiter dran an diesen Thema und lassen nicht locker.

    MFG
    eure Thüringer-Bahn-Initiative

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden