• Die Petition wurde eingereicht

    at 02 Jul 2015 20:44

    Sehr geehrte Unterstützer_innen unserer Petition,

    bei ihrem Landesparteitag vom 13.6.2015 hat die Berliner SPD über die bei Vivantes gegründete Tochterfirma „Therapeutische Dienste“ debattiert und den folgenden Antrag per Abstimmung angenommen:

    "Antrag 21/I/2015

    Auflösung der Vivantes-Tochter „Therapeutische Dienste“

    Die SPD-Mitglieder des Senats und die SPD Fraktion im
    Abgeordnetenhaus ergreifen die Initiative und setzen
    sich gegenüber dem Aufsichtsrat und der Geschäftsführung
    dafür ein, dass die bei Vivantes gegründete Tochter
    „therapeutische Dienste GmbH“ wieder aufgelöst wird
    und die schon eingestellten Therapeutinnen einen
    normalen Arbeitsvertrag entsprechend dem Tarifvertrag
    des Mutterkonzerns Vivantes, den Tarifvertrages
    Öffentlichen Dienstes erhalten.
    Des Weiteren setzen sich die SPD-Mitglieder im Senat
    und die SPD Abgeordnetenhausfraktion dafür ein, dass
    sofort Tarifverhandlungen für die Übernahme des TVöD
    für alle Töchter aufgenommen werden.
    Sie setzen sich dafür ein, dass Vivantes die notwendigen
    Investitionsmittel erhält, um die Finanzierung zu
    gewährleisten."

    Ob und wann die Vivantes-Geschäftsführung im Sinne dieses Beschlusses handeln wird, ist derzeit noch völlig offen. Sicherlich wird es auch davon abhängen, inwieweit der Inhaber der Vivantes GmbH, also das Land Berlin, vertreten durch den Senat, die Rückabwicklung der Tochtergesellschaft "Vivantes therapeutische Dienste" anmahnt und einfordert.

    Daher ist es jetzt von besonderer Bedeutung, dass die Verantwortlichen in Senat, Geschäftsführung und Aufsichtsrat noch einmal daran erinnert werden, dass es eine interessierte Öffentlichkeit gibt.

    Sie können uns jetzt noch einmal unterstützen:

    Bitte schreiben Sie an an Herrn Michael Müller, den Regierenden Bürgermeister von Berlin, an Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, den Senator für Finanzen, an Mario Czaja, den Senator für Gesundheit und Soziales, sowie an die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat der Vivantes GmbH. Machen Sie deutlich, dass Sie die Umsetzung der genannten Punkte erwarten und erklären Sie, warum Sie die Ausgliederung von qualifiziertem Personal in Tochtergesellschaften ablehnen. Anregungen und Formulierungen finden Sie im Text der Petition und auch in den zahlreichen Kommentaren.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung

    Therapeuteninitiative gegen Ausgliederung bei Vivantes

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now