• Artikel bei rbb-online

    at 12 Oct 2015 20:54

    Liebe Unterstützer,

    der Rundfunk Berlin-Brandenburg hat heute auf seinen Internetseiten rbb-online einen Artikel zu unserer Thematik "Ausgliederung bei Vivantes" veröffentlicht.
    Es geht um den bislang nicht umgesetzten Beschluss der Berliner SPD, die Vivantes-Tochter Therapeutische Dienste aufzulösen und auch alle anderen Beschäftigten in Vivantes-Tochtergesellschaften nach TVöD zu bezahlen.

    www.rbb-online.de/politik/thema/2015/oeffentlicher-dienst-berlin/beitraege/parteitagsbeschluss-spd-berlin-2015-gegen-lohndumping.html

    Für uns bedeutet dies wieder eine gute Gelegenheit, das Thema bei den Verantwortlichen in Erinnerung zu bringen und zu zeigen, das die Öffentlichkeit mitverfolgt, was in dieser Sache geschieht, oder eben nicht geschieht.

    Was Sie tun können:

    - Wenden Sie sich an den Berliner SPD-Abgeordneten Ihres Wahlkreises und bringen Sie Ihr
    Unverständnis bezüglich des nicht umgesetzten Beschlusses zum Ausdruck.

    - Schreiben Sie an die SPD-Senatoren der Berliner Landesregierung
    (Michael Müller, Regierender Bürgermeister,
    Dilek Kolat, Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen,
    Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft,
    Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senator für Finanzen und
    Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt)
    und fragen Sie, wann der Beschluss des SPD-Landesparteitages umgesetzt wird.

    Der Berliner Senat hat die Macht, die Ausgliederungen rückgängig zu machen und die PolitikerInnen sollen wissen, dass wir diesen Schritt von ihnen erwarten.

    Vielen Dank für Ihren Einsatz,

    Therapeuteninitiative gegen Ausgliederung bei Vivantes

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now