Protestaktion

openPetition geht heute für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

  • Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    09.11.2016 13:46 Uhr

    Liebe Unterstützer unserer Petition!
    In der gestrigen Groß-Gerauer Stadtverordnetenversammlung wurde das Bauvorhaben "Lausböhl" der Firma ARS Altmann mit 19:13 Stimmen leider genehmigt. Hierbei stimmten die CDU, die Grünen, die Kombi und die FDP für das Vorhaben und damit gegen den Erhalt der Fläche als Ackerland bzw. Naturschutzgebiet. Unser Antrag beim Regierungspräsidium Darmstadt auf Umwidmung der Fläche ist somit obsolet. Wir sind sehr enttäuscht, möchten uns aber trotzdem bei allen Unterstützern und beim OpenPetition-Team bedanken.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Beschlussfassung erfolgt im Oktober

    24.08.2016 11:24 Uhr

    Liebe Unterstützer unserer Petition!
    Wir möchten uns erst mal ganz herzlich für die zahlreichen Unterschriften bedanken und Sie kurz über den aktuellen Stand informieren.
    Über das Bauprojekt der Firma Altmann - Erweiterung der Kfz-Aufstellfläche am Lausböhl - wird in der Stadtverordnetenversammlung am 11. Oktober entschieden.
    Die Stadtverwaltung Groß-Gerau empfiehlt, dem Vorhaben zuzustimmen. Die Einwände der Anwohner werden als unerheblich zurückgewiesen. Entsprechende Zeitungsartikel und Leserbriefe sind auf unserer Homepage www.lausboehl.de zu finden.
    Vor dem Abstimmungstermin wird das Bauvorhaben im PLUS-Ausschuss abschließend diskutiert, frühestens am 11.09. oder am 5.10.2016.
    Nur wenn die Mehrheit der Stadtverordneten gegen das Bauprojekt stimmt, können wir unser Petitionsziel weiterverfolgen und eine Umwidmung des Gewerbemischgebietes in Ackerfläche beantragen.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern