Region: Amt für Umweltschutz
Success
Habitation

Keine Müllsammelplätze an der Westminsterstraße in Mülheim

Petitioner not public
Petition is directed to
Dr. Jürgen Zentgraf
531 Supporters
Petition has contributed to the success
  1. Launched 2014
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Petition eingereicht

at 15 Apr 2014 16:37

Die Petition wurde während der Bürgerversammlung am 03.04. übergeben. Eine Rückmeldung haben wir noch nicht erhalten.


Die Petition ist umgesetzt worden

at 15 Apr 2014 16:35

Wir haben unser Ziel von 500 Stimmen nicht nur in kürzester Zeit erreicht, sondern um 31 weitere Stimmen sogar übertroffen!


Nach der Bürgerversammlung

at 07 Apr 2014 12:49

Quelle Radio Mülheim:
Die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft holt den Müll in der Westminsterstraße bis auf Weiteres direkt vor den Häusern ab. Das sei Teil einer Absprache nach einem Ortstermin, heißt es von den Grünen. Die Regelung soll solange gelten, bis die Stadt gegebenenfalls den Lösungsvorschlag von Grünen, CDU und MBI für die Müllproblematik umsetzt. Angedacht ist, die Wendehämmer der Straße im Wohnpark Witthausbusch zu vergrößern und die Straßenlaternen nach hinten zu versetzen, um mehr Platz zu schaffen. Bezirksvertretung 1 und Rat sollen in ihren nächsten Sitzungen darüber beraten.

www.radiomuelheim.de/muelheim/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2014/04/02/article/die-muelheimer-entsorgungsgesellschaft-holt-den-muell-in-der-westminsterstrasse-bis-auf-weiteres-dir.html

Unsere Anmerkungen:
Ja, die MEG wird die Tonnen ab dem 14.04. von einem Fremdunternehmen vor den Häusern abholen und zu den Sammelplätzen bringen lassen. Dort werden die Tonnen geleert und wieder per Hand zurück gebracht. Die Lärmentwicklung bleibt. Das ganze könnte jetzt erst einmal ein halbes Jahr so gehen, bis der Antrag auf Umbaumaßnahmen im Herbst 2014 bearbeitet wird. Herr Vermeulen wies bei der Bürgerversammlung hin: "Wir müssen prüfen, in wie fern wir die Umbaukosten auf die Anwohner umlegen müssen." Heißt also: die Stadt verbockt den korrekten Ausbau der Straßen, die MEG stellt sich quer und die Anwohner sollen dafür auch noch zahlen. So oder so. Leben in Mülheim!



Eine erste Lösung in Sicht

at 02 Apr 2014 09:53

"Die Verwaltung will den gemeinsam erarbeiten Vorschlag nun bis zur nächsten Sitzung des Planungsausschusses Ende April prüfen. Zentgraf: „Ich bin mir sicher, die Verwaltung weiß bis dahin, ob es technisch möglich ist oder nicht.“ Für die Übergangszeit erklärte die MEG sich bereit, die Mülltonnen von ihren Angestellten zu Fuß vor den Häusern abzuholen."

Lösung für Müllproblem der Westminsterstraße in Sicht | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
www.derwesten.de/staedte/muelheim/loesung-fuer-muellproblem-der-westminsterstrasse-in-sicht-id9192125.html



Petition in Zeichnung

at 30 Mar 2014 10:11

DANKE!

Liebe Nachbarn, liebe Unterstützer,

wir haben es geschafft! 500 Stimmen gegen die Einrichtung der Müllsammelplätze. Vielen Dank an alle, die sich so engagiert haben!

Sonnige Grüße

Micaela Eckermann


Petition in Zeichnung

at 28 Mar 2014 09:53

Liebe Nachbarn, liebe Unterstützer,

danke für euren tollen Einsatz! Uns fehlen jetzt nur noch 42 Stimmen zu unserem gesetzten Ziel von 500! Das schaffen wir doch!

Am Mittwoch hatten wir Besuch vom WDR und der BILD-Zeitung. Hier die Links zu den aktuellen Berichterstattungen. An dieser Stelle auch ganz herzlichen Dank an die Redakteure und die Medien für so viel Interesse und Unterstützung!

Ihr kennt das ja mit Facbook: liken, sharen, kommentieren!

WDR - TV-Beitrag Lokalzeit (1 Woche online zu sehen)
www1.wdr.de/studio/essen/lokalzeit/studioessen-lokalzeit100.html

WDR - Facebook-Seite Lokalzeit
www.facebook.com/wdrlokalzeitruhr?fref=ts

BILD - Facebook-Seite Ruhrgebiet
de-de.facebook.com/BILD.Ruhrgebiet


Ich wünsche euch ein herrlich sonniges Wochenende

Micaela Eckermann


Berichterstattung WDR und BILD

at 27 Mar 2014 09:15

Liebe Nachbarn,

danke für den tollen Einsatz! Gestern hatten wir Besuch vom WDR und der BILD-Zeitung. Hier die Links zu den aktuellen Berichterstattungen. An dieser Stelle auch ganz herzlichen Dank an die Redakteure und die Medien für so viel Interesse und Unterstützung!

Ihr kennt das ja mit Facbook: liken, sharen, kommentieren!

WDR - TV-Beitrag Lokalzeit (1 Woche online zu sehen)
www1.wdr.de/studio/essen/lokalzeit/studioessen-lokalzeit100.html

WDR - Facebook-Seite Lokalzeit
www.facebook.com/wdrlokalzeitruhr?fref=ts

BILD - Facebook-Seite Ruhrgebiet
de-de.facebook.com/BILD.Ruhrgebiet


Neues von Eva Heintzen

at 25 Mar 2014 18:57

Hallo Mitbewohner des Wohnparks Witthausbusch!

Am heutigen Abend (24.3.14) hat ein Gespräch zu unserer Situation im erweiterten Umweltplanungsausschuß der Stadt Mülheim stattgefunden. Von uns Bewohnern waren Marc Herrschaft, Markus Fox und ich (Eva Maria Heintzen) anwesend, um unsere Sicht der Dinge vorzutragen. Überraschenderweise waren auch Hr. Helmich und Hr. Jeppel (Beide Geschäftsführer der MEG Mülheimer Entsorgunggesellschaft) und Hr.Dr. Zentgraf (Amtsleiter des Amtes für Umweltschutz) anwesend. Wir konnten unsere Situation schildern und die anwesenden Damen und Herren waren sehr von der Situation betroffen. Als Ergebnis wird es am Montag, den 31.3.14 um 17 Uhr einen zweiten offiziellen Ortsbegehungstermin hier geben und die MEG plant eines ihrer kleinen Müllfahrzeuge für eine Testfahrt mitzubringen. Weiterhin wird nun von der MEG an einem bürgerorientierten Alternativplan gearbeitet.

An unserer Onlinepetition haben nach nur zwei Tagen schon 232 Leute (Stand 25.3.2014, 8:22 Uhr) teilgenommen. Wir beabsichtigen bis zum Ortsbegehungstermin am kommenden Montag die 500er-Grenze zu erreichen, um unserem Anliegen einen möglichst großen Nachdruck zu verleihen. Das wäre klasse! Teilnehmen können alle Mitglieder eines Haushaltes und damit auch die Kinder. Zur Erinnerung nocheinmal der Link:
www.openpetition.de/petition/online/keine-muellsammelplaetze-an-der-westminsterstrasse-in-muelheim

Am Mittwoch, den 26.3.14, wird um 17 Uhr auf der Grünfläche neben dem Haus 111 ein großer Mülltonnenflashmob stattfinden. Die Bildzeitung und voraussichtlich auch der WDR werden präsent sein. Also kommt bitte zahlreich und wer nicht kommen kann, der stellt uns bitte seine Tonnen zur Verfügung. Die Tonnen sollten dann beschriftet sein. Vielen Dank!

Hier noch einige wichtige Hinweise zum Ortsbegehungstermin. Dieser Termin ist für uns alle von großer Wichtigkeit und daher müssen wir da zu überzeugen wissen und folgende Punkte beachten:
1. Alle kontrollieren bitte ihre Hecken, Bäume, Sträucher,... und schneiden was die Sicht behindern könnte (Abschluß Bordsteinkante).
2. Alle Figuren, Räder, Roller,... rutschen bitte deutlich von der Straße weg.
3. Die Wendehämmer, Parkverbotszonen und Spielstraßen dürfen nicht beparkt sein!

Vielen Dank für Eure/Ihre Mühe und Mitarbeit.

Eure/Ihre Familien Borgstädt, Rudnik, Deufel, Herrschaft, Fox und Heintzen


More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international