• Nach der Bürgerversammlung

    at 07 Apr 2014 12:49

    Quelle Radio Mülheim:
    Die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft holt den Müll in der Westminsterstraße bis auf Weiteres direkt vor den Häusern ab. Das sei Teil einer Absprache nach einem Ortstermin, heißt es von den Grünen. Die Regelung soll solange gelten, bis die Stadt gegebenenfalls den Lösungsvorschlag von Grünen, CDU und MBI für die Müllproblematik umsetzt. Angedacht ist, die Wendehämmer der Straße im Wohnpark Witthausbusch zu vergrößern und die Straßenlaternen nach hinten zu versetzen, um mehr Platz zu schaffen. Bezirksvertretung 1 und Rat sollen in ihren nächsten Sitzungen darüber beraten.

    www.radiomuelheim.de/muelheim/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2014/04/02/article/die-muelheimer-entsorgungsgesellschaft-holt-den-muell-in-der-westminsterstrasse-bis-auf-weiteres-dir.html

    Unsere Anmerkungen:
    Ja, die MEG wird die Tonnen ab dem 14.04. von einem Fremdunternehmen vor den Häusern abholen und zu den Sammelplätzen bringen lassen. Dort werden die Tonnen geleert und wieder per Hand zurück gebracht. Die Lärmentwicklung bleibt. Das ganze könnte jetzt erst einmal ein halbes Jahr so gehen, bis der Antrag auf Umbaumaßnahmen im Herbst 2014 bearbeitet wird. Herr Vermeulen wies bei der Bürgerversammlung hin: "Wir müssen prüfen, in wie fern wir die Umbaukosten auf die Anwohner umlegen müssen." Heißt also: die Stadt verbockt den korrekten Ausbau der Straßen, die MEG stellt sich quer und die Anwohner sollen dafür auch noch zahlen. So oder so. Leben in Mülheim!

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international