• Die Petition wurde eingereicht

    at 15 May 2019 20:44

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister Andreas Meusel,
    sehr geehrter Petitionsausschuss des Thüringer Landtages,
    sehr geehrter Herr Krebs,

    ich überreiche stellvertretend über 1000 Stimmen aus der Region, welche gegen die Errichtung von Windrädern im Windvoranggebiet Z3-4 W-9 Judenbach - Föritz sprechen.

    Die Unterschriftensammlung stammt aus der Petition von openpetion.de:
    www.openpetition.de/petition/online/keine-windraeder-im-naturschutzgebiet-gruenes-band

    Wir bitten um Stellungnahme, da es scheint, dass dieses Windvorrangbiet entgegen Beschlüsse des Thüringer Landtages selbst gebaut werden soll.

    1) Meldung vom 9.11.2018: Berlin/Erfurt: In der heutigen Plenarsitzung hat der Thüringer Landtag abschließend über die Ausweisung des Grünen Bandes Thüringen als Nationales Naturmonument abgestimmt. Mit der Verabschiedung des Thüringer Grüne Band Gesetzes sind die Weichen für den Schutz des gesamten Grünen Bandes Thüringen gestellt. "Heute ist ein großer Tag für den Schutz der biologischen Vielfalt in Thüringen und in Deutschland", erklärt Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) anlässlich der Entscheidung im Thüringer Landtag. "Seit 1989 arbeiten Naturschützer aus Ost und West daran, den früheren Grenzstreifen zwischen der Bundesrepublik und der DDR sowohl als Grünes Band als auch als ökologisches Rückgrat Europas zu sichern. Die Entscheidung aus Thüringen ist ein Meilenstein zum Erhalt dieses einmaligen Biotopverbundes und lebendigen Denkmals der jüngeren deutschen und europäischen Geschichte."
    Durch den heutigen Beschluss wird das Grüne Band Thüringen mit 6.850 ha das erste großflächige Nationale Naturmonument in Deutschland und das Bundesland damit zum Vorreiter, was den Schutz dieser Schatzkammer der Artenvielfalt betrifft. "Am Grünen Band zeigt sich, dass Grenzen überwunden werden können und wir Menschen eine lebendige Natur brauchen", so Ron Hoffmann, Landesvorsitzender des BUND Thüringen. "Mit der Ausweisung als Nationales Naturmonument ist ein wichtiger Schritt getan. Gemeinsam mit den Akteuren am Grünen Band müssen wir nun die Chance nutzen, die Refugien seltener Arten zu erhalten und gleichzeitig den Menschen Natur und Geschichte anschaulich zu vermitteln."

    2) Stellungnahme zur Änderung des Thüringer Waldgesetzes
    www.thlemv.de/wp-content/uploads/2019/04/2019-04-28_AnS-THL-Stn.-Ändg.ThürWaldG_gez.pdf,
    Gesamt: www.thlemv.de/2019/04/30/informationen-zur-aenderung-des-thueringer-waldgesetzes/

    Die Einwohner des Landkreises sorgen sich um die Beschaffenheit ihrer Heimat. Bei den bestehenden und geplanten Windfeldern mit modernen Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von 200 m und mehr ergeben sich durch deren Raumwirkung erhebliche landschaftsästhetische Auswirkungen, die zu einer neuen Qualität der Transformation der Landschaft führt. So werden gerade im südwestlichen Teil Thüringens eine hohe Belastung durch Windfelder erzeugt. Aufgrund des hochtechnischen Charakters der Windfelder belasten diese nicht nur Natur nahe Landschaftsbilder sondern auch die Bilder der traditionellen Kulturlandschaften sowie der Wald- u. Agrarlandschaften. Sie führen zu einer technischen Überfremdung der Landschaft, die Lebensqualität sinkt.


    Hinzu kommt folgende Argumentation gegen Windenergie im Wald in Thüringen (TH)
    www.thlemv.de/wp-content/uploads/2018/09/2018-09-15_WEA-vs.-ThürWaldG.pdf
    Wie Europäische Energiepolitik Wälder der Erde gefährdet
    www.thlemv.de/wp-content/uploads/2018/09/2018_Wie-europa%CC%88ische-Energiepolitik-Wa%CC%88lder-gefa%CC%88hrdet.pdf

    Unabhängige wissenschaftliche Expertise u. a. zur Windenergie:
    Interview mit Prof. Dr.-Ing. Harald Schwarz, Lehrstuhlinhaber Energieverteilung
    und Hochspannungstechnik an der BTU Cottbus-Senftenberg:
    Sehhttps://www.thlemv.de/wp-content/uploads/2019/04/Versorgungslücke_Interview_Prof.Schwarz.pdf



    Wir fordern, das Windvorranggebiet Z 3-4 W-9 zu verwerfen!

    Stellvertretend für alle Bürger die diese Petition unterschrieben haben,

    mit freundlichen Grüßen

  • Änderungen an der Petition

    at 10 May 2019 21:46

    Info erweitert, an wen die Petition gehen soll


    Neue Begründung: Die Menschen in den Gemeinden werden in Entscheidungen, die ihr Leben beeinflussen in keiner Weise mehr einbezogen oder gar informiert, man muss alles hinnehmen.
    Die Einwoher der umliegenden Dörfer sind größenteils gegen den Bau dieser gigantischen Windräder und wir denken es gibt bessere Plätze für solche Vorhaben, da laut Windkarte Deutschland der Wind in unserer Gegend nur mäßig geeignet ist.
    Diese Petition richtet sich an den Bürgermeister der Gemeinde Föritztal, an Corinna Herold, vom Petitionsausschuß des Thüringer Landtags und an Reinhatd Reinhard Krebs vomThüriner Landesverwaltungsamt/Regionalplanung vomThüringer Landesverwaltungsamt/ Regionalplanung Süd.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 540

  • Änderungen an der Petition

    at 10 May 2019 21:45

    Info erweitert, an wen die Petition gehen soll


    Neuer Petitionstext: Vorranggebiet Windenergie (Z 3-4 W9 Judenbach-Föritz) - es sollen uns direkt in/an das Naturschutzgebiet "Grünes Band" Windräder mit einer Höhe über 200m auf den Berg Konreuth gesetzt werden, die das Ökosystem nachhaltig zerstören. Bei uns brüten seltene Vogelarten, das Grüne Band soll erhalten werden und wichtiger Wanderkorridor für Tiere sein.
    Außerdem setzt es ein solcher Windpark die Lebensqualität in den umliegenden Dörfern herab durch die optische und akkustische Belästigung.


    Neue Begründung: Die Menschen in den Gemeinden werden in Entscheidungen, die ihr Leben beeinflussen in keiner Weise mehr einbezogen oder gar informiert, man muss alles hinnehmen.
    Die Einwoher der umliegenden Dörfer sind größenteils gegen den Bau dieser gigantischen Windräder und wir denken es gibt bessere Plätze für solche Vorhaben, da laut Windkarte Deutschland der Wind in unserer Gegend nur mäßig ist um Windräder gut am Laufen zu halten.
    geeignet ist.
    Diese Petition richtet sich an den Bürgermeister der Gemeinde Föritztal, an Corinna Herold, vom Petitionsausschuß des Thüringer Landtags und an Reinhatd Krebs vomThüriner Landesverwaltungsamt/Regionalplanung Süd.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 539

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now