• Änderungen an der Petition

    at 06 Dec 2019 14:15

    Die Forderungen dieser Petition wurden nochmal genauer ausgearbeitet.


    Neuer Titel: dm - verdränge nicht den Kiezmarkthalle statt Luxus-Food-Halle! Aldi bleibt in der Markthalle Neun!
    Neun Berlin Kreuzberg!


    Neuer Petitionstext: dm - verdränge nicht den Kiezmarkthalle statt Luxus-Food-Halle! Aldi bleibt in der Markthalle Neun!
    Unterschreibt auch unsere Change.org Petition: Rettet Inges Lebensmittelhändler!
    Online bei Change.org
    Neun Berlin Kreuzberg!
    Die Forderungen der Initiative "Kiezmarkthalle" zur Markthalle Neun sind:
    1) Der ALDI oder ein Lebensmittelanbieter mit ähnlichem Sortiment und
    Preisniveau soll in der Markthalle 9 bleiben, um die tägliche
    Grundversorgung der Anwohner*innen mit für alle bezahlbaren
    Lebensmitteln zu sichern.
    2) Die Markthalle 9 soll zu einem echten Markt mit einem täglichen,
    kleinteiligen Marktangebot entwickelt werden.
    3) Exklusive und kostenpflichtige Events sollen nicht in der Markthalle
    9 stattfinden.
    4) Die vielfältige Belastung der Anwohner*innen durch kommerzielle
    Events wie den „Street Food Thursday“ ist umgehend zu reduzieren.
    5) Sollten diese Forderungen durch die aktuellen Markthallen-Betreiber
    nicht umgesetzt werden, fordern wir einen zukünftigen Betrieb der
    Markthalle 9 durch einen gemeinwohl-orientierten Träger oder in
    öffentlicher Trägerschaft.


    Neue Begründung: Die Markthalle Neun ist ein Gentrifizierungmotor- auch wenn es einzelne, wenige Marktstände gibt, an denen man gutes, nicht überteuertes Gemüse bekommt. Meistens findet in dieser Halle zudem kein richtiger Markt statt. Für die Anwohner überwiegen die Nachteile: Touristifizierung der Gegend, Parkchaos, Lärmbelästigung durch Lieferverkehr, nicht nur am Donnerstag ist unsere Straße ein Eventraum für Touristen und foodblogger und wir kommen darin nur noch als Statisten vor. Aldi ist der einzige Ort, an dem die nicht Besserverdienende, nicht bio- interessierte Nachbarschaft noch zusammen kommt.
    Die Kiezkneipen sind ja schon Restaurants gewichen und im Hipster- Café in der Eisenbahnstraße ist auch kein Platz für sie. Und es stimmt: Der nächste Discounter ist um die Ecke, aber für viele Alte, Gehbehinderte und Leute mit Rollatoren, die man oft bei Aldi sieht ist der Weg zu weit.
    **Deshalb fordern wir mehr Rücksicht uns Anwohnern gegenüber und den Erhalt unseres "Aldi"!**
    Wir fordern daher vom Drogeriemarkt dm, dass er nicht den Aldi in der Markthalle Neun Kreuzberg verdrängt
    "Aldi" und hier keine dm-Filiale eröffnet.
    „dm“-Gründer Götz Werner setzt sich
    wir wollen eine echte Kiezmarkthalle für ein Grundeinkommen für alle ein und zeigt damit soziales Engagement.
    Gerade dann muss sich der „dm“ als Unternehmen auch für Themen wie Gentrifzierung, Verdrängung, Menschen, die ihre Heimat verlieren, engagieren. „dm“ muss auch auf Expansion seiner Filialen und auf Profit verzichten können, um Menschen in Not zu unterstützen und damit als Unternehmen Engagement und Glaubwürdigkeit zu zeigen. dm darf nicht zum Verdränger werden, dm darf nicht ein Teil von Gentrifzierung und Ausschluss von Menschen mit wenig Geld werden!
    alle"

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 752 (497 in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now