• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 13 Nov 2019 16:25

    View document

    ANMELDUNGEN JETZT WIEDER MÖGLICH!
    Aus Platzgründen wurde in die Congresshalle, Saal Ost verlegt!!!

    Hinweis zum AK-FORUM "Über die Realität in saarländischen Kindertageseinrichtungen" am 18. November
    Verlegung des Veranstaltungsortes in die Congresshalle, Saal Ost
    Wegen der großen Nachfrage haben wir das AK-FORUM „Über die Realität in saarländischen Kindertageseinrichtungen und was jetzt passieren muss“ in die Congresshalle, Saal Ost, verlegt.

    Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie auf unserer Website:
    www.arbeitskammer.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Arbeitskammer

  • Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    at 08 Nov 2019 12:00

    View document

    BITTE ANMELDEN!:
    AK-FORUM mit ver.di zur Bildungspolitik
    Montag, 18. November 2019
    17:30 Uhr – 20:00 Uhr
    Großer Saal der Arbeitskammer
    Fritz-Dobisch-Str. 6-8
    66111 Saarbrücken
    "Und dann hat sie das Kind einfach am Klo vergessen"
    Über die Realität in saarländischen Kindertageseinrichtungen und was jetzt passieren muss
    Die Einrichtungen der frühkindlichen Bildung stehen vor vielfältigen Herausforderungen.
    Sie müssen damit umgehen, dass sich viele gesellschaftliche Rahmenbedingungen verändert haben. Es gilt, einen Rechtsanspruch auf Betreuung von Kindern unter drei Jahren umzusetzen. Zugleich herrscht ein bundesweiter Personalnotstand. Kinder werden heute früher und länger betreut und die Bedeutung von Bildungspartnerschaften nimmt stetig zu. Außerdem kommen zunehmend Familien aus vielen unterschiedlichen Lebenswelten in der Kita zusammen.
    Der Alltag bewegt sich deshalb häufig zwischen einem hohen Anspruch an frühkindliche Bildung einerseits, einem unzureichendem Betreuungsschlüssel, Personalmangel und geordnetem Chaos andererseits.
    Darüber möchten wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen: Wie sieht die aktuelle Situation im Saarland in den Einrichtungen der frühkindlichen Bildung aus Sicht der Träger, Eltern und Erzieherinnen tatsächlich aus? Was trägt das „Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung“ (Gute-KiTa-Gesetz) dazu bei, dass sich die aktuelle Situation in den Kitas verbessert? Und was muss aus Sicht der Politik weiterhin passieren?
    Begrüßung und Einführung
    Thomas Otto
    Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer des Saarlandes
    Michael Blug
    Landesbezirksleiter ver.di Rheinland-Pfalz/Saarland

    Impulsvortrag
    Die Kita der Spiegel der Gesellschaft?
    Aktuelle Herausforderungen für Kindertageseinrichtungen
    Dr. Elke Alsago
    Referentin des ver.di-Bundesvorstandes
    Stellvertretende Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit

    Statements
    Bernward Hellmanns
    Vorsitzender der LIGA der freien Wohlfahrtspflege Saar
    Dr. Julie-Andrée Trésoret (angefragt)
    Landeselternausschuss

    Podiumsdiskussion
    Martina Holzner, MdL
    SPD-Fraktion im saarländischen Landtag
    Sprecherin für Familienpolitik und Frühkindliche Bildung
    Frank Wagner, MdL
    CDU-Fraktion im saarländischen Landtag
    Sprecher für Bildungspolitik
    Barbara Spaniol, MdL
    Fraktion DIE LINKE im saarländischen Landtag
    Sprecherin für Bildungspolitik
    Jeanne Dillschneider
    Stellvertretende Landesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen Saar
    Stefan Schorr
    Fachbereichssekretär Gemeinden im Bezirk Region Saar Trier
    Moderation
    Dörte Grabbert
    Stellvertretende Pressesprecherin
    der Arbeitskammer des Saarlandes
    Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Imbiss eingeladen.

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 23 May 2019 16:27

    Petition wurde am 7. Mai 2019 von ver.di an Ministerpräsident Tobias Hans, Sozialministerin Monika Bachmann und Bildungsminister Ulrich Commerçon übergeben. übergeben.

    Als nächstes plant ver.di gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes eine Podiumsdiskussion, zu der die im Landtag vertretenen Fraktionen CDU, SPD und Die Linke eingeladen werden. Im Vorfeld finden einige Workshops statt, um die Themen vertiefend vorzubereiten.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe der Petition an Ministerpräsident Tobias Hans am 7. Mai 2019

    at 05 May 2019 17:35

    Am 7. Mai findet in der Saarbrücker Staatskanzlei die Übergabe an den saarländischen Ministerpräsidenten statt. Die Übergabe wird um 11:30 Uhr erfolgen.

    Neben Ministerpräsident Tobias Hans
    werden laut Staatskanzlei auch
    Sozialministerin Monika Bachmann und
    Bildungsminister Ulrich Commerçon zugegen sein.

    Von ver.di werden an der Übergabe teilnehmen:
    Bernd Schumann, ver.di-Bezirksvorsitzender Saar Trier,
    Stefanie Heisig, Fachbereichsvorsitzende Sozial-, Kinder- und Jugendhilfe ver.di Bezirk Saar Trier,
    Marietta Kunrath, stellv. Fachbereichsvorsitzende Sozial-, Kinder- und Jugendhilfe ver.di Bezirk Saar Trier,
    Leslie Poure, Personalrat Landeshauptstadt,
    Stefan Schorr, ver.di Saar Trier und
    Michael Blug, ver.di-Landesbezirksleiter Rheinland-Pfalz-Saarland.

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 02 Apr 2019 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Landtag des Saarlandes eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/kita-personal-am-limit-gesellschaft-am-ende

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now