• Änderungen an der Petition

    at 07 Dec 2020 09:05

    Guten Morgen liebe Mitzeichner,
    die Gespräche mit Menschen, die uns unterstützen, haben mir gezeigt, dass Interesse und vor allem der Wille, etwas zu verändern, in der Bevölkerung da ist. Leider konnten wir unsere Sammelaktionen während des Lockdowns in den vergangenen 6 Wochen nicht fortführen und aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ist noch nicht absehbar, wann und ob es mit persönlichen Gesprächen weiter gehen kann. Deshalb haben wir beschlossen, die Petition wein weiteres Mal zu verlängern, wir sind sicher, dass dadurch die benötigten 5000 Stimmen in Niedersachsen zusammenkommen werden.
    Ich möchte Sie alle bitten, den Link ans so viele Freunde, Kollegen, Verwandte und Bekannte weiterzuleiten, um auf unser Problem aufmerksam zu machen und Unterschriften für dieses wichtige Thema zu gewinnen.
    Wenn jeder von uns noch 2 Unterschriften sammeln kann, sind wir am Ziel!

    Bis dahin wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit und vor allem, bleiben Sie gesund!

    Liebe Grüße
    Marl


    Neuer Petitionstext: **Wir fordern eine durch Bund und Länder gestützte:**
    **1.** **Reformierte **1.** **Reformierte und bezahlte Ausbildung von Erziehern und Schaffung dualer Studiengänge für einen äquivalenten Abschluss**
    **2.** **Einen **2.** **Einen adäquaten Betreuungsschlüssel, der:**
    * **Vor- **Vor- und Nachbereitungszeiten, sowie Fortbildungszeiten für Erzieher*innen Erzieher\*innen berücksichtigt und ermöglicht.**
    * **Räume **Räume inkl. Kinder und Erzieher** berücksichtigt und ermöglicht.
    * **Interdisziplinäre **Interdisziplinäre Arbeit in Teams für eine individuelle Begleitung der Kinder**
    berücksichtigt und ermöglicht.
    **3.** **Eine **3.** **Eine Anpassung und Aufwertung des Erzieherentgeltes in Kindergärten im Vergleich zu anderen von Erzieher*innen Erzieher\*innen ausgeübten Berufsfeldern**


    Neue Begründung: Familien, Kinder und Erzieher*innen Erzieher\*innen fühlen sich von der Politik in Stich gelassen.
    Laut einer aktuellen Studie ist die Zahl der Erzieherinnen und Erzieher in den letzten fünf Jahren um ein Drittel gestiegen, dennoch zeigen Prognosen, dass bis zum Jahr 2030 bis zu 200.000 Erzieher bundesweit fehlen.
    **Die Arbeitgeber haben große Probleme bei der Besetzung ihrer Stellen, können keine Menschen für den Beruf gewinnen.**
    gewinnen.**
    Als Folge arbeiten Kitas teilweise in über 40 Prozent der Betreuungszeit mit zu wenig Personal, welches durch den aktuell geltenden Betreuungsschlüssel und die immer mehr werdenden Aufgaben an der Grenze der Belastbarkeit angelangt ist.
    ist.
    **Eine Kinderbetreuung, wie Erzieher*innen Erzieher\*innen es sich vorstellen und Eltern es sich wünschen, ist unter diesen Bedingungen nicht mehr möglich.**
    möglich.**
    Eine individuelle Förderung ist bei 12,5 Kindern pro Erzieher*in Erzieher\*in kaum leistbar, sodass Kitas immer mehr zu Verwahranstalten werden. Doch selbst diese Funktion, können Kitas durch die dünne Personaldecke immer weniger erfüllen.
    **Unser Bildungssystem beginnt im Kindergarten. Hier wird der Grundstein unserer Gesellschaft gelegt. Wir dürfen nicht am Fundament sparen!**
    **Um die Betreuung und Förderung unserer Kinder in den Kitas zu sichern fordern wir daher die Politik auf, das Berufsbild Erzieher*in Erzieher\*in attraktiver zu machen, um Personal zu gewinnen und langfristig halten zu können.**


    Neues Zeichnungsende: 01.03.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2.780 (2.194 in Niedersachsen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international