• Schule nach Ostern

    at 09 Apr 2021 17:29

    Liebe Eltern,

    nach Ostern beginnt nun für die Schülerinnen und Schüler wieder der Unterricht in den Schulhäusern. Da wir am Freitag in Nürnberg eine Inzidenz über 100 hatten, gilt ab Montag folgendes:

    Abschlussklassen aller Schularten sind im Wechselunterricht, sowie die 11. Klassen der Gymnasien
    Alle anderen Schüler*innen sind im Distanzunterricht

    Die Grundschüler kehren also in die Schulgebäude zurück bei einer Inzidenz von 248 in deren Altersgruppe in KW13, der höchste Wert aller Altersgruppen und der höchste in diesem Jahr.

    Diese Schüler*innen sind verpflichtet einen aktuellen Schnelltest vorzulegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ich empfehle Ihnen daher, für Kinder die am Montag in die Schule gehen, am Montag morgen einen Test in einem Testzentrum durchführen zu lassen. Das Testsetting an der Schule mit einem gemeinsamen Test im Gruppenverband bei dem alle Schüler ihre Maske abnehmen halte ich aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr bei der britischen Virusvariante B1.1.7 für sehr risikoreich.

    Das gesamte Testregime ist besser als keine Tests, aber aus Daten aus Österreich wissen wir, dass auch drei Schnelltests pro Woche die Ausbreitung der Infektionen nicht eindämmen konnten. Es wurden lediglich deutlich mehr infizierte Kinder gefunden, als man nach bisherigen Erklärungen von Bildungspolitikern erwarten durfte.

    Sowohl Hygienepläne, als auch die Testkonzepte wurden an das geänderte Verhalten der Virus-Mutationen nicht ausreichend angepasst. Im Rahmen der NoCovid-Strategie haben wir daher einen Konzeptvorschlag für sicheren Schulbetrieb vorgelegt. Wenn Sie möchten können Sie hier mehr dazu lesen: medizinische-intelligenz.de/2021/04/05/nocovid-modellregion-nuernberg-baustein-schule/

    Am 14. April wird es einen weiteren Elterndialog mit OB Marcus König geben, ich rechne aber weiterhin nicht damit, dass die Stadt einen von der Linie des Landes Bayern abweichenden Kurs in der Schulpolitik einschlagen kann.

    Wenn Sie selbst zur Eindämmung beitragen wollen, testen Sie Ihr Kind/Ihre Kinder morgen in deinem der Testzentren in der Stadt. Wie man an den Inzidenzwerten sieht, gab es die meisten positiven Ergebnisse in den beiden Wochen in denen erstmals an Schulen getestet wurde und dann direkt vor Ostern, als viele Familien sich freiwillig testen ließen, um Familienbesuche sicherer zu machen. Auch bei vollkommen asymptomatischen Kindern gibt es also die Möglichkeit einer unerkannten Infektion.

    Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Testsituation, ich habe im persönlichen Umfeld eigentlich nur erlebt, dass Sorge und Mitgefühl bei positiven Testergebnissen geäußert wurden. Allen war klar, dass für eine Infektion niemand verantwortlich ist. Kinder müssen in ihrer Schullaufbahn immer wieder auch mit negativen Erfahrungen umgehen lernen und wie schreibt es der Rektor unserer Schule: "...sie schaffen das auch."

    In diesem Sinne bleiben Sie gesund.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Pettinger

    PS: Wenn Sie sich im Rahmen der NoCovid Modellregion Nürnberg für eine schnelles Absenken der Inzidenzen in unserer Region einsetzen wollen, schreiben Sie mir gerne. Wir suchen engagierte Mitstreiter*innen, die z.B. Kontakt zu Firmen, Gaststätten oder Kulturschaffenden herstellen könnten, mit denen wir diese Strategie umsetzen wollen, wenn die Politik schon nicht handelt.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international