Construction

Lebenswertes Weitersburg: Gewerbegebiet West stoppen!

Petition is directed to
Rat der Ortsgemeinde und Rat der Verbandsgemeinde
890 supporters 534 in Weitersburg

Collection finished

890 supporters 534 in Weitersburg

Collection finished

  1. Launched 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

07/18/2022, 15:35

Jetzt ist es amtlich: 97 Prozent wollen Grün und weniger Verkehr statt mehr Gewerbe in Weitersburg. Das ist das Ergebnis der Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplanes.

Ob der Bürgerwille von der FWG Weitersburg ernst genommen wird, können Sie auf der Gemeinderatssitzung am Donnerstag 21. Juli um 19 Uhr im Gemeindehaus Hauptstraße 16 miterleben. Dort wird über das Ergebnis der Bürgerbeteiligung beraten und entschieden, wie es mit der Planung weitergeht.

Neben der Online-Petition war auch in der Bürgerversammlung im Herbst das Ergebnis eigentlich schon eindeutig: Grün und Naherholung am Ortsrand statt mehr Gewerbe und Verkehr. Manches Ratsmitglied sagte damals aber: Die Befürworter der Gewerbeplanung haben sich nur nicht getraut, auf der Versammlung etwas zu sagen. Die melden sich bestimmt noch schriftlich.

Nun liegt das offizielle Ergebnis der schriftlichen Beteiligung vor. 60 Bürger haben eine Stellungnahme abgegeben. Davon haben sich 58 Bürger gegen mehr Gewerbe und Verkehr ausgesprochen. Nur zwei Personen waren dafür.

In der Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde wurde mitgeteilt, dass für den Bebauungsplan noch neun (!) Gutachten beauftragt werden müssen. Außerdem wird von der Verkehrsbehörde der Bau einer Linksabbiegespur gefordert. Das kommt den Steuerzahler teuer.
Mehr Infos hier: www.blick-aktuell.de/Politik/Ueberraschung-beimneuen-Gewerbegebiet-515766.html

Der von der Gemeinde beauftragte Planer sagte, dass man kein Gewerbegebiet entwickeln soll, bei dem die meisten Grundeigentümer ihre Flächen nicht für eine Bebauung nutzen oder verkaufen wollen. Das ist hier der Fall.

Unter dem Eindruck der eindeutigen Ablehnung, der Kosten und Probleme wurde seitens der CDU angeregt, die Planung einzustellen. Vertreter der FWG haben sich im Bauausschuss nicht zur Sache geäußert. Es bleibt daher offen, wie die FWG mit ihrer absoluten Mehrheit im Gemeinderat am 21. Juli entscheiden wird.


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now