Änderungen an der Petition

21.10.2015 00:41 Uhr

Die aktuellen Entwicklungen haben eine Aktualisierung notwendig gemacht
Neuer Petitionstext: Trotz Der Petitionstext wurde aufgrund der Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer aktuellen Entwicklungen erneuert - der Kern der Petition, die Schaffung legaler Zugangswege, einer Ausweitung des Bleiberechts sowie eine politische Neuausrichtung der europäischen und deutschen Flüchtlingspolitik bleibt jedoch nach wie vor wenigen bestehen und das Anliegen dieser Petition!

Änderungen an der Petition

21.07.2015 19:54 Uhr

Wir sind leider noch weit vom Ziel entfernt. Darüber hinaus ist das Thema noch immer hoch aktuell und mehr Menschen müssen über das Vorgehen der Politik informiert werden.
Neuer Petitionstext: Trotz der Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer vor wenigen Wochen ändert die europäische, wie nationale Politik ihre Ausrichtung in der Flüchtlingspolitik nicht. Der 10-Punkte-Plan der EU, wie auch die geplante „Neuregelung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ der Bundesregierung, welche zwar wenigen Geduldeten ein Bleiberecht ermöglicht, gleichzeitig jedoch weitaus mehr Flüchtlingen in Deutschland noch mehr Probleme als bisher bereiten wird, zeigen dies deutlich: Abschottung und Repression ist weiterhin die Devise – noch mehr tote Flüchtlinge vermeintlich die Folge.

Folge.

Petition in Zeichnung - Verlängerung der Petitionszeit und neue Werbe-Welle

21.07.2015 19:53 Uhr

Liebe UnterstützerInnen,

da die aktuellen politischen Vorhaben und Entscheidungen noch immer nicht im Ansatz eine Besserung der Lage darstellen, sich Deutschland und weitere Nationalstaaten noch immer darin üben, die Lage der Flüchtlinge weiter zu verschlechtern und noch viele Menschen mehr über diese Politik informiert werden müssen, habe ich mich entschieden, die Petitionszeit um drei Monate zu verlängern.

Darüber hinaus habe ich eine weitere Werbe-Welle gestartet - und unter anderem die Chance bekommen, in der Huffington Post bzw. auf deren Webseite einen Text zur Petition online zu stellen. Hoffen wir, dass dies viele Menschen dazu ermutigt, die Petition zu unterzeichnen.

Lesen könnt ihr den Text unter folgendem Link: www.huffingtonpost.de/auke-aplowski/petition-seenotrettung-schutz-von-fluechtlingen_b_7836366.html?utm_hp_ref=fluechtlinge

Kein Ende des Sterbens ins Sicht!

09.05.2015 14:47 Uhr

Auch nach den Katastrophen im April mit mehr als 1000 Toten, den Ankündigungen der EU sowie den trauernden Worten der Politik hat sich jedoch nichts daran geändert, dass noch immer Menschen im Mittelmeer sterben. Zwar wurden in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder Flüchtlinge gerettet, doch verlieren gleichzeitig andere Menschen weiter ihr Leben auf dem Mittelmeer.

Erst kürzlich berichtete bspw. die taz (www.taz.de/Fluechtlingsunglueck-im-Mittelmeer/!159371/) von rund 40 ertrunkenen Flüchtlingen. Diese Zahl mag "niedrig" wirken, doch darf es bei Menschenleben nicht um die Größe der Zahl gehen. Es darf nur darum gehen, Menschenleben zu retten - alle, und nicht möglichst viele. Alle können jedoch nur dann gerettet werden, wenn die EU legale Zugangswege schafft, Menschen auf verschiedensten sicheren Wegen nach Europa gelangen können und weder eine nationale / europäische Abschottungspolitik, noch ein Punkte- oder willkürliches Auswahlsystem den Zugang blockiert.

Aus diesem Grund ist es auch weiterhin wichtig, diese Petition zu teilen und bekannter zu machen. Daher teilt diese Petition nach eurer Unterzeichnung bitte bei Facebook, Twitter, Google+, per Mail oder in Gesprächen und Diskussionen. So können wir mehr und mehr Stimmen erreichen und am Ende der Petition eine große Zahl Unterstützer vorweisen, welche die Politik nicht unbeachtet lassen kann. Danke :)

Darüber hinaus sei allen herzlichst gedankt, die diese Petition bereits jetzt unterzeichnet haben!

Hoffen wir, dass die nächste "Neuigkeit" bessere Informationen überbringen kann!
Refugees Welcome!