Region: Hamburg
Culture

LIVE-Musik am Lesecafe im Stadtpark in Hamburg

Petition is directed to
Hamburgische Bürgerschaft
2,028 Supporters 1,654 in Hamburg
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submission on the 12 Jan 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

1/12/22, 3:51 AM CST


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Hamburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


Änderungen an der Petition

12/23/20, 9:36 AM CST

Bisher gab es noch keine Einigung mit der zuständigen Behörde.


Neues Zeichnungsende: 30.06.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.969 (1.613 in Hamburg)


Petition in Zeichnung - Gebührenbescheid vom Bezirksamt (eine "never ending story")

12/5/20, 5:23 AM CST

View document

Moin liebe Freunde der Live-Musik,

hiermit bringe ich euch auf den neuesten Stand der "never ending story" bezüglich meines Versuches, durch Live-Musik im Stadtpark schöne Momente für uns alle zu kreieren.

Wie ihr dem Anhang entnehmen könnt, hatte mir das Bezirksamt einen Gebührenbescheid für ihre Ablehnung meines Antrages auf Sondernutzung zugeschickt.
Diesem Gebührenbescheid habe ich widersprochen.
Die Antwort des Bezirksamtes wahr eine Mahnung mit zusätzlichen Gebühren.

Auf meinen offenen Brief an Herrn Dr. Tschentscher gab es bis heute keine Reaktion.
Den offenen Brief sowie den Briefwechsel mit dem Bezirksamt könnt ihr unter www.greenorange.info/offenerbrief nachlesen.

Beide Sachverhalte lassen mich sprachlos zurück.

Liebe Grüße und einen ruhigen Jahresausklang
Achim


Petition in Zeichnung - Offener Brief an den ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Herrn Dr. Peter Tschenscher

11/4/20, 4:01 AM CST

View document

Moin liebe Freunde der Live-Musik,

die Situation für uns Musiker ist dramatisch und spitzt sich von Tag zu Tag weiter zu. Meine konstruktiven Bemühungen daran etwas zu ändern wurden von der Stadt Hamburg nicht unterstützt; sie wurden sogar massiv bekämpft.

Um diesen untragbaren Zustand öffentlich zu machen, sah ich mich gezwungen, am 22.10.2020 einen offenen Brief an unseren ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Herrn Dr. Peter Tschenscher zu schicken. Bis heute habe ich hierauf keinerlei Reaktion erhalten.

Bitte hilf mit, diesen Brief zu verteilen, in den sozialen Medien, in deinem Bekannten- und Verwandtenkreis oder bei einflussreichen Personen, welche Du kennst.

Eine Zusammenfassung habe ich hier angefügt, den gesamten Wortlaut findest Du unter www.greenorange.info/offenerbrief

Nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Kultur ist systemrelevant und muss überleben!!!

Danke für Deine Unterstützung
Achim


Änderungen an der Petition

8/26/20, 12:24 PM CDT

Es wurde noch keine Einigung mit dem Bezirksamt gefunden.


Neues Zeichnungsende: 31.12.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1728 (1404 in Hamburg)


Änderungen an der Petition

8/11/20, 6:17 AM CDT

Wir wollen das letzte Wochenende im August auch noch für eine Unterschriftenaktion nutzen.


Neues Zeichnungsende: 31.08.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 789 (634 in Hamburg)


Änderungen an der Petition

8/4/20, 4:43 AM CDT

neueste Erkenntnisse sowie ein Telefonat mit der Behörde.


Neuer Petitionstext: Nach langer Zeit ohne Probleme hat nun die Polizei und das Ordnungsamt dem Lesecafe untersagt, uns Strom für unsere Live-Musik zur Verfügung zu stellen!
Die Behörde hat uns, nach Anfrage, telefonisch mitgeteilt dass laut der "Verordnung zum Schutz der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen vom 26. August 1975" es verboten ist, im Stadtpark “Lärm” zu machen. Laut Wörterbuch ist Lärm definiert als "störend empfundenes Gewirr von lauten, durchdringenden Geräuschen". Die Behörde definiert jedoch jegliche Art von verstärkter Live-Musik als Lärm.
Lärm und war leider nicht kompromissbereit. Vielmehr wurden wir mit einem Bußgeld von bis zu 50.000,- Euro bedroht.
**Deshalb fordern wir, dass wir die Genehmigung für das Fortführen der Musik am Lesecafe im Stadtpark in Hamburg erhalten.**
Hilf bitte mit, damit wir bald wieder LIVE-Musik für alle am Lesecafe machen können.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 47 (38 in Hamburg)


Änderungen an der Petition

8/4/20, 4:42 AM CDT

neueste Erkenntnisse sowie ein Telefonat mit der Behörde.


Neuer Petitionstext: Nach langer Zeit ohne Probleme hat nun die Polizei und das Ordnungsamt dem Lesecafe untersagt, uns Strom für unsere LIVE-Musik Live-Musik zur Verfügung zu stellen!
Die Behörde hat uns, nach Anfrage, telefonisch mitgeteilt dass laut der "Verordnung zum Schutz der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen vom 26. August 1975" es verboten ist, im Stadtpark “Lärm” zu machen. Laut Wörterbuch ist Lärm definiert als "störend empfundenes Gewirr von lauten, durchdringenden Geräuschen". Die Behörde definiert jedoch jegliche Art von verstärkter Live-Musik als Lärm.
**Deshalb fordern wir, dass wir die Genehmigung für das Fortführen der Musik am Lesecafe im Stadtpark in Hamburg erhalten.**
Hilf bitte mit, damit wir bald wieder LIVE-Musik für alle am Lesecafe machen können.


Neue Begründung: Wir finden, dass live gespielte Musik kein Lärm sondern zu schützendes Kulturgut ist!
Musik ist systemrelevante Kunst und somit für das Wohlergehen aller notwendig und unabdingbar!
Musik berührt die Seele – Musik öffnet Herzen – Musik verbindet Menschen!

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 47 (38 in Hamburg)


More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now