• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 12 Oct 2016 12:35

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Unterstützer,

    auch der Petitionsausschuss des Landes Brandenburg ist nicht in der Lage und sicherlich auch nicht Willens eine Antwort auf die gestellten Fragen zu geben.
    Welcher Politiker lässt sich schon gerne fest „nageln“.

    So werden wir weiter im Bildungswesen dahin „Dümpeln“. Alle Randerscheinungen interessieren einfach nicht. So bauen wir weiter an der Zukunft der Kinder.

    Viel versprechende Wahlprogramme, wie von der SPD „Chancengleichheit in der Bildung“ sind Makulatur. Dies wird uns jeden Tag ins Gesicht geschrieben.
    Wahlkampf ist auch nicht.

    Eine neue/ alte Verwaltungsvorschrift zum Thema ist seit Mai in Papierform gültig. Ohne die Chance, dass diese minimalen Aussagen jemals überhaupt mit Leben erfüllt werden. Das ist die blanke, pure Realität.
    Die Begriffe Legasthenie und Dyskalkulie hat man schon in den siebziger Jahren abgeschafft. Der Sachverhalt ist jedoch geblieben.
    Das Gesundheitswesen interessiert es aus finanziellen Gründen nicht und mit der gleichem Hintergedanken agiert das Bildungswesen.
    Hier kommt jedoch hinzu, dass es keine ausgebildeten Fachkräfte gibt und die Begriffe Legasthenie und Dyskalkulie völlig ignoriert.

    Trotz diesen mehr als miesen Voraussetzungen bleibe ich dran.
    Ein kleiner Erfolg zumindest; in der Gemeinde Stahnsdorf ein Pilotprojekt der Zweitklässler mit der Uni Potsdam angelaufen. Nach der ersten Runde gab es viele lobende Worte.
    Lassen auch Sie sich nicht entmutigen und von Jugendämtern oder Schuldirektoren abschmettern. Bleiben Sie stark. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Ich melde mich wieder.

    Mit besten Grüßen

    Jürgen Lemke
    JJB.Lemke@t-online.de

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now