Änderungen an der Petition

08.09.2014 21:38 Uhr

Grafik
Neuer Petitionstext: Markgräfler Appell
Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt!
FRIEDEN JETZT!
In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. … Überall.
Kriege schaffen nur Opfer. Um der noch Lebenden willen fordern wir:
Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt! Frieden jetzt!
In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. ... Überall.
Das Ende der Kriege ist die Voraussetzung für einen Neuanfang, der den Menschen eine Perspektive für die Überwindung von Gewalt und nationalistischer Verhetzung gibt. Hinter dem Frieden gibt es keine Existenz.
Wir verfügen in Deutschland über große Erfahrungen mit diesen Problemen. Zweimal haben die Oberen in Deutschland Weltkriege angezettelt. Das Leid der deutschen Menschen in diesen Kriegen war nicht geringer, weil sie Täter waren. Es waren gerade diese leidvollen Erfahrungen, die zu der Erkenntnis geführt haben: Nur lebendige Menschen können Frieden schaffen. Nie wieder Krieg!
Wir laden Sie, die Bürgerinnen und Bürger dringlich ein:
Widersetzen Sie sich der kriegerischen Logik in der gegenwärtigen Politik!
Beteiligen Sie sich an den Aktionen der Friedensbewegung.
Von den für diese Entwicklung verantwortlichen Politikern Deutschlands und der EU fordern wir: „Das Leid der Menschen in den von Kriegen betroffenen Regionen ist unermesslich und muss jetzt beendet werden! Setzen Sie nicht auf immer neue Militärinterventionen. Haben Sie den Mut, sich zu korrigieren, und setzen Sie auf einen Neuanfang, der den Menschen eine Entwicklungsperspektive in Frieden bietet!“
FRIEDEN JETZT!

Änderungen an der Petition

08.09.2014 21:36 Uhr

Grafik
Neuer Petitionstext: Markgräfler Appell

Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt!
FRIEDEN JETZT!
In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. … Überall.
Kriege schaffen nur Opfer. Um der noch Lebenden willen fordern wir:
Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt! Frieden jetzt!
In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. ... Überall.
Das Ende der Kriege ist die Voraussetzung für einen Neuanfang, der den Menschen eine Perspektive für die Überwindung von Gewalt und nationalistischer Verhetzung gibt. Hinter dem Frieden gibt es keine Existenz.
Wir verfügen in Deutschland über große Erfahrungen mit diesen Problemen. Zweimal haben die Oberen in Deutschland Weltkriege angezettelt. Das Leid der deutschen Menschen in diesen Kriegen war nicht geringer, weil sie Täter waren. Es waren gerade diese leidvollen Erfahrungen, die zu der Erkenntnis geführt haben: Nur lebendige Menschen können Frieden schaffen. Nie wieder Krieg!
Wir laden Sie, die Bürgerinnen und Bürger dringlich ein:
Widersetzen Sie sich der kriegerischen Logik in der gegenwärtigen Politik!
Beteiligen Sie sich an den Aktionen der Friedensbewegung.
Von den für diese Entwicklung verantwortlichen Politikern Deutschlands und der EU fordern wir: „Das Leid der Menschen in den von Kriegen betroffenen Regionen ist unermesslich und muss jetzt beendet werden! Setzen Sie nicht auf immer neue Militärinterventionen. Haben Sie den Mut, sich zu korrigieren, und setzen Sie auf einen Neuanfang, der den Menschen eine Entwicklungsperspektive in Frieden bietet!“

FRIEDEN JETZT!

Änderungen an der Petition

08.09.2014 21:20 Uhr

Grafik&Sammelziel
Neuer Petitionstext: Markgräfler Appell

Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt!
FRIEDEN JETZT!

In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. … Überall.
Kriege schaffen nur Opfer. Um der noch Lebenden willen fordern wir:
Beendet die Kriege, den Hass, die Gewalt! Frieden jetzt!
In Gaza. In der Ukraine. In Syrien. Im Irak. In Mali. In Afghanistan. ... Überall.
Das Ende der Kriege ist die Voraussetzung für einen Neuanfang, der den Menschen eine Perspektive für die Überwindung von Gewalt und nationalistischer Verhetzung gibt. Hinter dem Frieden gibt es keine Existenz.
Wir verfügen in Deutschland über große Erfahrungen mit diesen Problemen.
Zweimal haben die Oberen in Deutschland Weltkriege angezettelt. Das Leid der deutschen Menschen in diesen Kriegen war nicht geringer, weil sie Täter waren. Es waren gerade diese leidvollen Erfahrungen, die zu der Erkenntnis geführt haben: Nur lebendige Menschen können Frieden schaffen. Nie wieder Krieg!
Wir laden Sie, die Bürgerinnen und Bürger dringlich ein:
Widersetzen Sie sich der kriegerischen Logik in der gegenwärtigen Politik!
Beteiligen Sie sich an den Aktionen der Friedensbewegung.
Von den für diese Entwicklung verantwortlichen Politikern Deutschlands und der EU fordern wir:
„Das Leid der Menschen in den von Kriegen betroffenen Regionen ist unermesslich und muss jetzt beendet werden! Setzen Sie nicht auf immer neue Militärinterventionen. Haben Sie den Mut, sich zu korrigieren, und setzen Sie auf einen Neuanfang, der den Menschen eine Entwicklungsperspektive in Frieden bietet!“

FRIEDEN JETZT!