• Petition in Zeichnung - Wir wollen nachlegen!

    at 18 Feb 2021 16:22

    Liebe Kollegin, lieber Kollege,

    „Dauerstellen für Daueraufgaben“ – unter diesem Motto steht die Petition, die die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im November 2020 gestartet hat. Du bist eine/r von über 5.500 Petentinnen und Petenten, die den Aufruf mit ihrer Unterschrift unterstützen. Vielen Dank dafür!

    Wir möchten daher nachlegen und den Druck auf Bund und Länder, Hochschulen und Forschungseinrichtungen erhöhen. Dafür benötigen wir deine Unterstützung. Es geht jetzt darum, noch mehr Unterstützerinnen und Unterstützer für Dauerstellen für Daueraufgaben in der Wissenschaft zu gewinnen. Haben deine Kolleginnen und Kollegen die Petition schon unterzeichnet? Versäume nicht, sie auf unsere Initiative aufmerksam zu machen und zur Unterstützung der Petition einzuladen. Am besten gleich heute!

    Dafür eignet sich unser Video „Dauerstellen für Daueraufgaben“, das wir eigens für die die Kampagne produziert haben:
    youtu.be/bNuOBWr8fa0

    Wir würden uns freuen, wenn du es weiterleiten und auf deinen Social Media-Kanälen teilen würdest. Nutze dafür gerne den Hashtag #Dauerstellen und verweise auf die Kampagnen-Landingpage auf der GEW-Website:www.gew.de/dauerstellen

    Mit der Vorstellung unserer Petition auf unserer Konferenz im November haben wir einigen Wirbel erzeugt. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Michael Meister (CDU) überraschte mit einem Plädoyer für eine der Kernforderungen der GEW-Petition: 50 Prozent Dauerstellen beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal neben der Professur. Zumindest für den Postdoc-Bereich sei das eine richtige Zielgröße, sagte Meister. Dazu wurde er später im Bundestag befragt, worauf er wieder etwas zurückruderte.
    www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/50-prozent-dauerstellen-wisszeitvg-abschaffen/

    An der praktischen Politik des BMBF hat das indes noch nichts geändert. Im Januar sind sang- und klanglos Qualitätspakt Lehre und Hochschulpakt 2020 ausgelaufen. Viele Projekte zur Qualitätsentwicklung und Studienreform, auf die Lehrende wie Studierende unter Bedingungen der Online-Lehre in der Coronapandemie angewiesen wären, müssen jetzt abgewickelt, über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Straße gesetzt werden. Gerade in diesem Bereich käme es jetzt auf Nachhaltigkeit an: Dauerstellen für Daueraufgaben!
    www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/qualittspakt-lehre-und-hochschulpakt-2020-gew-kritik/

    Lasst uns weiter gemeinsam eintreten für
    • Dauerstellen für Daueraufgaben in Forschung, Lehre und Wissenschaftsmanagement,
    • einen kräftigen Ausbau der Grundfinanzierung der Hochschulen,
    • gleiche Chancen auf eine erfolgreiche akademische Laufbahn für alle,
    • wirksame Mitbestimmungsrechte für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie
    • krisenfeste Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

    Wir haben viele gute Argumente. Doch gute Argumente reichen nicht. Wir müssen zeigen, dass hinter den Argumenten viele stehen, die Veränderungen fordern.

    Die Zeit ist reif für Dauerstellen für Daueraufgaben in Hochschule und Forschung. Es liegt an uns, für dieses Ziel noch mehr Unterstützerinnen und Unterstützer zu gewinnen. Gemeinsam sind wir stark.

    Mit kollegialen Grüßen

    Andreas Keller
    Stellvertretender Vorsitzender der GEW

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international