Region: Germany
Science

Mehr unbefristete Stellen in der Wissenschaft

Petition is directed to
Petitionsausschuss des Bundestages
11.148 Supporters 10.964 in Germany
22% from 50.000 for quorum
  1. Launched November 2020
  2. Time remaining > 7 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Petition in Zeichnung - So geht es 2021 weiter

at 12 May 2021 12:05

iebe Kollegin, lieber Kollege,

mit unserer Petition „Dauerstellen und Daueraufgaben“ haben wir frischen Wind in die politische Debatte um Beschäftigungsbedingungen und Karrierewege in der Wissenschaft gebracht.

Ein Ende der Coronapandemie ist nicht in Sicht, aber die Große Koalition hat die Regelungen zur Verlängerung von Zeitverträgen am 1. April auslaufen lassen. Dagegen haben wir ordentlich Stimmung gemacht, die Oppositionsfraktionen FDP, Linke und Grüne haben die Bundesregierung mit Anfragen und einem Gesetzentwurf unter Druck gesetzt.
www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/gew-und-opposition-treiben-grosse-koalition-vor-sich-her/

Niemand darf einen Nachteil haben, wenn Leistungen in der Coronakrise nicht erbracht werden können. Mit unserer Petition „Dauerstellen für Daueraufgaben“ fordern wir daher auch eine Verlängerung von befristeten Arbeitsverträgen, Stipendien und der Ausbildungsförderung um die Zeit der pandemiebedingten Beeinträchtigungen, mindestens aber um zwölf Monate.

In einer gemeinsamen Stellungnahme hat ein Bündnis aus 17 wissenschaftlichen Fachgesellschaften eine bessere Unterstützung von befristet beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Coronakrise angemahnt – und so den Druck auf Bund und Länder, Hochschulen und Forschungseinrichtungen weiter erhöht.
www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/17-fachgesellschaften-erhoehen-druck-auf-bund-und-laender/

Linke und Grüne haben weitere unserer Forderungen in parlamentarischen Initiativen aufgegriffen: Vollzeitstellen statt Zwangsteilzeit, Wissenschaft als Beruf neben der Professur, Zielquoten für Wissenschaftlerinnen, Umwandlung von Lehraufträgen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnissen oder eine umfassende Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes: Dauerstellen für Daueraufgaben!
www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/zeitvertraege-in-wissenschaft-linke-und-gruene-halten-regierung-auf-trab/

Gerade im Superwahljahr 2021 ist es entscheidend, dass unsere Themen auf die politische Agenda kommen. Die GEW wird am 21. Mai um 13 Uhr auf ihrer LIVE-Konferenz zur Bundestagswahl Vertreterinnen und Vertretern der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD, FDP, Linke und Grünen auf den Zahn fühlen und die Wahlprogramme ihrer Parteien durchleuchten. Dann müssen sie Farbe bekennen, was sie zur Umsetzung unserer Petition „Dauerstellen für Daueraufgaben“ planen. Wir wollen so Dauerstellen für Daueraufgaben in der Wissenschaft zum Wahlkampfthema machen.
www.gew.de/veranstaltungen/detailseite/wissenschaftspolitik-auf-dem-pruefstand/

Ich hoffe, auch du bist am 21. Mai mit dabei und beteiligst dich über die Kommentarfunktion und per E-Mail an der Diskussion.

Im Übrigen geht es bis zum Herbst darum, noch mehr Unterstützerinnen und Unterstützer für Dauerstellen für Daueraufgaben in der Wissenschaft zu gewinnen. Haben deine Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunde die Petition schon unterzeichnet? Versäume nicht, sie auf unsere Initiative aufmerksam zu machen und zur Unterstützung der Petition einzuladen. Am besten gleich heute!

Dafür eignet sich nach wie vor unser Video „Dauerstellen für Daueraufgaben“.
youtu.be/bNuOBWr8fa0

Wir würden uns freuen, wenn du es weiterleiten und auf deinen Social Media-Kanälen teilen würdest. Nutze dafür gerne den Hashtag #Dauerstellen und verweise auf die Kampagnen-Landingpage auf der GEW-Website.
www.gew.de/dauerstellen

Mit kollegialen Grüßen

Andreas Keller
Stellvertretender Vorsitzender der GEW


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international