• Änderungen an der Petition

    at 17 Jan 2019 08:30

    es fehlte, dass Robert immer noch Frauen bei sich zu Hause hat. Finde ich einen wichtigen Punkt


    Neue Begründung: Der selbsternannte "Rattenfänger von Hameln" ("Pied-Piper" - ein Spitzname, den er sich schon zu Anfang seiner Karriere gegeben hat und der explizit auf seine Fähigkeit bezogen ist, Scharen von jungen Mädchen um sich zu sammeln) ist mit zahlreichen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung konfrontiert - und das nicht erst seit der neu erschienenen Dokumentation "Surviving R Kelly". (Genauere Infos werden hier aus Gründen der Rücksicht auf Opfer sexueller Gewalt nicht gegeben - unten findet sich ein Link, der jene zur Verfügung stellt.)
    stellt.) "Save our girls", Rettet unsere Mädchen, ist ein Spruch der #muteRKelly- Bewegung in den USA. Save our girls deshalb, weil Robert immer noch Frauen bei sich zu Hause wie Tiere bzw Sexsklavinnen hält (Glaubt man seinen Worten, sind die Frauen freiwillig bei ihm - nachdem man sich die Doku angesehen hat, versteht man die vielen Arten der Manipulation und Kontrolle, die Robert auf die meist sehr jungen Frauen ausübt, und bezweifelt diese Freiwilligkeit).
    In dieser Zeit der #metoo Bewegung, in der Opfer sexueller Gewalt ihre Geschichten teilen und wir global über Einwilligung ("consent"), Vergewaltigung und sexuelle Gewalt sprechen, gilt es, diese mutigen Frauen ernst zu nehmen und unsere Augen nicht zu verschließen - egal, wie sehr wir uns der Musik verbunden fühlen mögen. "Save our girls", Rettet unsere Mädchen, ist daher ein Spruch der #muteRKelly- Bewegung in den USA.

    Juristisch korrekt gesprochen, handelt es sich bisher um "mutmaßliche Missbrauchsfälle gegen minderjährige Mädchen", da R. Kelly zwar immer wieder vor Gericht steht, jedoch nie verurteilt wurde. "Das fängt mit der später verstorbenen RnB-Ikone Aaliyah an, die er heiratet, als sie 15 und er 27 ist und geht weiter mit Backgroundsängerinnen und -tänzerinnen, [...] oder auch einfach Schulmädchen, die er vor seiner ehemaligen High School in seiner Limousine einsammelt. [...] Auch wenn es nie zu einer Verurteilung gekommen ist, sind diese Vorwürfe durch Recherchen, Gerichtsunterlagen und Videoaufnahmen belegbar." [1]
    **Dies soll noch einmal verdeutlichen, wie wichtig es ist, dass diese Konzerte nicht stattfinden, dass keine Stadt, kein Land, keine Eventagentur, kein Ticketmanager und keine Arena Profit mit einem Mann machen darf, der Frauen bei sich zu Hause hält, als wären sie Tiere bzw. Sexsklavinnen.**
    [1] www.deutschlandfunkkultur.de/tv-doku-gibt-frauen-eine-stimme-weitere.2177.de.html?dram:article_id=437743
    [2] www.n-tv.de/mediathek/videos/unterhaltung/Eigene-Tochter-bricht-oeffentlich-mit-Monster-R-Kelly-article20810101.html
    [3] www.nytimes.com/2019/01/04/arts/music/surviving-r-kelly.html

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 158

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now