Region: Falkensee
Construction

NEIN zum Abriss der "Stübing-Villa" in Finkenkrug, jetzt!

Petition is directed to
Stadtverordnetenversammlung Falkensee
1.145 Supporters 899 in Falkensee
The petition is partly accepted.
  1. Launched December 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 Jan 2022
  4. Dialogue
  5. Partial success

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 24 Feb 2022 00:04

View document

+++ EILMELDUNG +++
Liebe Unterstützende,
die sog. "Stübing-Villa" bleibt uns erhalten!
Zumindest vorerst.
Nach zähem und langen Ringen wurde in der heutigen Sitzung der SVV Falkensee das "Moratorium gegen den Abriss des ehemaligen Eisenbahnerhauses Finkenkrug... " mit 19:17 Stimmen angenommen.
Den vollständigen Antragstext habe ich oben verlinkt.
Mit dieser Entscheidung war vor der Sitzung noch nicht zu rechnen!
Ich bedanke mich bei allen Unterstützer:Innen und bei den Stadtverordneten, die dies ermöglicht haben.

Hier noch das Abstimmungsergebnis:
Dafür:
B90/Grüne & Jugendbündnis
DIE LINKE
FDP
Freie Wähler
Frau Kiel (CDU)
Herr Ganser (CDU)
Frau Hintz (fraktionslos)

Dagegen:
Bürgermeister Heiko Müller
SPD
CDU (teilw.)
AFD
Herr Fuhl (fraktionslos)

Für die befristete Weiternutzung des Gebäudes hat sich auch die Vertreterin des Teilhabebeirats, Frau Boll, ausgesprochen.


Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

at 15 Feb 2022 22:20

Liebe Unterstützende,
es zeichnet sich immer mehr ab, dass in der nächsten SVV am 23.2. der Abriss des Hauses beschlossen wird.

Dies ist für uns nicht nachvollziehbar, zumal es aus unserer Sicht derzeit keinen einzigen belastbaren Grund gibt, das Thema so kurzfristig und endgültig entscheiden zu müssen.

Was können wir nun noch tun?
1. Schreibt eine E-Mail an das Büro der Stadtverordneten ( svv@falkensee.de )
und bittet um Stellungnahmen der Abgeordneten in der Petition.
Viele Stadtverordnete haben bisher noch nicht Stellung dazu bezogen, wie sie zum Abriss der sog. „Stübing-Villa“ stehen. Wir meinen: Die Bürger:innen Falkensees dürfen eine verständliche Erklärung erwarten.
2. Kommt am 23.2. zu 17:45 in die Bürgersprechstunde der SVV und verschafft dem Thema nochmals Nachdruck und Gehör, in dem Ihr ein persönliches Statement und gerne auch einen Fragenkatalog an die Stadtverordneten richtet.

Ich danke für Eure Unterstützung!

Viele Grüße, Alexander Ripp

PS: Wichtig: Die SVV findet in der Stadthalle statt und es gilt dort die 3G Regel.



Ausschüsse stellen sich gegen den Erhalt der „Stübing-Villa“. Wird das Haus nun bald abgerissen?

at 13 Feb 2022 22:22

View document

In der jüngsten Stadtverordnetenversammlung im Januar haben die Fraktionen „B90/Grüne und Jugendbündnis“ und „Die Linke“ ein Moratorium gegen den Abriss des Hauses beantragt.
Dieser Antrag wurde daraufhin in den Stadtentwicklungsausschuss und den Hauptausschuss verwiesen.
In beiden Ausschüssen wurde der Antrag in dieser Woche nun abgelehnt (6:5 und 8:5).

Daraus folgt: die endgültige Entscheidung liegt nun am 23. Februar bei der Stadtverordnetenversammlung.

Vermutlich werden folgende Fraktionen für den Antrag und damit für den Erhalt des Hauses stimmen:

B90/Grüne und Jugendbündnis
Die Linke
FDP

Die Stimmungslage in den anderen Fraktionen vermag ich nicht einzuschätzen, gehe aber davon aus, dass man sich dort überwiegend gegen den Antrag positionieren wird.

Aufgrund des hohen Zuspruchs hat Open Petition unser Anliegen an die Stadtverordneten weitergeleitet und um Stellungnahme gebeten. Bisher haben aber nur drei Stadtverordnete ihre Stellungnahme abgegeben:

www.openpetition.de/petition/stellungnahme/nein-zum-abriss-der-stuebing-villa-in-finkenkrug-jetzt

Jetzt kommt es auf Euch an:
Nehmt bitte Einfluss auf die Stadtverordneten über alle Euch zur Verfügung stehenden Kanäle, wie z.B. E-Mail, Bürgersprechstunden, Bürgerfragestunden, Vereinsarbeit, persönliche Netzwerke usw..

CDU: info@cdu-falkensee.de
SPD: info@spd-falkensee.de
Freie Wähler: info@fw-Falkensee.de
Alle Stadtverordneten: svv@falkensee.de

Die Stadtverordneten sollen Farbe bekennen: Wie steht jeder einzelne von ihnen zu dem Thema?
900 Bürger und Wähler der Stadt Falkensee haben „NEIN“ zum Abriss gesagt!

Sollte der Antrag am 23. Januar in der SVV abgelehnt werden, so ist damit zu rechnen, dass die Stadtverwaltung den unverzüglichen Abriss des Gebäudes anstrebt.

Einen aktuellen Artikel der MAZ v. 11.2. habe ich zum Nachlesen oben eingefügt.

Gibt es darüber hinaus noch Ideen von Eurer Seite, was für den Erhalt des Hauses getan werden könnte?
Wenn ja, meldet Euch gerne schnell bei mir. Die Zeit drängt.


Jetzt ist das Parlament gefragt

at 04 Feb 2022 06:00

openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtverordnetenversammlung eine persönliche Stellungnahme angefordert.

Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
www.openpetition.de/petition/stellungnahme/nein-zum-abriss-der-stuebing-villa-in-finkenkrug-jetzt

Warum fragen wir das Parlament?

Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


Was können Sie tun?

Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.


Die Petition wurde eingereicht

at 22 Jan 2022 12:57

View document

Liebe Unterstützende,
die Petition wurde am Mo., 17.1. an die Stadtverordneten und den Bürgermeister übergeben.
Den dazu passenden Artikel der MAZ v. 18.1. habe ich hier eingestellt (.pdf Datei).
Als nächstes werden die Stadtverordneten um eine Stellungnahme zur Petition gebeten.
Freundliche Grüße




Die Planungen der Stadt Falkensee für das "Stübing-Grundstück"

at 13 Jan 2022 21:15

View document

Am 9.12.2021 hatte ich folgende Anfrage zum TOP 31 der SVV vom 8.12. an die Stadt gestellt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der gestrigen Sitzung der SVV behauptete BM Müller bei der Durchsprache des TOP 31:
„Das gesamte Gelände (meint: Stübing Villa und Grundstück) wird für das Projekt i2030 gebraucht.“

Diese Aussage ist für mich nicht nachvollziehbar.

Um hier Transparenz zu schaffen, bitte ich deshalb um folgende Auskünfte:

1. Wer konkret beansprucht das Grundstück für seine Planungen? Die Stadt Falkensee oder das Projekt i2030?
2. Sofern die Stadtverwaltung die Planungshoheit für sich reklamiert, bitte ich um Offenlegung des aktuellen Planungsstands, insbesondere zu den Planungen, die aus Sicht der Stadt den Abriss des Gebäudes erfordern.

Der Diskussion in der SVV konnte ich sodann entnehmen, dass die Stadtverwaltung das Grundstück als Pkw Parkplatz nutzen möchte.

Auch dies ist für mich nicht nachvollziehbar.
Begründung: Es gibt für Falkensee ein durch die Stadtverordneten beschlossenes Parkraumkonzept.
Dieses Konzept sieht zusätzlichen Parkraum für bis zu 100 Pkw im Bahnhofsumfeld von Finkenkrug an einer ganz anderen Stelle vor und dies auch nur als Option.

Um auch hier Transparenz zu schaffen, bitte ich deshalb um folgende Auskünfte:

1. Offenlegung der Bedarfsanalyse, warum über das Parkraumkonzept hinaus noch weiterer Parkraumbedarf im Umfeld des Bahnhofs Finkenkrug besteht:
- Wie hoch ist der aktuelle Bestand an Pkw Parkplätzen?
- Wann wurde der zusätzliche Bedarf ermittelt?
- Wie hoch ist der erwartete zusätzliche Bedarf und wie wurde dieser ermittelt? Wurde eine Auslastungserhebung durchgeführt?

2. Offenlegung des aktuellen Planungsstands:
- Wieviele Parkplätze sollen im Bahnhofsumfeld neu geschaffen werden?
- An welcher Stelle sollen diese Parkplätze geschaffen werden?
- Wann soll mit der Umsetzung begonnen werden?

Wie Sie wissen, gibt es derzeit eine Petition für den Erhalt der „Stübing-Villa“ mit inzwischen mehr als 1000 Unterstützenden.
Die Bürgerinnen und Bürger erwarten eine nachvollziehbare und verständliche Antwort auf die Frage, warum die Stübing-Villa unbedingt abgerissen werden soll.

Da die öffentliche Aufmerksamkeit zu diesem Thema sehr hoch ist, bitte ich um kurzfristige Antwort, spätestens jedoch bis Di., 14.12.2021.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Ripp

>>> Die Antwort des Bürgermeisters v. 13.1.2022 stelle ich als .pdf Datei zur Verfügung.



More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now