Die Petition ist bereit zur Übergabe - DANKE an 1.398 Unterstützer der Petition "NEIN zum Bau eines Hai-Observatoriums in Sinsheim"

24.11.2015 21:32 Uhr

Liebe Freunde,

die Petition wurde nun vor knapp einer Woche mit einer stolzen Anzahl von 1.398 Unterstützern beendet. Sinsheims Oberbürgermeister Jörg Albrecht hatte ich kurz davor darüber in Kenntnis gesetzt und um ein kurzes Statement dazu gebeten. Leider hält er sich vor dem Hintergrund des Datenschutzes dazu äußerst bedeckt und weist jegliche Entscheidungsfähigkeit darüber von sich und dem Gemeinderat. Meine Befürchtung, daß das geplante Hai-Observatorium dem Image der Stadt Sinsheim schaden könnte, wurde von Herrn Albrecht zurückgewiesen, da bei Sea World in Speyer (eigentlich müsste es wohl Sea Life heißen) eher das Gegenteil der Fall wäre. Auf ethische und moralische Aspekte, die ich angesprochen hatte, wurde nicht eingegangen. Auch nicht auf meinen Hinweis auf die Umweltschäden durch Salzwasseraustritt der Delfinlagune im Tiergarten Nürnberg. Erfreulicherweise sehen aber die meisten der von mir kontaktierten Gemeinderatsmitglieder die Sache ähnlich kritisch wie wir und haben uns ihre Unterstützung zugesichert, sobald die Angelegenheit im Gemeinderat zur Sprache kommen sollte. Allerdings dürfen natürlich keine Informationen von dort nach außen getragen werden. Dies ist auch Ordnung, denn ich sehe viel eher Bedarf darin, daß Informationen NACH INNEN getragen werden, da man dort eher den Bauherren und deren Meeresbiologen Glauben schenkt, bei denen hohe Fachkompetenz (!) vorhanden wäre - so die persönliche Einschätzung von Herrn Albrecht. Wir bleiben dran. Mit der Unterstützung namhafter Tierrechtsorganisationen wie die Albert Schweitzer Stiftung, Animal Rights Watch (ARIWA), Animals United, Die Tierbefreier, EndZoo, PeTA Deutschland, Sea Shepherd, SOKO Tierschutz, WDSF (Wal- und Delfinschutz Forum), u.a. Vielen Dank dafür und nicht zuletzt natürlich auch an alle Unterzeichner der Petition