• Petition in Zeichnung - Ende der Petition

    Klokken 28-02-2021 21:02

    Hallo zusammen!
    Wir möchten uns als erstes für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung bedanken.
    Wir haben das Quorum innerhalb von 2 Wochen erreicht und bis heute haben insgesamt 491 Personen Ihre Stimme abgegeben.
    Wir waren bei der Bürgerfragestunde am 26.1.und hatten die Gelegenheit die Petition der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat vorzustellen.
    Wir haben unsere Bedenken geäußert und konnten einige Fragen stellen.
    Der aktuelle Stand ist, dass eine veränderte Variante (wie die vom AUT vom 23.11.20) der Fahrbahnaufteilung, beim Regierungspräsidium vorliegt.
    Noch gibt es keine Entscheidung von Seiten des Gemeinderats und der Verwaltung.
    Aber wir sind weiterhin zuversichtlich.
    Nichts desto trotz müssen wir aufmerksam bleiben.
    Wir werden bei der nächsten Gelegenheit die Petition erneut vorstellen und hoffen auf Ihre Anwesenheit und Unterstützung.
    Angaben zum Anhörungstermin können Sie gerne per Mail anfragen!
    gangela@gmx.de

    Anbei noch ein link des letzten Artikels aus der Bietigheimer Zeitung

    Widerstand zeigt Wirkung

    www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.geplante-ausfahrt-aus-dem-besigheimer-bahnhofsquartier-widerstand-zeigt-wirkung.e6d0c725-4842-460f-86bc-388f7ee97ff3.html

    Vielen Dank
    Bleiben Sie gesund!
    Liebe Grüße
    Angela Vlachos

  • Petition in Zeichnung - Zwischeninfo

    Klokken 09-01-2021 13:04

    Hallo zusammen!
    Ich wollte euch ein kleines Update geben!
    Heute ist ein Artikel in der Neckar und Enzbote erschienen!
    Ich bin mit der Berichterstattung sehr zufrieden! Alle wichtigen Aspekte wurden erwähnt!
    Viele Grüße
    Angela Vlachos

  • Änderungen an der Petition

    Klokken 08-12-2020 09:23

    Ergänzung wichtiges Argument Thema Schulweg


    Neue Begründung: Aus folgenden Gründen darf das Projekt nicht umgesetzt werden:
    - * Der Rückstau der sich zu Stoßzeiten, wie an allen Kreuzungen der Stadt und um den Europaplatz herum bildet, liegt nicht ausschließlich an den Autos die vom Bahnhof her kommen, sondern auch in hohem Maße an dem Verkehr, der aus der “verkehrsberuhigten” Altstadt kommt!
    * In diesem Jahr wurde ein millionenschweres Parkhaus gebaut, um im übrigen eben diesen Verkehr aus dem Bahnhofsareal und der Innenstadt wegzuhalten.
    - * Der Verkehr Richtung Löchgau aus der Innenstadt kommend, fließt durch den grünen Rechtsabbiegerpfeil an der Ampelanlage Volksbank zügig ab!
    - * Für Eltern mit Kinderwagen oder Kindern die mit dem Lauf- oder Fahrrad unterwegs sind, ist der bestehende Weg der Sicherste!
    Der eingezeichnete Radweg auf der Eisenbahnbrücke der Löchgauer Straße ist bereits heute viel zu schmal und birgt ein hohes Gefahrenpotential, insbesondere für ungeübte Fahrradfahrer.
    Fahrradfahrer, die diesen Weg als Schulweg benutzen.
    * Wie auf dem Lageplan zu sehen ist, soll der Radfahrer nun die neue Straße überqueren. Eine neue Gefahrenstelle, da der Autofahrer, um auf die Löchgauer Straße zu kommen, zwangsläufig nach links schaut und den von rechts kommenden Radfahrer übersehen kann. Ebenso könnten sich die Autos zurück bis zur Post stauen.
    **Eine weitere Straße, auf der sich Fußgänger durch die Abgase der Autos bewegen müssen!**
    **Und die Kreuzung am Martinshaus wird noch chaotischer!**
    Das Regierungspräsidium Stuttgart wurde mit dem mehrheitlichen Beschluss des AUTs am 3.11.2020 damit beauftragt, die Genehmigungsfähigkeit zu prüfen. D.h. es gibt noch keinen Baubeschluss. Somit kann diese Auto-Ausfahrt noch verhindert werden.
    Wir leben in einer Zeit des Klimawandels bei der Fortschritt in Richtung autofreie Innenstädte eigentlich groß geschrieben werden sollte, zumal in einer Stadt die sich “Erholungsort” nennt!
    Davon ist Besigheim weit entfernt!
    Hier wird alles auf den Autofahrer zugeschnitten!
    Und wo bleiben die Fußgänger und Fahrradfahrer!?
    **Lebensqualität in Städten, erreicht man durch Schaffung von Grünflächen und autofreien Bereichen!**
    Wenn euch das Thema auch so am Herzen liegt und so wichtig ist wie uns, dann unterschreibt die Online-Petition und vielleicht können wir uns Gehör verschaffen und dieses unnütze Vorhaben verhindern!
    Angela Vlachos
    Kontakt: [gangela@gmx.d](mailto:gangela@gmx.de)e
    mehr Info auf:
    [https://www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.beisgheim-von-der-weinstrasse-direkt-zur-loechgauer-strasse-neue-ausfahrt-aus-bahnhofsquartier.15ba37f6-2c4b-4ee5-bae5-a89d29528eba.html](www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.beisgheim-von-der-weinstrasse-direkt-zur-loechgauer-strasse-neue-ausfahrt-aus-bahnhofsquartier.15ba37f6-2c4b-4ee5-bae5-a89d29528eba.html)
    oder
    Stadt Besigheim
    [https://sessionnet.besigheim.de/bi/si0057.php?\_\_ksinr=3296](sessionnet.besigheim.de/bi/si0057.php?__ksinr=3296)

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 184 (161 in Besigheim)

  • Änderungen an der Petition

    Klokken 06-12-2020 08:11

    Mehr Infos erhalten und nachträglich eingefügt


    Neue Begründung: Hier sind unsere Gründe warum es nicht umgesetzt werden darf:
    -Der Rückstau der sich zu Stoßzeiten, wie an allen Kreuzungen der Stadt und um den Europaplatz herum bildet, liegt nicht ausschließlich an den Autos die vom Bahnhof her kommen, sondern auch in hohem Maße an dem Verkehr, der aus der “verkehrsberuhigten” Altstadt kommt!
    In diesem Jahr wurde ein millionenschweres Parkhaus gebaut, um im übrigen eben diesen Verkehr aus dem Bahnhofsareal und der Innenstadt wegzuhalten.
    -Der Verkehr Richtung Löchgau aus der Innenstadt kommend, fließt durch den grünen Rechtsabbiegerpfeil an der Ampelanlage Volksbank zügig ab!
    -Für Eltern mit Kinderwagen oder Kindern die mit dem Lauf- oder Fahrrad unterwegs sind, ist der bestehende Weg der Sicherste!
    Der eingezeichnete Radweg auf der Eisenbahnbrücke der Löchgauer Straße ist bereits heute viel zu schmal und birgt ein hohes Gefahrenpotential, insbesondere für ungeübte Fahrradfahrer.
    Wie auf dem Lageplan zu sehen ist, soll der Radfahrer nun die neue Straße überqueren. Eine neue Gefahrenstelle, da der Autofahrer, um auf die Löchgauer Straße zu kommen, zwangsläufig nach links schaut und den von rechts kommenden Radfahrer übersehen kann. Ebenso könnten sich die Autos zurück bis zur Post stauen.
    Eine weitere Straße, auf der sich Fußgänger durch die Abgase der Autos bewegen müssen!
    Und die Kreuzung am Martinshaus wird noch chaotischer!!!
    Das Regierungspräsidium Stuttgart wurde mit dem mehrheitlichen Beschluss des AUTs am 3.11.2020 damit beauftragt, die Genehmigungsfähigkeit zu prüfen. D.h. es gibt noch keinen Baubeschluss. Somit kann diese Auto-Ausfahrt noch verhindert werden.
    Wir leben in einer Zeit des Klimawandels bei der Fortschritt in Richtung autofreie Innenstädte eigentlich groß geschrieben werden sollte, zumal in einer Stadt die sich “Erholungsort” nennt!
    Davon ist Besigheim weit entfernt!
    Hier wird alles auf den Autofahrer zugeschnitten!
    Und wo bleiben die Fußgänger und Fahrradfahrer!?
    Lebensqualität in Städten, erreicht man durch Schaffung von Grünflächen und autofreien Bereichen!
    Wenn euch das Thema auch so am Herzen liegt und so wichtig ist wie uns, dann unterschreibt die Online-Petition und vielleicht können wir uns Gehör verschaffen und dieses unnütze Vorhaben verhindern!
    Angela Vlachos
    Kontakt: [gangela@gmx.de](mailto:gangela@gmx.de)
    [gangela@gmx.d](mailto:gangela@gmx.de)e
    mehr Info auf:
    [https://www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.beisgheim-von-der-weinstrasse-direkt-zur-loechgauer-strasse-neue-ausfahrt-aus-bahnhofsquartier.15ba37f6-2c4b-4ee5-bae5-a89d29528eba.html](www.bietigheimerzeitung.de/inhalt.beisgheim-von-der-weinstrasse-direkt-zur-loechgauer-strasse-neue-ausfahrt-aus-bahnhofsquartier.15ba37f6-2c4b-4ee5-bae5-a89d29528eba.html)
    oder
    Stadt Besigheim
    [https://sessionnet.besigheim.de/bi/si0057.php?\_\_ksinr=3296](sessionnet.besigheim.de/bi/si0057.php?__ksinr=3296)

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 71

  • Änderungen an der Petition

    Klokken 05-12-2020 19:09

    Schreibfehler bei Kontrolle aufgefallen


    Neue Begründung: Hier sind unsere Gründe warum es nicht umgesetzt werden darf:
    -Der Rückstau der sich zu Stoßzeiten, wie an allen Kreuzungen der Stadt und um den Europaplatz herum bildet, liegt nicht ausschließlich an den Autos die vom Bahnhof her kommen, sondern auch in hohem Maße an dem Verkehr, der aus der “verkehrsberuhigten” Altstadt kommt!
    In diesem Jahr wurde ein millionenschweres Parkhaus gebaut, um im übrigen eben diesen Verkehr aus dem Bahnhofsareal und der Innenstadt wegzuhalten.
    -Der Verkehr Richtung Löchgau aus der Innenstadt kommend, fließt durch den grünen Rechtsabbiegerpfeil an der Ampelanlage Volksbank zügig ab!
    -Für Eltern mit Kinderwagen oder Kindern die mit dem Lauf- oder Fahrrad unterwegs sind, ist der bestehende Weg der Sicherste!
    Der eingezeichnete Radweg auf der Eisenbahnbrücke der Löchgauer Straße ist bereits heute viel zu schmal und birgt ein hohes Gefahrenpotential, insbesondere für ungeübte Fahrradfahrer.
    Wie auf dem Lageplan zu sehen ist, soll der Radfahrer nun die neue Straße überqueren. Eine neue Gefahrenstelle, da der Autofahrer, um auf die Löchgauer Straße zu kommen, zwangsläufig nach links schaut und den von rechts kommenden Radfahrer übersehen kann. Ebenso könnten sich die Autos zurück bis zur Post stauen.
    Eine weitere Straße, auf der sich Fußgänger durch die Abgase der Autos bewegen müssen!
    Und die Kreuzung am Martinshaus wird noch chaotischer!!!
    Das Regierungspräsidium Stuttgart wurde mit dem mehrheitlichen Beschluss des AUTs am 3.11.2020 damit beauftragt, die Genehmigungsfähigkeit zu prüfen. D.h. es gibt noch keinen Baubeschluss. Somit kann diese Auto-Ausfahrt noch verhindert werden.
    Wir leben in einer Zeit des Klimawandels bei der Fortschritt in Richtung autofreie Innenstädte eigentlich groß geschrieben werden sollte, zumal in einer Stadt die sich “Erholungsort” nennt!
    Davon ist Besigheim weit entfernt!
    Hier wird alles auf den Autofahrer zugeschnitten!
    Und wo bleiben die Fußgänger und Fahrradfahrer!?
    Lebensqualität in Städten, erreicht man durch Schaffung von Grünflächen und autofreien Bereichen!
    Wenn euch das Thema auch so am Herzen liegt und so wichtig ist wie uns, dann unterschreibt die Online-Petition und vielleicht können wir uns Gehör verschaffen und dieses unnütze Vorhaben verhindern!
    Angela Vlachos
    Kontakt: [gangela@gmx.de](mailto:gangela@gmx.de)

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 9

  • Änderungen an der Petition

    Klokken 05-12-2020 18:59

    Schreibfehler bei Kontrolle aufgefallen


    Neuer Titel: Nein zum Besigheimer Bauvorhaben "Anschluss der Weinstraße bis an die Löchgauer Straße


    Neuer Petitionstext: **Online-Petition**
    **gegen das Besigheimer Bauvorhaben**
    **“ Anschluss der Weinstraße bis an die Löchgauer Straße”**
    **Alles für die Autofahrer?!**
    **Nein!!!**
    Es ist geplant, dass die Weinstraße am Bahnhof Besigheim ab der Post bis hoch zur Löchgauer Straße verlängert wird, um den vermeintlich starken Verkehr zu Stoßzeiten schneller abfließen zu lassen und Rückstaus an der Kreuzung Europaplatz/ Volksbank einzudämmen.
    Weil der Weg, wie in der Beschlussfassung der Sitzung vom 3.11.2020 des Besigheimer Ausschusses für Umwelt und Technik (AUT) formuliert wird:
    “NUR NOCH als Fuß- und Radweg genutzt wird!
    Nun sind wir der Meinung, dass wir Anwohner der Weststadt
    (Fußgänger/ Fahrradfahrer) alles tun sollten, um dies zu verhindern!
    Diese Maßnahme ist in unseren Augen absolut überflüssig, zudem gefährlich und teuer!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7

Hjælp med til at styrke borgerdeltagelse. Vi ønsker at gøre dine bekymringer hørt, mens du forbliver uafhængig.

Donere nu

openPetition International