Region: Mannheim
Environment

Panoramasteg - keine weiteren massiven Eingriffe in das Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Landtags Baden-Württemberg
276 Supporters
The petition is denied.
  1. Launched January 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 26 Jul 2021 14:39

Liebe Mitstreiter*Innen,

trotz aller Bemühungen unserer Bürgerinitiative und des BUND-Mannheim ist es uns leider nicht gelungen, den unsinnigen und teuren Panoramasteg der BUGA23 gGmbH im Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au zu verhindern:

=> unsere Petition beim Landtag BW wurde abgelehnt, da es im "Öffentlichen Interesse" sei, diesen Steg zu bauen

=> unsere Einsprüche beim Regierungspräsidium Karlsruhe wurden mangels Berechtigung abgelehnt

=> das vom BUND beauftragte und von unserer Bürgerinitiative finanzierte Rechtsgutachten ließ eine 50%ige Erfolgswahrscheinlichkeit erwarten, bezifferte den möglichen Kostenrahmen aber auf ~20.000€, so dass von einem juristischen Vorgehen Abstand genommen wurde.






Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

at 01 May 2021 01:19

Hier eine ausführliche Begründung, weshalb der Panoramasteg ebenso wie die Unterführung für den Radschnellweg völlig überflüssige massive Eingriffe in das streng geschützte Hochgestade der ehemaligen Neckarschlinge - einem kulturhistorischen Denkmal - sind. In Mannheim wird der Natur- und Landschaftsschutz mit Füßen getreten. Danke, BUND, für das klare Statement dagegen!

Zum Statement:

mannheim.bund.net/service/meldungen/detail/news/widerspruch-zur-naturschutzrechtlichen-genehmigung-nach-5-der-landschaftsschutzgebietsverordnung-der-feudenheimer-au-zur-errichtung-eines-panoramastegs-vom-01042021-posteingang-08042021/


Feudenheimer Mahnwache, 24.04.2021, 10:00 - 12:00, Rathausplatz, Hauptstr. 52, 68259 Mannheim

at 16 Apr 2021 09:11

Es ist 5 vor 12!

Deshalb machen wir uns stark

•Für klimaverträglichen Erhalt und Nutzung der Frischluftschneise auf Spinelli (u. a. kein zentraler Betriebshof auf Spinelli und für einen direkten Zugang zum Grünzug-Nord-Ost)
•Für eine für Anwohner verträgliche Verkehrsführung und -planung in Feudenheim z.B. durch Geschwindigkeitsbegrenzungen/-anzeigen und Kontrollen an vielbelasteten Straßen (z.B. Hauptstrasse, Au- und Wingertsbuckel)
•Für Erhalt der Flora und Fauna im Naturschutzgebiet Bell und auf Spinelli sowie für den Erhalt des Landschaftsschutzgebiets Feudenheimer Au in seiner jetzigen Form
•Gegen Verschwendung von Steuergeldern aufgrund von umstrittenen Planungen (u. a. Radschnellweg, Panoramasteg im Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au)

Liebe Feudenheimer, es geht um die Zukunft unseres Stadtteils. Wir bitten Sie, zur Mahnwache zu kommen, um weitere ökologische und ökonomische Fehlentscheidungen der Verwaltung zu verhindern und Feudenheim weiter lebenswert zu erhalten.

Ihre Bürgerinitiativen
Lebenswertes Feudenheim
Konversion statt BUGA
SOS Stadtbaum
Gestaltet Spinelli

Das Tragen einer medizinischen Maske ist obligatorisch, Abstand von mind. 1,50m muss eingehalten werden!


Entscheidung auf naturschutzrechtliche Erlaubnis bzgl. Panoramasteg in der Feudenheimer Au

at 08 Apr 2021 15:30

View document

In der Anlage finden Sie das Papier mit dem Frau Dr. Rensing, Leiterin Fachbereich Klima Natur Umwelt, dem Eigenbetrieb Stadtraumservice der Stadt u.a. die Erlaubnis gibt, die Bäume am Hochgestade zu fällen. Zugesandt wurde es uns am 7. April.
Gegen den Bescheid der naturrechtlichen Entscheidung vom 1. April kann innerhalb eines Monats Widerspruch erhoben werden.
Wir waren vor Ort als die Bäume innerhalb der Widerspruchsfrist, nämlich am Montag, 6. April gefällt wurden - wir konnten leider nichts dagegen tun.

Wir halten Sie auf dem Laufenden - Ihre Bürgerinitiative Lebenswertes Feudenheim


More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now