• Änderungen an der Petition

    at 08 Jul 2021 21:08

    Eine erwähnte Alternative darf aus rechtlichen Gründen nicht in der Petition benannt werden.


    Neue Begründung:

    Die Anwohner nehmen den Denkmalschutz sehr ernst und haben viel Zeit, Geld und Mühe investiert, die Gebäude entsprechend zu sanieren und für die Nachwelt zu erhalten. Viele Häuser wurden liebevoll und achtsam saniert. Das Bewusstsein, die Einmaligkeit und Schönheit des Platzes zu respektieren und zu erhalten, ist bei den Bürgern Barntens sehr hoch.

    Der Kirchhof ist fester Bestandteil des komplett denkmalgeschützten Ensembles „Barntener Platz“ und trägt wesentlich zum besonderen Bild des erhaltenswerten historischen Ortskerns bei. In diesen räumlich perfekt ausgewogenen und sehr begrenzten Platz ein Gebäude hineinzuzwängen, würde den Charakter unseres wunderschönen Ortskerns negativ verändern!

    Da derim Ort, so wie er istOrt bereits vorhandene Möglichkeiten bietet,Möglichkeiten, die sich für ein kirchliches Gemeindehaus anbieten, möglicherweise noch nicht ausgeschöpft sind, sehen wir einen solch massiven Eingriff in die Struktur des Platzes aktuell als unnötig.voreilig.

    MitunterBei gibteinigen esalternativen aktuellMöglichkeiten die Möglichkeitdie Kirche hatte und noch hat, war bzw. ist das Grundstückzentrale LandesstrasseArgument, 20man zukönne kaufen.das DasGeld dortnicht für den Kauf eines Hauses oder Grundstücks investieren, da die Landeskirche dies aufgrund ihrer Richtlinien verhindere.

    Es macht keinen Sinn, dass vorhandene HausGelder sollausschliesslich abgerissenfür werden,einen dasNeubau auf dem kircheneigenen Grundstück liegt 2 Minuten zu Fuß (140 m) von der Kirche entfernt. Mit dieser Möglichkeit können Baukosten eingespart werden, da der Neubau dann nicht mittels einer Holzrahmen-Bodenplatte samt Schraubenpfählen über dem Boden schwebend gebautausgeben werden müsste.dürfen. AuchDie Erschliessungskosten,Landeskirche sowieverhindert Kostendamit, dass fürsinnvollere ParkplätzeAlternativen fallenumgesetzt dortwerden weg. können.

    Da der geplante Neubau auf dem Kirchhof mit 450 000 € bereits eine beträchtliche Ausgabe ist, fordern wir die Landeskirche Hannover auf, die Gelder für den Erwerb deseines Hauses oder Grundstückes in der Nähe der Kirche zur Verfügung zu stellen, um eine sinnvolle Alternative Alternativen zum modernen Neubau auf dem Kirchhof zu ermöglichen. ermöglichen.

    Falls die Kirche Barnten-Rössing am Standort „Kirchhof“ festhalten will, so fordern wir diese auf von einer modernen Architektur abzusehen und stattdessen das Haus, welches dort einmal gestanden haben soll, was die Kirche ja durch eigene Recherchen herausgefunden hat, zu rekonstruieren. Damit wäre dem Denkmalschutz genüge getan und wir würden diesem Kompromiss zustimmen. Wenn dies nicht möglich ist, wären wir auch bereit, einem schlichten, unauffälligen und der historischen Bauart nachempfunden Gebäude, welches sich in den vorhandenen Baustiel des Platzes einfügt ohne das Ortsbild zu stören, zu akzeptieren.

    Neues Zeichnungsende: 20.09.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 54

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international