• Versuch eines Dialogs

    at 14 Jul 2021 14:53

    Die Erwartungen waren hoch: Mitte Juni traf man sich zum Bürgerdialog - endlich wird man als Betroffener gehört! Doch leider wurde man enttäuscht. Statt eines echten eines Dialogs, also einer zwischen zwei oder mehreren Personen geführte Rede und Gegenrede, war für die Bürgerinitiative auf der Tagesordnung kein Platz. Das ausgegebene Motto war „Zuhören“ war ausschließlich auf die Bürger gemünzt. Man musste sich melden, wollte man etwas sagen. Von Augenhöhe also keine Spur – genauso wenig wie von Fakten. Erst auf intensive Nachfrage gesteht der Ortsplaner, dass das Baurecht wohl eine Verdoppelung der Ferienhäuser ermöglicht! Und präsentiert stolz auch noch gleich ein neues Bauwerk in Verbindung mit der Parkraumbewirtschaftung. Da half es auch nicht, dass der Investorenvertreter eine Verkleinerung des Vorhabens ankündigte: sah doch das ursprüngliche Projekt 50 Almhütten und ein Hotel mit 30 Suiten und einer Tiefgarage vor! Da kochten die Emotionen dann doch hoch - allein der Bürgerinitiative wurden sie nicht zugestanden! Immerhin soll nun ein offener, interkommunaler Arbeitskreis einberufen werden! Es wird Zeit, dass mal den Bürgern jemand zuhört – wir halten Euch auf dem Laufenden.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international