openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    02-09-12 19:03 Uhr

    Liebe Petitionsteilnehmer,

    ein letztes Mal wende ich mich an Sie als Unterstützer unserer ersten Unterschriftensammlung, bzw. Online-Petition.

    Am 23.9.2012 findet der Bürgerentscheid zum Erhalt des Stadtparks statt.

    Bitte helfen Sie durch Ihre JA-Stimme mit, den Stadtpark an dieser Stelle zu retten und eine Bebauung zu verhindern.

    Wir haben der Stadt Roth mehrere Alternativen aufgezeigt, um eine neue Kindertagesstätte bauen zu können oder die nötige Kinderkrippengruppe mit 12 Kindern (denn lediglich um diese geht es) an einen anderen Träger angliedern zu können.

    Der bestehende Kindergarten in der Städtlerstr. ist bautechnisch und allgemein in einem guten Zustand und wurde erst kürzlich für 60.000€ brandschutztechnisch saniert.

    Weitere Infos erhalten Sie unter www.prostadtwald.de

    Bitte gehen Sie wählen oder nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl und stimmen Sie mit JA!

    Herzlichen Dank

    Bürgerintiative Prostadtwald.de
    Thomas Trautner

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    16-07-12 23:04 Uhr

    Die Stadtverwaltung hat bereits eine ausreichend Anzahl an Unterschriften für gültig erklärt.

    Deshalb ist morgen (17.7.2012) im Hauptauschuss ab 19:00 Uhr bereits das Bürgerbegehren vorberatend auf der Tagesordnung.

    Vermutlich wird dort vorberaten, dass am 31.7. im Stadtrat über den Bürgerentscheid abgestimmt werden kann.

    Es wird aller Voraussicht nach nicht zu einem Abhilfebeschluss kommen. Ein Abhilfebeschluss würde alle Aktionen sofort stoppen lassen und man könnte die ganze Energie in einen anderen Standort stecken.

    Somit wird erst ein Bürgerentscheid Ende September Klarheit bringen.

    Dann können alle Rother Bürger abstimmen, ob ihnen der Standort für einen Kindergarten gefällt oder nicht.

    Wir rufen Sie bereits jetzt auf, dann mit abzustimmen.

    Termine und weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.prostadtwald.de

  • Petition in Zeichnung

    30-05-12 22:09 Uhr

    Liebe Petitionsteilnehmer,
    die Petition wird in Kürze geschlossen, da das Verfahren in ein Bürgerbegehren übergehen muss. Leider konnten wir die Stadtoberen mit unseren bisherigen Aktionen nicht zu einem Umdenken bewegen.

    Ihre große Beteiligung hat uns gezeigt, dass das der richtige Weg ist und wir danken Ihnen ganz herzlich dafür.

    Für ein Bürgerbegehren sind online-Unterschriften nicht zulässig!!!

    Weiterhin dürfen bei einem Bürgerbegehren nur Bürger aus Roth (Postleitzahl 91154) unterschreiben, die auch wahlberechtigt sind.

    Die Unterschriftsliste, sowie weitere Informationen, sind über unsere Homepage www.prostadtwald.de abrufbar. Die Unterschriftsliste ist zum Download bereitgestellt. Sie muss alle angegebenen Daten enthalten, um für das Bürgerbegehren zugelassen zu werden.

    Bitte gebt uns auch Euere Stimme auf dem Papier, zum Erhalt des Stadtparks.

    Vielen Dank

    Thomas Trautner
    Sprecher der Initiative prostadtwald.de

  • Änderung am Text der Petition

    18-05-12 15:09 Uhr

    Vortext lautete: ...die TSG 08 Roth gerne ihre Turnhalle samt Grundstück dafür zur Verfügung stellen würde.

    Das ist missverständlich ausgedrückt, deswegen erfolgt hier eine Berichtigung.
    Neuer Petitionstext: In Roth soll ein neuer Kindergarten gebaut werden. Das ist in Ordnung und gut so.
    Aber dass dafür der Baumbestand am Eingang des Stadtparks gefällt werden soll, das ist nicht in Ordnung.
    Wir setzen uns dafür ein, dass der Baumbestand erhalten bleiben soll.
    Es gibt genügend Alternativ-Grundstücke in Roth, die geeignet sind für einen 5-gruppigen Kindergarten.
    Z.B. ist bekannt, dass die TSG 08 Roth gerne ihre Turnhalle samt Grundstück dafür zur Verfügung stellen würde. e.V. zu Gesprächen über einen evtl. Verkauf des besagten Grundstücks bereit wäre. Neue Begründung: 5 Argumente gegen den Standort

    -Fällung des 200-jährigen Baumbestands
    -Schießstand als direkter Nachbar
    -Gefahr für alle Schüler und Kindergartenkinder durch
    höheres Verkehrsaufkommen
    -Vorprogrammierter Konflikt mit Großveranstaltungen wie Challenge,
    Kirchweih, Rund ums Rad,...
    -Sehr gute Alternativen (TSG 08 Roth Gelände, Hasenbühl,...)