Region: Hesse
Traffic & transportation

Schützt das Nordend und den Frankfurter Osten! Kein Autobahnbau mehr!

Petition is directed to
Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
298 Supporters 245 in Hesse
2% from 15.000 for quorum
  1. Launched September 2020
  2. Time remaining > 9 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Petition in Zeichnung - Demonstration am Samstag, 09.10.2021

at 07 Oct 2021 22:10

2. Bundesweite dezentrale Aktionstage gegen Autobahn- bzw. Straßenbau

Wir haben eine Chance - Nutzen wir sie!

Kommt mit und sagt's weiter!

auf die Demo vom Bündnis Verkehrswende Frankfurt
gegen die Rodung aller Bäume
und gegen den Bau der Autobahn A 66 Riederwaldtunnel
und für eine ökologische Mobilitätswende!

Es droht die Rodung aller Bäume im Trassenbereich der Autobahn A 66 im Osten Frankfurts

Demonstration am Samstag, 09.10.2021
Treffpunkt: 11:55 Uhr (fünf vor zwölf) in Bornheim,
Eskişehir-Platz (Saalburgstraße/Neebstraße),
vor der Gaststätte Weida
Demonstrationszug nach Enkheim
13:30 Uhr Am Erlenbruch/Schäfflestraße
14:15 Uhr Kundgebung Borsigallee, P+R-Haus

näheres siehe Flugblatt:

buendnis-verkehrswende-frankfurt.de/medien/211009.pdf

Bitte macht unsere Petition bekannt!


Petition in Zeichnung - "Globalen Klimastreik" von Fridays For Future in Frankfurt am 24.09.2021

at 23 Sep 2021 22:11

Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA)

Baumfällungen und Autobahnbau verhindern!


Aktionsbündnis beteiligt sich am
"Globalen Klimastreik" von Fridays For Future
in Frankfurt am 24.09.2021 vor der Bundestagswahl!
12 Uhr Opernplatz

Liebe Leute,
das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn hat beschlossen, sich zusammen mit dem Bündnis Verkehrswende Frankfurt wieder am "Globalen Klimastreik" von Fridays For Future am Freitag, den 24.9.21 zu beteiligen und für einen wirksamen Klimaschutz zu demonstrieren.

Siehe dazu auch den Aufruf von Fridays For Future Frankfurt
www.fridaysforfutureffm.de/24-09-21-globalstrike/

Aktionsbündnis demonstriert gemeinsam mit dem Bündnis Verkehrswende Frankfurt, das sich auf der Westseite des Opernplatzes (Reuterweg) trifft.

Das Aktionsbündnis möchte die Gelegenheit wieder nutzen,
um gegen den Autobahnbau und die geplanten Rodungen aller Bäume und für die Verkehrswende zu demonstrieren und mobilisieren
(Demo "5 vor 12" am Sa. 9.10.21 um 11:55 Uhr!!)

Deshalb wäre es schön , wenn möglichst viele spontan diese Aktion unterstützen, in dem die Ablehnung des Autobahnbaus auf Plakaten bzw. Schildern, T-Shirts, kleinen Transparenten oder auf Mundschutz (Kein Autobahn, Stopp A 66, Stopp Riederwaldtunnel …) usw. gut sichtbar zum Ausdruck kommt!

Wir haben Transparente, Megaphon, Sticker, Flugblätter; Ulli Becker kommt wieder mit Trommel!

Wir zählen auf Euch! Kommt und bringt Leute mit!

Für eine Rückmeldung, wer kommen kann, wären wir dankbar!

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109-36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!


Petition in Zeichnung - Baumfällungen und Autobahnbau verhindern!

at 11 Aug 2021 23:31

Aktionsbündnis beteiligt sich am
"Zentralen Klimastreik" von Fridays For Future
in Frankfurt am 13.08.2021

Liebe Leute,
das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn hat beschlossen, sich am "Zentralen Klimastreik" von Fridays For Future am Freitag, den 13.8.21 zu beteiligen und für einen wirksamen Klimaschutz zu demonstrieren.
Sternmärsche mit gemeinsamer Hauptkundgebung am Opernplatz und anschl. Demo

Aktionsbündnis-Treffpunkt : 13:45 Uhr vor dem Zoo Alfred-Brehm-Platz/U-Bahnstation U6/U7 - nördlicher Zugang
14 Uhr Demo zum Opernplatz
15 Uhr Hauptkundgebung am Opernplatz und anschl. Demo

Siehe dazu auch ganz unten den Aufruf und samt Demorouten. streikmituns.de/aufruf.html

Das Aktionsbündnis möchte die Gelegenheit nutzen,
um gegen den Autobahnbau und die geplanten Rodungen aller Bäume und für die Verkehrswende zu demonstrieren und mobilisieren.

Deshalb wäre es schön , wenn möglichst viele diese Aktion unterstützen, in dem die Ablehnung des Autobahnbaus auf Plakaten bzw. Schildern, T-Shirts, kleinen Transparenten oder auf Mundschutz (Kein Autobahn, Stopp A 66, Stopp Riederwaldtunnel …) usw. gut sichtbar zum Ausdruck kommt!

Wir haben Transparente, Megaphon, Sticker, Flugblätter und wollen Unterschriften sammeln
Wir zählen auf Euch! Bringt Leute mit!

Für eine Rückmeldung, wer kommen kann, wären wir dankbar!

Schönen Gruß

Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V.)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
06109- 36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten


Petition in Zeichnung - "Straßenbahndemo" - Kommt und "fahrt" mit

at 09 Jul 2021 23:11

Hallo Leute,
das Bündnis Verkehrswende Frankfurt (Attac, VCD, Greenpeace, Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn, Bürgerinitiative Grüne Lunge, Bürgerinitiative Riederwald, Initiative Frankfurt 22) ruft auf zu einer

"Straßenbahndemo"
Samstag, den 10. Juli
13 Uhr Kundgebung auf dem Opernplatz

"Abfahrt" der Linie 13 Richtung Uni-Campus um 13:13 Uhr

Seit am besten schon um 12:45 Uhr da, um die Aufstellung für die Straßenbahn vorzubereiten!

Wir laufen gemeinsam in Formation einer Straßenbahn über den Reuterweg vom Opernplatz zum Uni-Campus und fordern die Wiederbelebung der Straßenbahnstrecke durch den Reuterweg und machen Werbung für unsere Online-Info-Veranstaltung am 15. Juli gegen den teuren und unökologischen U-Bahnbau unter dem Grüneburgpark durch zum Uni-Campus.

Am Donnerstag, 15. Juli diskutieren um 19 Uhr im Rahmen einer Online-Veranstaltung (vk.attac.de/b/dir-u9r-kcw-k0e) Jakob Hebsacker, Klaus Gietinger und Gisela Becker über den Lückenschluss.

Siehe dazu: www.buendnis-verkehrswende-frankfurt.de/

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109-36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!
www.openpetition.de/petition/online/schuetzt-das-nordend-und-den-frankfurter-osten-kein-autobahnbau-mehr


Petition in Zeichnung - Info-Stand in Bornheim Sa. 5. Juni 2021 von 11 - 15 Uhr

at 04 Jun 2021 22:37

Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA)

Frankfurter Umweltpreis 2010



Bundesweite Dezentrale Aktionstage
„Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt!
Autobahnbau stoppen!“

Autobahnknoten Frankfurt-Ost A 66 / A 661
Autobahn A 66 Riederwaldtunnel

Info-Stand in Bornheim 5. Juni 2021

Liebe Leute,
am ersten Juni-Wochenende 2021 organisieren mehrere Initiativen und Organisationen - die im Bündnis Verkehrswende Frankfurt zusammen arbeiten - am Samstag mehrere Info-Stände im Frankfurter Stadtgebiet. Dabei soll einerseits auf die bundesweiten dezentralen Aktionstage gegen weiteren Schnellstraßenbau unter dem Motto: „Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt! Autobahnbau stoppen!“ und speziell auf den gemeinsamen Trassenspaziergang am folgenden Sonntag entlang der Autobahnen A 661 und A 66 im Frankfurter Osten aufmerksam gemacht werden
Hier der passende Flyer dazu:
molochautobahn.de/archiv/2021/210606_aua_flyer_mit_volldampf_in_die_klimakrise.pdf

Das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn organisiert dazu

einen Info-Stand in Bornheim

Am Samstag, den 5. Juni 2021 von 11 - 15 Uhr

auf dem Fünffingerplätzchen in Bornheim (Berger Str./Rendeler Str.)

U.a Infos zum Planänderungsverfahren A 661 und Planänderungsbeschluss A 66 Riederwaldtunnel etc.

Hier noch passend dazu nachträglich die AUA-Presseerklärung "Stadt Frankfurt muss Autobahnbau generell verhindern!" anlässlich der Fahrradsternfahrt am 2. Mai aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Frankfurt unter dem Motto: "Klimagerecht unterwegs - Mobilitätswende Jetzt"
www.klima-gerecht-unterwegs.de/2021/04/aktionsbuendnis-unmenschliche-autobahn/

Weitere Infos auch unter www.molochautobahn.de

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109-36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!


Petition in Zeichnung - Sonntag 06. Juni 2021 14.00 Uhr Trassenspaziergang entlang der Autobahnen A 661 und A 66 (Dauer ca. 2,5 h)

at 04 Jun 2021 22:19

Bundesweite Dezentrale Aktionstage

„Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt!
Autobahnbau stoppen!“



Autobahnknoten Frankfurt-Ost A 66 / A 661
Autobahn A 66 Riederwaldtunnel

Trassenspaziergang
entlang der Autobahnen A 661 und A 66 (Dauer ca. 2,5 h)

Sonntag 06. Juni 2021 14.00 Uhr

Start: Heinz-Herbert-Karry-Straße/Platz über der A 661
Zwischenhalt (ca. 15:30 Uhr): Erlenbruch/Schäfflestraße

Ziel: Autobahnende A 66 B.-Enkheim/Fechenh. Wald (ca. 16:30 Uhr)

Tipp: Festes Schuhwerk! – Wegstrecke ca. 4 km!
Genehmigungsauflage: Mundschutz und Abstand halten ...

Wir wollen erläutern:

· Was ist genau geplant? Was ist bereits gebaut? Werden die Autobahnen jetzt gebaut? Bzw. ist der Riederwaldtunnel nicht bald fertig?

· Welche Folgen bzw. Auswirkungen sind zu erwarten?

· Wie steht es mit den Klagen? Gibt es Chancen, Verbesserungen der Planung zu erreichen? Wie steht es um die Einhausungen?

· Wie ist der Stand im Planänderungsverfahren A 661?

· Ist der Autobahnbau noch zu verhindern? Was sind die Alternativen?

· Warum droht nicht nur am Erlenbruch eine Dauerbaustelle?

Anfang des Jahres hat sich ein neues bundesweites Netzwerk gegen Autobahn- bzw. Schnellstraßenbau in Deutschland gegründet. Bürger- bzw. Verkehrsinitiativen aus dem gesamten Bundesgebiet rufen nun für das erste Juni-Wochenende 2021 erstmals gemeinsam zu dezentralen Aktionstagen gegen weiteren Schnellstraßenbau auf unter dem Motto: „Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt! Autobahnbau stoppen!“ Insbesondere wird ein Moratorium beim Fernstraßenneubau und diesbezüglich eine kritische Überprüfung des Bundesverkehrswegeplans gefordert!
Siehe dazu Pressetext des Netzwerks
molochautobahn.de/archiv/2021/2105xx_Aufruf_Dezentraler-Aktionstag.pdf
molochautobahn.de/archiv/2021/210516_Buendnis-Verkehrsinitiativen_Forderung-Moratorium-Bedarfsplanueberpruefung.pdf

wald-statt-asphalt.net/mobilitaetswendejetzt/

In diesem Rahmen laden nun das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn und das Bündnis Verkehrswende Frankfurt gemeinsam interessierte BürgerInnen zu einem Trassenspaziergang entlang der bereits gebauten bzw. geplanten Autobahnen A 661 und A 66 im Frankfurter Osten ein. Neben Erläuterungen zum genauen Verlauf der Autobahnen, zu Details der Planung und deren Auswirkungen sowie zum Stand der Klagen und der politischen Situation wird den Teilnehmern auch die Möglichkeit geboten, selbst den drohenden Verlust an Landschaft, Wohn- und Lebensqualität im Frankfurter Osten hautnah zu erfahren.

Siehe doppelseitigen Flyer im Anhang

Weitere Infos auch unter:
www.molochautobahn.de

www.buendnis-verkehrswende-frankfurt.de

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109-36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!


Petition in Zeichnung - AUA-Info: AUA-Treffpunkt 13:15 Uhr Ostparkstraße - 2. Mai 2021 Fahrradsternfahrt aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Frankfurt am Main für eine wirkliche Verkehrswende

at 27 Apr 2021 20:37

Hallo Leute,
das Aktionsbündnis trifft sich am Sonntag um 13:15 Uhr in der Ostparkstraße!
(Nicht Eissporthalle!) Start ca. 13:40 Uhr

Ganz wichtig: Es werden noch dringend Helfer, insbesondere Ordner gesucht!
Bitte unbedingt rechtzeitig melden unter:
www.klima-gerecht-unterwegs.de/mithelfen
Unterweisung notwendig!!

alles weitere hier:

Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA)

Fahrradsternfahrt aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Frankfurt am Main
für eine wirkliche Verkehrswende am Sonntag 2. Mai 2021
unter anderem über die Autobahn A 661!


Liebe Leute,

gemeinsam mit anderen Organisationen wie BUND, VDC, ADFC, Greenpeace, Attac und anderen Initiativen aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet ruft das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn auf zu einer großen Fahrradsternfahrt nach Frankfurt am Main für eine wirkliche Verkehrwende in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Demo führt auch über die A 661!

Das Motto: KlimaGerechtUnterwegs. Mobilitätswende JETZT!

Den zukünftigen Koalitionären in den Städten und Gemeinden unserer Region wollen wir deutlich zu machen, dass wir Taten für den Klimaschutz und eine tatsächliche Mobilitätswende in Rhein-Main sehen wollen.



Das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn will möglichst als Block mitfahren und so gemeinsam gegen den Autobahnbau demonstrieren und trifft sich
am Sonntag 2. Mai 2021 um 13:15 Uhr Ostparkstraße!
Start ca. 13:40
Ziel ca. 15 Uhr: Mainkai, Eiserner Steg

Alle Infos dazu siehe:
www.klima-gerecht-unterwegs.de

Die einzelnen Zeiten für die einzelnen Orte zum Einklinken siehe Grafik im Internet. www.klima-gerecht-unterwegs.de/routen

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109- 36751
Mobil: 0151-16559854
Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!


Petition in Zeichnung - Fahrradsternfahrt aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Frankfurt am Main für eine wirkliche Verkehrswende am Sonntag 2. Mai 2021

at 25 Apr 2021 21:43

Fahrraddemo auch über die Autobahn A 661 incl. Kundgebung zum Autobahnbau!


Liebe Leute,
gemeinsam mit anderen Organisationen wie BUND, VDC, ADFC, Greenpeace, Attac und anderen Initiativen aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet ruft das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn auf zu einer großen Fahrradsternfahrt nach Frankfurt am Main für eine wirkliche Verkehrwende in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Demo führt auch über die A 661!

Das Motto: KlimaGerechtUnterwegs. Mobilitätswende JETZT!

Den zukünftigen Koalitionären in den Städten und Gemeinden unserer Region wollen wir deutlich zu machen, dass wir Taten für den Klimaschutz und eine tatsächliche Mobilitätswende in Rhein-Main sehen wollen.

Das Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn will möglichst als Block mitfahren und so gemeinsam gegen den Autobahnbau demonstrieren und trifft sich
am Sonntag 2. Mai 2021 um 13:15 Uhr an der Eissporthalle.
Start Eissporthalle ca. 13:45
Ziel ca. 15 Uhr: Mainkai, Eiserner Steg

Alle Infos dazu siehe:
www.klima-gerecht-unterwegs.de

Die einzelnen Zeiten für die einzelnen Orte zum Einklinken siehe Grafik im Internet. www.klima-gerecht-unterwegs.de/routen

Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!
Zusammen mit den per Hand gesammelten Unterschriften jetzt ca. 1.400 Unterzeichner!

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (Frankfurter Umweltpreis 2010)
06109- 36751
Mobil: 0151-16559854


Petition in Zeichnung - Einwendung erheben - Info-Stand am Samstag, 10.4.21 in Bornheim

at 09 Apr 2021 23:47

Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA)
Frankfurter Umweltpreis 2010

Planänderungsverfahren A 661

Liebe Leute,
das Aktionsbündnis Unmenschliche bietet noch einmal einen Info-Stand an, um die betroffene Bevölkerung im Frankfurter Osten noch einmal zu animieren, die Chance zu nutzen und bis zum 15. April 2021 noch Einwendung gegen die vorliegende Autobahnplanung einzulegen.
Info-Stand in Bornheim.
Am Samstag, 10. April 2021
11:00 - 15:00 Uhr,
auf dem Fünffingerplätzchen
(Rendeler Str./Heidstr./ Berger Str./Ringelstr./Löwengasse)
Hier kann man sich die Originalpläne anschauen und Einwendungsschreiben erhalten
hier der Link zum Einwendungsschreiben
molochautobahn.de/archiv/2021/210325_aua_einwendung_A661_vorlage_persoenliche-ergaenzung-erbeten.pdf

Dieses kann jeder für sich nutzen, "einfach" Adresse ein¬tragen, unterschreiben
und ganz wichtig, unbedingt mit einem Hinweis auf die persönliche Betroffenheit, wie eigene Gesundheit, Krankheit, Kinder, Wohnung, Wohnqualität, -wert, Garten, Nutzung des Grüngebiets etc. ergänzen. Dann bis 15. April zum RP Darmstadt senden. Falls Termin verpasst, auf alle Fälle trotzdem abschicken. Frist nur für potentielle Kläger entscheidend!
Nur dann bekommt Ihr die Erwiderung und die Einladung zu dem Erörterungstermin persönlich zugestellt.
Weitere Infos unter molochautobahn.de/news.php

Bitte unsere Online-Petition in social-media weiter bekannt machen bzw. weiterleiten!
Zusammen mit unseren Unterschriftenlisten, haben wir jetzt ca. 1.400 Unterzeichner unserer Unterschriftensammlung!

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
06109-36751
Mobil: 0151-16559854


Petition in Zeichnung - PÄV A 661 - Info-Stände und Online-Info-Veranstaltung

at 02 Apr 2021 23:51

Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn (AUA)
Frankfurter Umweltpreis 2010

Aktionsbündnis ruft zu Einwendungen auf

Liebe Leute,
das Aktionsbündnis Unmenschliche ruft die betroffene Bevölkerung im Frankfurter Osten auf, bis zum 15. April 2021 - im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Planänderungs­verfahren Autobahn Ostumgehung Frankfurt A 661 - noch Einwendung gegen die vorliegende Autobahnplanung einzulegen.

Es gilt die Chance zu nutzen, noch Einfluss auf die Planung zu nehmen. Das laufende Verfahren, wovon auch der Bau der A 66 Riederwaldtunnel noch unmittelbar abhängt, und die erfolgreiche Arbeit der Bürgerinitiativen sind Beleg genug dafür.

Das Bündnis bietet dazu vielfache Hilfe an. Auf der Website molochautobahn.de finden Betroffene Links zu den offen gelegten Planungsunterlagen und Tipps, was bei Einwendungen beachtet werden sollte. Außerdem hat das Bündnis ein Einwendungsschreiben verfasst, welches Betroffene herunterladen können. Es enthält wesentliche Kritikpunkte an der Planung. In diesem Fall ist es wichtig, unbedingt einen Hinweis zur persönlichen Betroffenheit (z.B. gesundheitliche Beein­trächti­gungen, Verlärmung des eigenen Gartens, Wohnung etc., regelmäßige Nutzung der Grüngebiete) hinzuzufügen, am besten verbunden mit einer gezielten Forderung, damit die Erwiderung der Planungsbehörde und die Einladung zum folgenden Erörterungstermin den EinwenderInnen persönlich zugestellt wird.

Um über das Planungsverfahren zu informieren, organisiert das Bündnis an den folgenden beiden Samstagen
zwei Info-Stände in Bornheim.

Am Sa 3. 4. 21 und Sa 10. 4. 21 jeweils von 11 - 15 Uhr, auf dem Fünffingerplätzchen in Bornheim (Berger Str./Rendeler Str.)

Hier kann man sich die Originalpläne anschauen und Einwendungsschreiben erhalten

Darüber hinaus lädt das Bündnis Interessierte und Betroffene ein zu einer

Online-Info-Veranstaltung zum Planänderungsverfahren A 661
am kommenden Dienstag, 6. April 2021
um 19:30 Uhr als Live-Stream,

bei welchem auch Fragen der NutzerInnen beantwortet werden können.

Der Link für die Veranstaltung, die auch aufgezeichnet wird:
vk.attac.de/b/dir-nor-eon-whn
wird auch auf molochautobahn.de zu finden sein.

Bitte unsere Online-Petition in social-media bekannt machen bzw. weiterleiten!

Schönen Gruß
Friedhelm Ardelt-Theeck (Bürgervereinigung Nordend e.V. - Stadtteilpreis Nordend 2013)
Sprecher des Aktionsbündnis Unmenschliche Autobahn
06109-36751
Mobil: 0151-16559854


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now