Änderungen an der Petition

25.06.2013 14:39 Uhr

Mehr Information. Anpassung an die aktualisierte Beschreibung der Facebook-Seite www.facebook.com/SoWiUniKoeln die mittlerweile von vielen Vertretern des offenen Bündnisses Sozialwissenschaften erhalten betrieben wird.
Neuer Petitionstext: Wir wollen die Abschaffung des eigenständigen Bachelorstudiengangs Sozialwissenschaften an der Uni Köln verhindern! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI!

Diese Petition wird unterstützt offenen und breiten Bündnis "Sozialwissenschaften erhalten", das sich für den Erhalt des Bachelors Sozialwissenschaften an der Universität zu Köln einsetzt.

Zu unserem Konsens, auf dem wir unseren Einsatz aufbauen, gehören drei grundlegende Forderungen:

1. VWL als Verpflichtung für Studierende der Sozialwissenschaften wird abgelehnt

2. Die Möglichkeit Politikwissenschaften mit Soziologie zu kombinieren muss erhalten bleiben

3. Der Beschluss der Engeren Fakultät bezüglich des Studiengang Sozialwissenschaften vom März 2013 wird abgelehnt

Das Bündnis wird von den Hochschulgruppen SoWi HSG, Juso HSG, Die Linke.SDS, JU HSG, LHG, campus:grün und den Kritischen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler_innen unterstützt und ist offen für alle.

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln Neue Begründung: Am 4.3.13 wurde in dem höchsten Gremium der WiSo-Fakultät der Uni Köln, der Engeren Fakultät, der Studiengang Bachelor Sozialwissenschaften abgeschafft. Hintergrundinformationen:

Im geplanten BA-Studiengang soll VWL Pflicht sein. Politikwissenschaft und Soziologie sollen nur noch alternativ gewählt werden können.
Die Engere Fakultät der WiSo-Fakultät hat im März 2013 entschieden, den bisherigen Studiengang Sozialwissenschaften in nur einer der jetzt schon möglichen Varianten weiter anzubieten. Der derzeitige Arbeitstitel lautet "VWL sozialwissenschaftlicher Richtung" und deutet bereits auf die weitreichenste Einschränkung hin: VWL soll hierbei verpflichtend vorgeschrieben werden, während Politik und Soziologie nicht mehr gemeinsam studiert werden können. Diese Entscheidung wurde einer breiten (Uni-)Öffentlichkeit lange Zeit vorenthalten, wodurch die Möglichkeiten der Einflussnahme stark eingeschränkt wurden. Das Bündnis "Sozialwissenschaften erhalten" hat es sich zum Ziel gesetzt ab sofort alle Möglichkeiten der Einflussnahme zu nutzen um einen eigenständigen sozialwissenschaftlichen Studiengang, der die drei oben aufgeführten Forderungen erfüllt, zu erhalten.

Das ist für uns nicht hinnehmbar! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI! Auch von Seiten des Studierendenparlaments werden die Forderungen des Bündnis "Sozialwissenschaften erhalten" unterstützt. So diskutierten die Studierenden dort am 10.06.2013 mehr als 3 Stunden über einen Antrag der Vertreter der Jungen Union (JU) zu diesem Thema. Auf der Sitzung des Studierendenparlaments wurde von verschiedenen Seiten mehrfach betont, dass "die Unabhängigen" ("Unabs") - die als studentische Vertreter_innen die Entscheidungen der Engeren Fakultät mitgetragen haben ohne sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen - die Interessen der Studierenden verraten hätten. In seltener Eintracht stellten Vertreter_innen von campus:grün, Juso-HSG, SDS und RCDS die Vertreter_innen der Unabhängigen zu Rede, welche eine desaströse Informations- und Beteiligungspolitik zu verantworten haben. Auf dieser anfänglichen Zusammenarbeit der verschiedenen Hochschulgruppen fußt das Bündnis "Sozialwissenschaften erhalten", das schon bei diesem Anlass ein transparentes, offenes und demokratisches Beteiligungsverfahren anmahnte. Diesem Plädoyer folgte die Mehrheit des Studierendenparlaments.

Da Ergebnis des Antrages ist, dass eine Abschaffung des Studiengangs abgelehnt wird. Weiter wird die mangelhafte Kommunikation der Unabhängigen mit den Studierenden gerügt und ein Großteil der Studierenden von dieser Entwicklung überrascht wurde, möchten höheres Maß an Transparenz und Partizipation gefordert. Außerdem wird eine Umbenennung des WiSo-Fakultät in Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät abgelehnt.

Unter folgendem Link sammeln wir uns für ein neues transparentes Beteiligungsverfahren einsetzen. Auch wenn ein neues Verfahren ergebnisoffen ist, setzen wir uns für einen eigenständigen BA SoWi ein. Unterschriften in einer Online-Petition: www.facebook.com/SoWiUniKoeln/posts/667234683293379 oder www.openpetition.de/petition/online/sozialwissenschaften-an-der-uni-koeln-erhalten

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln

Änderungen an der Petition

19.06.2013 20:14 Uhr

Satzbaufehler
Neue Begründung: Am 4.3.13 wurde in dem höchsten Gremium der WiSo-Fakultät der Uni Köln, der Engeren Fakultät, der Studiengang Bachelor Sozialwissenschaften abgeschafft.

Im geplanten BA-Studiengang soll VWL Pflicht sein. Politikwissenschaft und Soziologie sollen nur noch alternativ gewählt werden können.

Das ist für uns nicht hinnehmbar! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI!

Da ein Großteil der Studierenden wurde von dieser Entwicklung überrascht wurde wurde, möchten wir uns für ein neues transparentes Beteiligungsverfahren einsetzen. Auch wenn ein neues Verfahren ergebnisoffen ist, setzen wir uns für einen eigenständigen BA SoWi ein.

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln

Änderungen an der Petition

12.06.2013 11:51 Uhr

Richtiger Hinweis von Anna, dass durch die Mitglieder EF die Studierenden durchaus informiert waren. Daher die neue Formulierung: "Da ein Großteil der Studierenden wurde von dieser Entwicklung überrascht wurde..."
Neue Begründung: Am 4.3.13 wurde in dem höchsten Gremium der WiSo-Fakultät der Uni Köln, der Engeren Fakultät, der Studiengang Bachelor Sozialwissenschaften abgeschafft.

Nach Monaten wurden die Studierenden erst informiert und auch im Vorfeld die anstehende Entscheidung nicht transparent gemacht. Im geplanten BA-Studiengang soll VWL Pflicht sein. Politikwissenschaft und Soziologie sollen nur noch alternativ gewählt werden können.

Das ist für uns nicht hinnehmbar! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI!

Da ein Großteil der Studierenden wurde von dieser Entwicklung überrascht wurde möchten wir uns für ein neues transparentes Beteiligungsverfahren einsetzen. Auch wenn ein neues Verfahren ergebnisoffen ist, setzen wir uns für einen eigenständigen BA SoWi ein.

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln

Änderungen an der Petition

11.06.2013 22:41 Uhr

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln
Neuer Petitionstext: Wir wollen die Abschaffung des eigenständigen Bachelorstudiengangs Sozialwissenschaften an der Uni Köln verhindern! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI!

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln Neue Begründung: Am 4.3.13 wurde in dem höchsten Gremium der WiSo-Fakultät der Uni Köln, der Engeren Fakultät, der Studiengang Bachelor Sozialwissenschaften abgeschafft.

Nach Monaten wurden die Studierenden erst informiert und auch im Vorfeld die anstehende Entscheidung nicht transparent gemacht. Im geplanten BA-Studiengang soll VWL Pflicht sein. Politikwissenschaft und Soziologie sollen nur noch alternativ gewählt werden können.

Das ist für uns nicht hinnehmbar! WIR WOLLEN EINEN BA SOWI!

Aktuelle Informationen und Planungen für den Erhalt des BA Sowi gibt es unter: www.facebook.com/SoWiUniKoeln