Traffic & transportation

Stopp der Planung einer B184n zwischen Gommern und Heyrothsberge

Petition is directed to
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
24 Supporters 17 in Jerichower Land
1% from 1.200 for quorum
  1. Launched 07/11/2021
  2. Time remaining > 5 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Uns geht es nicht um einen generellen Stopp von Straßenbauprojekten

at 14 Nov 2021 13:25

Vielleicht aus Mangel an Argumenten, wird uns unterstellt. generell den Neubau von Straßen abzulehnen. Es gibt aber zahlreiche Bauprojekte, die objektiv sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte immer erst der Bestand erneuert, bevor neue Straßen gebaut werden. Wir haben in der Regionen noch viele Straßen, die in einem erbärmlichen Zustand sind.

In unserer Region sind aus unserer Sicht vor allem zwei Neubauprojekte wichtig und prioritär zu bauen:
1. Wir brauchen endliche eine Brücke der B1 über die Bahngleise in Heyrothsberge!
2. Wir brauchen zudem endlich eine kleine Umfahrung des Stadtkerns Gommern Richtung Schönebeck (OU B246n). Ein Durchgangsverkehr vor allem von LKWs durch die engen Straßen ist eine Zumutung für die AnwohnerInnen und FahrerInnen. Mit einer kleinen (etwa 2 km) langen Umfahrung könnte eine Entlastung geschaffen werden und gleichzeitig die innerörtliche Entwicklung der Stadt vorangetrieben werden.

Die Vorzugsvariante B184n mit einer Länge von über 10 km und mit drei großen Brückenbauten (und langen Rampen) sind jedoch völlig unverhältnismäßig und irrational. Uns geht es darum, Straßenbauprojekte mit Augenmaß umzusetzen. Schwarz/weiß-Diskussionen polarisieren und lenken von der eigenen Verantwortung für gute Argumente in einer Debatte ab.


Uns geht es nicht um einen generellen Stopp von Straßenbauprojekten

at 14 Nov 2021 12:35

Vielleicht aus Mangel an Argumenten, wird uns unterstellt. generell den Neubau von Straßen zu wollen. Diese Übersetzung lenkt natürlich schnell vom eigentlichen Fall ab und führt auf eine grundsätzliche Debatte, die polarisieren soll. Es gibt aber zahlreiche Bauprojekte, die objektiv sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte immer erst der Bestand erneuert, bevor neue Straßen gebaut werden. Wir haben in der Regionen noch viele Straßen, die in einem erbärmlichen Zustand sind.

In unserer Region sind aus unserer Sicht vor allem zwei Neubauprojekte wichtig und prioritär zu bauen:
1. Wir brauchen endliche eine Brücke der B1 über die Bahngleise in Heyrothsberge!
2. Wir brauchen zudem endlich eine kleine Umfahrung des Stadtkerns Gommern Richtung Schönebeck (OU B246n). Ein Durchgangsverkehr vor allem von LKWs durch die engen Straßen ist eine Zumutung für die AnwohnerInnen und FahrerInnen. Mit einer kleinen (etwa 2 km) langen Umfahrung könnte eine Entlastung geschaffen werden und gleichzeitig die innerörtliche Entwicklung der Stadt vorangetrieben werden.

Die Vorzugsvariante B184n mit einer Länge von über 10 km und mit drei großen Brückenbauten (und langen Rampen) sind jedoch völlig unverhältnismäßig und irrational. Uns geht es darum, Straßenbauprojekte mit Augenmaß umzusetzen. Schwarz/weiß-Diskussionen polarisieren und lenken von der eigenen Verantwortung für gute Argumente in einer Debatte ab.


Uns geht es nicht um einen generellen Stopp von Straßenbauprojekten

at 14 Nov 2021 12:35

Vielleicht aus Mangel an Argumenten, wird uns unterstellt. generell den Neubau von Straßen zu wollen. Diese Übersetzung lenkt natürlich schnell vom eigentlichen Fall ab und führt auf eine grundsätzliche Debatte, die polarisieren soll. Es gibt aber zahlreiche Bauprojekte, die objektiv sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte immer erst der Bestand erneuert, bevor neue Straßen gebaut werden. Wir haben in der Regionen noch viele Straßen, die in einem erbärmlichen Zustand sind.

In unserer Region sind aus unserer Sicht vor allem zwei Neubauprojekte wichtig und prioritär zu bauen:
1. Wir brauchen endliche eine Brücke der B1 über die Bahngleise in Heyrothsberge!
2. Wir brauchen zudem endlich eine kleine Umfahrung des Stadtkerns Gommern Richtung Schönebeck (OU B246n). Ein Durchgangsverkehr vor allem von LKWs durch die engen Straßen ist eine Zumutung für die AnwohnerInnen und FahrerInnen. Mit einer kleinen (etwa 2 km) langen Umfahrung könnte eine Entlastung geschaffen werden und gleichzeitig die innerörtliche Entwicklung der Stadt vorangetrieben werden.

Die Vorzugsvariante B184n mit einer Länge von über 10 km und mit drei großen Brückenbauten (und langen Rampen) sind jedoch völlig unverhältnismäßig und irrational. Uns geht es darum, Straßenbauprojekte mit Augenmaß umzusetzen. Schwarz/weiß-Diskussionen polarisieren und lenken von der eigenen Verantwortung für gute Argumente in einer Debatte ab.


Uns geht es nicht um einen generellen Stopp von Straßenbauprojekten

at 14 Nov 2021 12:35

Vielleicht aus Mangel an Argumenten, wird uns unterstellt. generell den Neubau von Straßen zu wollen. Diese Übersetzung lenkt natürlich schnell vom eigentlichen Fall ab und führt auf eine grundsätzliche Debatte, die polarisieren soll. Es gibt aber zahlreiche Bauprojekte, die objektiv sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte immer erst der Bestand erneuert, bevor neue Straßen gebaut werden. Wir haben in der Regionen noch viele Straßen, die in einem erbärmlichen Zustand sind.

In unserer Region sind aus unserer Sicht vor allem zwei Neubauprojekte wichtig und prioritär zu bauen:
1. Wir brauchen endliche eine Brücke der B1 über die Bahngleise in Heyrothsberge!
2. Wir brauchen zudem endlich eine kleine Umfahrung des Stadtkerns Gommern Richtung Schönebeck (OU B246n). Ein Durchgangsverkehr vor allem von LKWs durch die engen Straßen ist eine Zumutung für die AnwohnerInnen und FahrerInnen. Mit einer kleinen (etwa 2 km) langen Umfahrung könnte eine Entlastung geschaffen werden und gleichzeitig die innerörtliche Entwicklung der Stadt vorangetrieben werden.

Die Vorzugsvariante B184n mit einer Länge von über 10 km und mit drei großen Brückenbauten (und langen Rampen) sind jedoch völlig unverhältnismäßig und irrational. Uns geht es darum, Straßenbauprojekte mit Augenmaß umzusetzen. Schwarz/weiß-Diskussionen polarisieren und lenken von der eigenen Verantwortung für gute Argumente in einer Debatte ab.


Uns geht es nicht um einen generellen Stopp von Straßenbauprojekten

at 14 Nov 2021 12:33

Vielleicht aus Mangel an Argumenten, wird uns unterstellt. generell den Neubau von Straßen zu wollen. Diese Übersetzung lenkt natürlich schnell vom eigentlichen Fall ab und führt auf eine grundsätzliche Debatte, die polarisieren soll. Es gibt aber zahlreiche Bauprojekte, die objektiv sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte immer erst der Bestand erneuert, bevor neue Straßen gebaut werden. Wir haben in der Regionen noch viele Straßen, die in einem erbärmlichen Zustand sind.

In unserer Region sind aus unserer Sicht vor allem zwei Neubauprojekte wichtig und prioritär zu bauen:
1. Wir brauchen endliche eine Brücke der B1 über die Bahngleise in Heyrothsberge!
2. Wir brauchen zudem endlich eine kleine Umfahrung des Stadtkerns Gommern Richtung Schönebeck (OU B246n). Ein Durchgangsverkehr vor allem von LKWs durch die engen Straßen ist eine Zumutung für die AnwohnerInnen und FahrerInnen. Mit einer kleinen (etwa 2 km) langen Umfahrung könnte eine Entlastung geschaffen werden und gleichzeitig die innerörtliche Entwicklung der Stadt vorangetrieben werden.

Die Vorzugsvariante B184n mit einer Länge von über 10 km und mit drei großen Brückenbauten (und langen Rampen) sind jedoch völlig unverhältnismäßig und irrational. Uns geht es darum, Straßenbauprojekte mit Augenmaß umzusetzen. Schwarz/weiß-Diskussionen polarisieren und lenken von der eigenen Verantwortung für gute Argumente in einer Debatte ab.


Änderungen an der Petition

at 10 Nov 2021 19:39

Hinweis auf den Volksstimme-Artkel vom 09.11.2021


Neue Begründung:

Link zum Artikel in der Burger Volksstimme am 09.11.2021:

www.volksstimme.de/lokal/burg/planung-der-b-184n-soll-gestoppt-werden-burgerinitiative-in-gommern-startet-unterschriftensammlung-3273532?reduced=true (Leider hinter einer Paywall)

"Die geplante Ortsumfahrung Wahlitz-Menz-Königsborn-Heyrothsberge im Zuge der Bundesstraße (B) 184 ist ein Neubauprojekt des vordringlichen Bedarfs im Bundesverkehrswegeplan und somit in die höchste Dringlichkeitsstufe eingeordnet. Sie soll den vorhandenen Innerortsverkehr der Ortsteile Wahlitz, Menz, Königsborn und Heyrothsberge vom Durchgangsverkehr entflechten, eine Beruhigung der Ortskerne erwirken und das überregionale Verkehrsaufkommen aus den Ortskernen führen." (Quelle LSBB LSA)

Link zur Projektseite


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 14 (10 in Landkreis Jerichower Land)


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now