• Petition in Zeichnung - Trotz mehr als 1000 Unterzeichnern ist weitere Unterstützung notwendig

    at 25 Mar 2020 12:28

    Hallo Mitstreiter und Unterzeichner der Petition,

    wir haben mittlerweile mehr als 1000 Unterschriften eingesammelt. Vielen Dank bereits dafür - aber das ist natürlich überhaupt kein Grund schon aufzuhören - Mindestziel sollen ja bis Ende Mai 2200 Unterschriften aus dem Landkreis Görlitz sein und noch mehr darüber hinaus.

    Auch wenn die aktuelle Lage es gerade schwierig macht unmittelbare Gespräche zu führen, so rufen wir doch noch einmal dazu auf, weitere Mitstreiter zum Unterzeichnen der Petition zu gewinnen. Dies geht natürlich auch gut per Telefon oder über Soziale Netzwerke.
    Erinnert auch eure befürwortenden Angehörigen und Freunde ihre eigene Stimme abzugeben. Denn jede Person, nicht nur jeder Haushalt ist wichtig!

    Parallel zur Petition ist auch immer noch ein Klageverfahren und ein Verfahren zur Wiedereinsetzung des Baustopps am Verwaltungsgericht Dresden zu stemmen.
    Die anfallenden Anwalts- und Gutachterkosten sind für die Mitglieder der Bürgerinitiative und die klageführende Familie Schliebitz nur schwer tragbar.
    Wer sich also neben den zahlreichen Mitgliedern der Bürgerinitiative an den Kosten des Gerichtsverfahrens beteiligen möchte, spendet an folgende Bankverbindung:

    Kontoinhaber: Reinhard Schliebitz
    IBAN: DE43 1203 0000 1066 4552 86
    BIC: BYLADEM1001

    Auch kleine Beiträge helfen.

    (Alle Spenden werden vertraulich behandelt und bei Nichtverwendung anteilig zurückgezahlt.)

    Solltet ihr Fragen rund um die Beteiligung oder die Übermittlung der Spende haben, so könnt ihr diese an folgende Email-Adresse richten: lebenswertesrosenbach@gmail.com

    Bleibt alle gesund und motiviert,
    eure Bürgerinitiative "Lebenswertes Rosenbach"

  • Änderungen an der Petition

    at 28 Feb 2020 21:19

    Um Missverständnissen auszuräumen, werden folgende Änderungen in der Petition vorgenommen:

    1. aus dem Titel wird das Wort "zusätzlich" entfernt, da ein Teil der Tiere aus dem alten Stall der Niederhofstr. in den Neuen umziehen soll
    2. nach "510 Kühe und Jungrinder" wird hinzugefügt, dass es dort zukünftig 300 Tiere sein werden
    3. im Bild wird die Zahl 500 durch 300 ersetzt - um den zukünftigen Stand darzustellen

    Mit der Anpassung des Titels ändert sich ggf. auch der Link zur Petition. Beachtet dies bitte beim Weiterleiten des Links, so dass die Empfänger auch auf der Petitionsseite landen.

    Danke, für die bereits gezeigte Unterstützung. Bleibt weiter am Ball, so dass wir unser Ziel gemeinsam erreichen.


    Neuer Titel: Stoppt den Bau: Keine neuen Kuhställe in Rosenbach für zusätzlich knapp 1.000 Tiere


    Neuer Petitionstext: In Rosenbach im Südosten der Oberlausitz soll die industrielle Tierhaltung weiter ausgebaut werden. Und dies soll nach Aussagen der Agrofarm keine Mehrbelastung der Anwohner sowie der Umwelt bedeuten.
    *Wir sind anderer Meinung und sagen, dass die Gewinnmaximierung auf Kosten der Anwohner, der Natur sowie dem Tierwohl nicht hingenommen werden kann.*
    300-400m von den Häusern der Anwohner*innen entfernt wird gerade eine industrielle Milchviehanlage für knapp 1.000 Tiere und zwei Behälter zur Lagerung von ca. 13.500m3 Gülle gebaut. Im selben Umfeld werden bereits 10.000 Schweine sowie 510 Kühe und Jungrinder (zukünftig noch 300 Tiere) gehalten. Zudem gibt es dort auch zwei Biogasanlagen, ein Blockheizkraftwerk, eine Siloanlage, eine Futtermischanlage und eine Getreidetrocknungsanlage in unmittelbarer Nähe. Die industrielle Tierhaltung ist bereits länger ein Problem im Ort und darauf machen Mitglieder der Bürgerinitiative „Lebenswertes Rosenbach“ seit Jahren aufmerksam. Nun soll diese auch noch stark ausgebaut werden und das bedeutet:
    - **noch mehr Lärm und Geruchsbelastung für die Anwohner,**
    - **noch mehr Verkehr auf den Straßen der Gemeinde, weil Futter angeliefert und Gülle abtransportiert werden muss,**
    - **noch mehr Tiere, die nie eine Weide in ihrem Leben sehen werden,**
    - **noch mehr Nitrate und möglicherweise multiresistente Keime auf den Äckern und im Grundwasser der Umgebung Löbaus und**
    - **noch mehr klimaschädliches Methan in der Atmosphäre unserer Erde.**
    Obwohl sich Mitglieder der neugegründeten Bürgerinitiative „Lebenswertes Rosenbach“ seit vielen Jahren gegen den Neubau der Milchviehanlage in Rosenbach aussprechen – wurde der Neubau genehmigt. Die Bürgerinitiative klagt dagegen. Trotz eines laufenden Verfahrens am Verwaltungsgericht in Dresden, genehmigte das Landratsamt Görlitz am 4.2.2020 den Bau. Die Bürgerinitiative widerspricht auch dieser Wiedereinsetzung der Vollziehbarkeit gerichtlich.
    **Bitte unterstützt diese Petition, damit das Leben in Rosenbach lebenswert bleibt und setzt damit ein Zeichen, dass euch**
    1. Tierwohl und Umweltschutz nicht egal sind und
    2. die Bedenken der ansässigen Menschen stärker gehört werden und mit in die Genehmigungsprozesse einfließen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 259 (174 in Landkreis Görlitz)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now