Family

Stoppt Den Willkürlichen Kinderraub - Rettet Unsere Kinder

Petition is directed to
Die Präsidentin des Landtags NRW
122 supporters 79 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
122 supporters 79 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 23 Feb 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

02/23/2022, 11:18


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Nordrhein-Westfalen eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


06/22/2020, 11:05

Sehr geehrte Unterstützende,

die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

Ihr openPetition-Team


06/19/2020, 16:12

Quelle wurde hinzugefügt. Weil sonst die Petition nicht aktiviert wird.


Neuer Petitionstext: GEBT UNS UNSERE KINDER ZURÜCK!
Wir fordern den Stopp von willkürlichen Inobhutnahmen von Kindern und Jugendlichen durch das Jugendamt! Wir verlangen ein System, dass auf Daten, Beobachtungen und Tatsachen beruht.
Der jüngste Fall einer deutsch-türkischen Familie in Dormagen erschütterte uns wieder mit großem Entsetzen. Dem jungen und in ihrer Gemeinde beliebten Ehepaar wurden nach dem häuslichen Sturz des 1-jährigen Sohns, der Vorwurf von häuslicher Gewalt zu Last gelegt. Nachdem die behandelten Ärzte des Kindes auf willkürlicher und falscher Annahme eines Gewaltakts den örtlichen Behörden ihre Bedenken äußerten, wurden die beiden Kinder im Alter von 1 und 5 Jahren trotz mangelnder Beweislage ihrem Elternhaus entrissen.
Quelle: "Stadt nimmt Kinder aus Familie – Vater weist Vorwürfe zurück" [Rheinische Post Dormagen Ausgabe am 18.06.2020]

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 57 (56 in Nordrhein-Westfalen)


06/18/2020, 14:21

Es wurde der Satz "Jährlich werden mehrere zehntausende Kinder in Deutschland auf Grundlagen von eigenmächtigen Annahmen durch das Jugendamt von ihren Eltern mit Gewalt getrennt." enfernt.


Neuer Petitionstext: GEBT UNS UNSERE KINDER ZURÜCK!
Wir fordern den Stopp von willkürlichen Inobhutnahmen von Kindern und Jugendlichen durch das Jugendamt! Wir verlangen ein System, dass auf Daten, Beobachtungen und Tatsachen beruht. Jährlich werden mehrere zehntausende Kinder in Deutschland auf Grundlagen von eigenmächtigen Annahmen durch das Jugendamt von ihren Eltern mit Gewalt getrennt.
beruht.
Der jüngste Fall einer deutsch-türkischen Familie in Dormagen erschütterte uns wieder mit großem Entsetzen. Dem jungen und in ihrer Gemeinde beliebten Ehepaar wurden nach dem häuslichen Sturz des 1-jährigen Sohns, der Vorwurf von häuslicher Gewalt zu Last gelegt. Nachdem die behandelten Ärzte des Kindes auf willkürlicher und falscher Annahme eines Gewaltakts den örtlichen Behörden ihre Bedenken äußerten, wurden die beiden Kinder im Alter von 1 und 5 Jahren trotz mangelnder Beweislage ihrem Elternhaus entrissen.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 57 (56 in Nordrhein-Westfalen)


06/17/2020, 14:09

Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

Betreffend:
"Jährlich werden mehrere zehntausende Kinder in Deutschland auf Grundlagen von eigenmächtigen Annahmen durch das Jugendamt von ihren Eltern mit Gewalt getrennt."

Haben Sie außerdem eine Quelle für den Fall der Familie aus Dormagen? Bitte hinzufügen.


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now