• Änderungen an der Petition

    at 14 Jan 2020 06:48

    Überarbeitung: Forderung an die Stadt Coswig, Quellen hinzugefügt


    Neue Begründung: Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    ***Unsere Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!
    Fördern ***Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes, schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen zum Mobilfunkstandortkonzept und zu Immissionswerten. Beteiligen Sie sich als Stadt aktiv am Mobilfunkkonzept [8], überlassen Sie es nicht allein der Bundesnetzagentur. Beziehen sie fachkompetente eigene Gutachter ein!***
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswiger Wohngebieten!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden
    - [6] blogs.scientificamerican.com/observations/we-have-no-reason-to-believe-5g-is-safe/
    - [7] transinformation.net/dr-med-mutter-die-wahrheit-und-fakten-zu-mobilfunk-5g-und-grenzwerten/
    - [8] www.theguardian.com/technology/2018/jul/14/mobile-phones-cancer-inconvenient-truths
    - [9] www.funktechanalyse.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 152 (100 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 14 Jan 2020 06:45

    Überarbeitung: Forderung an die Stadt Coswig, Quellen hinzugefügt


    Neue Begründung: Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere ***Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes, schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen zum Mobilfunkstandortkonzept und zu Immissionswerten. Beteiligen Sie sich als Stadt aktiv am Mobilfunkkonzept [8], überlassen Sie es nicht allein der Bundesnetzagentur. Beziehen sie fachkompetente eigene Gutachter ein!**
    ein!***
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswiger Wohngebieten!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden
    - [6] blogs.scientificamerican.com/observations/we-have-no-reason-to-believe-5g-is-safe/
    - [7] transinformation.net/dr-med-mutter-die-wahrheit-und-fakten-zu-mobilfunk-5g-und-grenzwerten/
    - [8] www.theguardian.com/technology/2018/jul/14/mobile-phones-cancer-inconvenient-truths
    - [9] www.funktechanalyse.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 152 (100 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 14 Jan 2020 06:42

    Überarbeitung: Forderung an die Stadt Coswig, Quellen hinzugefügt


    Neue Begründung: Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!**
    ist!
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und Glasfasernetzes, schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen!
    Informationen zum Mobilfunkstandortkonzept und zu Immissionswerten. Beteiligen Sie sich als Stadt aktiv am Mobilfunkkonzept [8], überlassen Sie es nicht allein der Bundesnetzagentur. Beziehen sie fachkompetente eigene Gutachter ein!**
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    Coswiger Wohngebieten!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden
    - [6] Quelle: Der Tagesspiegel,HaraldSchumann,Elisa Simantke, 2019 www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384.html
    blogs.scientificamerican.com/observations/we-have-no-reason-to-believe-5g-is-safe/
    - [7] transinformation.net/dr-med-mutter-die-wahrheit-und-fakten-zu-mobilfunk-5g-und-grenzwerten/
    - [8] www.theguardian.com/technology/2018/jul/14/mobile-phones-cancer-inconvenient-truths
    - [9] www.funktechanalyse.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 152 (100 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 08 Jan 2020 10:49

    zusätzlicher Informationslink für neutrale Berichterstattung


    Neue Begründung: Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!**
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen!
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden
    - [6] Quelle: Der Tagesspiegel,HaraldSchumann,Elisa Simantke, 2019 www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384.html

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 60 (45 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 08 Jan 2020 10:46

    zusätzlicher Informationslink für neutrale Berichterstattung


    Neue Begründung: Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!**
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen!
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden
    - www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article189459047/5G-Die-ganze-Wahrheit-ueber-die-naechste-Mobilfunk-Generation.html
    - www.tagesschau.de/inland/5g-gefahren-115.html
    - www.focus.de/digital/internet/gastbeitrag-von-gabor-steingart-professor-warnt-vor-5g-gefahren-es-werden-erbinformationen-destabilisiert_id_11025374.html
    Quelle: Der Tagesspiegel,HaraldSchumann,Elisa Simantke, 2019 www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384.html

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 60 (45 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 07 Jan 2020 20:56

    Kennzeichnung der Forderung; Ziel für Veröffentlichung


    Neuer Petitionstext: Auf öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern stehen schon jetzt Hunderte Mobilfunkstationen und Sendemasten im Landkreis. Mit 5G werden wesentlich mehr nötig sein.
    Gegen den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes mit weiteren Sendemasten in Wohngebieten und der bevorstehenden Aufrüstung mit 5G- Technologie bestehen weltweit massive Bedenken zu Gesundheitsrisiken für den Menschen sowie zu erheblichen Risiken für Tiere und Pflanzen.
    Nach Schätzung deutscher Ärzte [1] gibt es bereits heute über 5% elektrohypersensible Menschen in Deutschland, die unter dem sogenannten „Mikrowellensyndrom“ leiden, zu dessen Symptomen Schwindel, (Dauer-) Kopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Depressionen u.v.m. zählen.
    Unsere Forderung: Stoppen Sie die Aktivitäten zur Aufstellung eines ca. 30m hohen Sendemastes im Wohngebiet „Hohensteinstraße / Lehdenweg“!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 58 (43 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 07 Jan 2020 20:04

    Quellenangaben im Text überarbeitet->für Freigabe


    Neuer Petitionstext: [5] Auf öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern stehen schon jetzt Hunderte Mobilfunkstationen und Sendemasten im Landkreis. Mit 5G werden wesentlich mehr nötig sein.
    Gegen den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes mit weiteren Sendemasten in Wohngebieten und der bevorstehenden Aufrüstung mit 5G- Technologie bestehen weltweit massive Bedenken zu Gesundheitsrisiken für den Menschen sowie zu erheblichen Risiken für Tiere und Pflanzen.
    Nach Schätzung deutscher Ärzte [1] gibt es bereits heute über 5% elektrohypersensible Menschen in Deutschland, die unter dem sogenannten „Mikrowellensyndrom“ leiden, zu dessen Symptomen Schwindel, (Dauer-) Kopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Depressionen u.v.m. zählen.
    Stoppen Sie die Aktivitäten zur Aufstellung eines ca. 30m hohen Sendemastes im Wohngebiet „Hohensteinstraße / Lehdenweg“!


    Neue Begründung: [5] Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie könnte die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch sein, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist!**
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen!
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **Folgen **[5] Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    - [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    - [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    - [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    - [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    - [5] Quelle: Initiative Straube Martin, 2019 Text: www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 58 (43 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 06 Jan 2020 17:16

    inhaltliche anpassungen, lesbarkeit, informationen


    Neue Begründung: [5] Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen und engmaschig aufgestellten Sendern (Reichweite / Reichweite mehreren 100 Meter d.h. hohe Dichte an Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie ist die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist !**
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen !
    Stoppen Sie die Aktivitäten zur Aufstellung eines ca. 30m hohen Sendemastes im Wohngebiet „Hohensteinstraße / Lehdenweg“ !
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    **Die Petition wurde von openpetition www.openpetition.de noch nicht freigeschalten und ist daher über die bekannten Suchmaschinen "stop5gcoswig" noch nicht öffentlich gelistet. Ich hoffe das wird sich schnell ändern. Handschriftliche Unterschriftenlisten Listen werden in den nächsten Tagen zusätzlich in Umlauf gebracht werden.**
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    [5] Quelle: InitiativeStraube Martin,2019 Text:www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23 (17 in Coswig)

  • Änderungen an der Petition

    at 06 Jan 2020 17:12

    inhaltliche anpassungen, lesbarkeit, informationen


    Neuer Petitionstext: [5] Auf öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern stehen schon jetzt Hunderte Mobilfunkstationen und Sendemasten im Landkreis. Mit 5G werden wesentlich mehr nötig sein.
    Gegen den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes mit weiteren Sendemasten in Wohngebieten und der bevorstehenden Aufrüstung mit 5G- Technologie bestehen weltweit massive Bedenken zu Gesundheitsrisiken für den Menschen sowie zu erheblichen Risiken für Tiere und Pflanzen.
    Nach Schätzung deutscher Ärzte [1] gibt es bereits heute über 5% elektrohypersensible Menschen in Deutschland, die unter dem sogenannten „Mikrowellensyndrom“ leiden, zu dessen Symptomen Schwindel, (Dauer-) Kopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Depressionen u.v.m. zählen.
    Stoppen Sie die Aktivitäten zur Aufstellung eines ca. 30m hohen Sendemastes im Wohngebiet „Hohensteinstraße / Lehdenweg“ !


    Neue Begründung: [5] Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen (im zweistelligen GHz-Bereich) und engmaschig aufgestellten Sendern (ca. alle (Reichweite mehreren 100 m sollen „Kleinzellen“ mit 64 (!) oder mehr Antennen Meter d.h. hohe Dichte an Straßenlaternen angebracht werden) Funkstationen. Dies führe zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung im Mikrowellenbereich führen wird. Strahlenbelastung. Für Details siehe [2].
    Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen für Mensch und Tier sich nachziehen könnte, ist in der internationalen Petition an UN, WHO, EU, Europäischen Rat und Regierungen aller Nationen [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
    Darin warnen die Experten davor, dass Strahlung emittierende Geräte wie "Mobil- und kabellose Telefone und Funkantennen" aufgrund des von den Funkwellen erzeugten elektromagnetischen Feldes (EMF) das Krebsrisiko steigern können. Die konkrete Warnung lautet: "Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, zellulärer Stress, Zunahme schädlicher freier Radikale, genetische Schäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen der Fortpflanzungssysteme, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen und negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen."
    Zahlreiche wissenschaftliche Studien mit 2G-, 3G- und 4G-Technologien konnten zeigen, welche Spuren elektromagnetische Felder im menschlichen Körper hinterlassen können: Stress, Spermien- und Hodenschäden, neuropsychiatrische Effekte, einschließlich Veränderungen der elektrischen Aktivität im Gehirn, sowie zelluläre DNA-Schäden.“ [4]
    **Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit der Coswiger Bürgerinnen und Bürger - insbesondere der Gesundheit unserer Kinder und Enkelkinder. Für sie ist die steigende Strahlungsintensität besonders problematisch, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst mit ca. 20 Jahren abgeschlossen ist !**
    Fördern Sie den Ausbau des Glasfasernetzes als Ausweg und schaffen Sie Transparenz durch objektive Informationen !
    Stoppen Sie die Aktivitäten zur Aufstellung eines ca. 30m hohen Sendemastes im Wohngebiet „Hohensteinstraße / Lehdenweg“ !
    Bitte unterstützen Sie unsere Petition durch Ihre Unterzeichnung und das Teilen in sozialen Medien und per E-Mail auch, wenn Sie keine Coswiger sind – herzlichen Dank!
    **Die Petition wurde von openpetition noch nicht freigeschalten und ist daher über die bekannten Suchmaschinen "stop5gcoswig" noch nicht öffentlich gelistet. Ich hoffe das wird sich schnell ändern. Handschriftliche Unterschriftenlisten werden in den nächsten Tagen zusätzlich in Umlauf gebracht werden.**
    Wir, die Unterzeichner dieser Petition bitten Sie, Herr Oberbürgermeister Schubert und den Rat der Stadt Coswig, die genannten Sachverhalte aufzuklären und bei weiteren Entscheidungen zum 5G- Netzausbau zu beachten, bevor die Bürger unserer Stadt einer deutlich erhöhten Zwangsbestrahlung ausgesetzt werden.
    **Folgen Sie dem Beispiel von Brüssel (Sitz EU-Institutionen), Genf (Sitz WHO) und Palm Beach (Residenzen Donald Trump und Bill Gates) und stoppen Sie den 5G- Ausbau in Coswig!**
    [1] [1] www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305
    [2] [2] www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
    [3] [3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal
    [4] [4] www.dw.com/de/5g-eine-gefahr-f%C3%BCr-die-gesundheit/a-47994257
    [5] Quelle: InitiativeStraube Martin,2019 Text:www.openpetition.de/petition/online/aufruf-zum-stop-des-5g-mobilfunknetz-ausbaus-in-dresden

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23 (17 in Coswig)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now