openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Alle Stimmen sind fertig überarbeitet

    02-06-17 09:09 Uhr

    Hallo liebe Unterstützer der Petition,
    die Petition ist nun vollständig überarbeitet, die ungültigen Stimmen sind herausgenommen und ein Endergebnis von 16877 Stimmen ist erreicht worden.
    An alle Unterstützer ein riesen Dankeschön.
    Die Übergabe der Petition wird gerade vorbereitet.

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Danke für Ihre Unterstützung

    17-05-17 00:22 Uhr

    Mit viel Zuversicht, dank Ihrer Unterstützung, wird nun die Übergabe vorbereitet.
    Infos über Ort und Datum werde ich Ihnen zukommen lassen.
    Jetzt freue ich mich aber einfach über die 17.105 Stimmen, die wir gemeinsam gesammelt haben und deutlich über dem Sammelziel liegen.
    Herzliche Grüße Nicole Zimmer

  • Petition in Zeichnung - Noch vier Tage..

    13-05-17 00:41 Uhr

    ..und obwohl das Sammelziel bereits erreicht, zählt noch jede Stimme "obendrauf".
    Auch Unterschriftsbögen sollten daher sehr zeitnah hochgeladen werden.
    Ein Banner für die Überreichung wird bestellt und ich infomiere Sie, sobald der Termin dazu steht.
    Hier noch mal der Hinweis auf den Fragebogen:
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com/unsere-medien/umfrage-zu-stallpflicht-und-biosischerheitsmaßnahmen/
    Mit zuversichtlichen Grüßen,
    Nicole Zimmer

  • Petition in Zeichnung - Endspurt

    04-05-17 01:07 Uhr

    Liebe Unterstützer der Petition,
    das Sammelziel ist bereits erreicht :) und nun heißt es im Endspurt der verbleibenden 14 Tage:
    Unterschriftenbögen hochzuladen und auch um weitere online Stimmen zu werben.
    Ich selber werde noch rund 70 Bögen dazu hochladen können- und alles wird bis zum Ablauf der Petition hinzu addiert.
    Leider war es mir zeitlich einfach nicht möglich, bei den mir zugesandten Bögen die mailadressen jener hinzufügen, die über den Verlauf der Petition unterrichtet werden wollten- daher der Hinweis auf die vielzähligen Sammler handschriftlicher Bögen (DANKE!) - dieses, wenn möglich, weiter zu geben.
    Mit allerbesten Grüßen
    Nicole Zimmer

  • Petition in Zeichnung - Umfrage zum Thema Stallpflicht und Biosicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Vogelgrippegesche

    30-04-17 23:03 Uhr

    Lieber Unterstützer der Petition,
    um die Forderung- nach Einreichung der Petition- mit zusätzlichen Fakten zu untermauern, wurde ein Fragebogen erstellt:
    www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com/unsere-medien/umfrage-zu-stallpflicht-und-biosischerheitsma%C3%9Fnahmen
    Je mehr Personen daran teilnehmen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis.
    Vielen Dank für Ihre Teilnahme,
    mit herzlichen Grüßen Nicole Zimmer

  • Änderungen an der Petition

    06-03-17 21:53 Uhr

    Hinweis Ergänzung


    Neuer Petitionstext: ( Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die direkte Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen diese müssen hochgeladen und neben den Namen, die PLZ und den Wohnort enthalten. Sie müssen NICHT an mich senden: Nicole Zimmer,Kl. Kirchreihe 7a, 25377 Kollmar.)
    gesendet werden!
    Die online gesammelten Unterschriften haben auf Bundesebene symbolischen Charakter, da digitale Unterschriften noch nicht in der Geschäftsordnung des Petitionsausschusses des Bundestages anerkannt sind.)
    Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt, u.a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.
    Dieses erachte ich, wie auch das Aktionsbündnis VogelFrei ( aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/), anlässlich diverser Recherchen durch unabhängige Experten, für in Frage zu stellen.
    Die These der Übertragung durch Wildvögel, auf die sich das Friedrich Löffler Institut seit über 10 Jahren bezieht, dieses jedoch bis dato als "vermutliche" Ursache beschreibt und trotz Auftrages der Bundestages "Impfen statt töten"( dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/014/1601442.pdf)
    und den daraus, von Seiten der Bundesregierung ( 60 Mio Euro!) zur Verfügung gestellten Mittel, außer an Thesen festzuhalten, nichts kommt.
    Der Bundestag ist somit aufgefordert, einerseits die Verwendung der Geldmittel zu überprüfen und andererseits -als gesetzgebendes Organ- zu hinterfragen, ob die GeflPestSchV in der aktuellen Fassung dem Stand- auch unabhängiger Wissenschaftler -entspricht.
    Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen an mich senden: Nicole Zimmer, Kl. Kirchreihe 7a, 25377 Kollmar


  • Änderungen an der Petition

    28-02-17 20:52 Uhr

    Angabe der vollständigen Adresse


    Neuer Petitionstext: ( Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen an mich senden: Nicole Zimmer, Zimmer,Kl. Kirchreihe 7a, 25377 Kollmar.)
    Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt, u.a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.
    Dieses erachte ich, wie auch das Aktionsbündnis VogelFrei ( aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/), anlässlich diverser Recherchen durch unabhängige Experten, für in Frage zu stellen.
    Die These der Übertragung durch Wildvögel, auf die sich das Friedrich Löffler Institut seit über 10 Jahren bezieht, dieses jedoch bis dato als "vermutliche" Ursache beschreibt und trotz Auftrages der Bundestages "Impfen statt töten"( dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/014/1601442.pdf)
    und den daraus, von Seiten der Bundesregierung ( 60 Mio Euro!) zur Verfügung gestellten Mittel, außer an Thesen festzuhalten, nichts kommt.
    Der Bundestag ist somit aufgefordert, einerseits die Verwendung der Geldmittel zu überprüfen und andererseits -als gesetzgebendes Organ- zu hinterfragen, ob die GeflPestSchV in der aktuellen Fassung dem Stand- auch unabhängiger Wissenschaftler -entspricht.
    Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen an mich senden: Nicole Zimmer, Kl. Kirchreihe 7a, 25377 Kollmar


  • Änderungen an der Petition

    28-02-17 00:48 Uhr

    Hinweis auf handschriftliche Bögen.


    Neuer Petitionstext: ( Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen an mich senden: Nicole Zimmer, 25377 Kollmar.)
    Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt, u.a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.
    Dieses erachte ich, wie auch das Aktionsbündnis VogelFrei ( aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/), anlässlich diverser Recherchen durch unabhängige Experten, für in Frage zu stellen.
    Die These der Übertragung durch Wildvögel, auf die sich das Friedrich Löffler Institut seit über 10 Jahren bezieht, dieses jedoch bis dato als "vermutliche" Ursache beschreibt und trotz Auftrages der Bundestages "Impfen statt töten"( dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/014/1601442.pdf)
    und den daraus, von Seiten der Bundesregierung ( 60 Mio Euro!) zur Verfügung gestellten Mittel, außer an Thesen festzuhalten, nichts kommt.
    Der Bundestag ist somit aufgefordert, einerseits die Verwendung der Geldmittel zu überprüfen und andererseits -als gesetzgebendes Organ- zu hinterfragen, ob die GeflPestSchV in der aktuellen Fassung dem Stand- auch unabhängiger Wissenschaftler -entspricht.
    Sehr wichtiger Hinweis:
    Für die Einreichung werden NUR Unterschriften auf den handschriftlichen Bögen gezählt, daher bitte nach dem Hochladen an mich senden: Nicole Zimmer, 25377 Kollmar


  • Änderungen an der Petition

    30-01-17 01:35 Uhr

    Rücknahme der Änderung- kein grammatikalischer Fehler


    Neuer Petitionstext: Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt, u.a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.
    Dieses erachte ich, wie auch das Aktionsbündnis VogelFrei ( aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/), anlässlich diverser Recherchen durch unabhängige Experten, für in Frage zu stellen.
    Die These der Übertragung durch Wildvögel, auf die sich das Friedrich Löffler Institut seit über 10 Jahren bezieht, diese dieses jedoch bis dato als "vermutliche" Ursache beschreibt und trotz Auftrages der Bundestages "Impfen statt töten"( dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/014/1601442.pdf)
    und den daraus, von Seiten der Bundesregierung ( 60 Mio Euro!) zur Verfügung gestellten Mittel, außer an Thesen festzuhalten, nichts kommt.
    Der Bundestag ist somit aufgefordert, einerseits die Verwendung der Geldmittel zu überprüfen und andererseits -als gesetzgebendes Organ- zu hinterfragen, ob die GeflPestSchV in der aktuellen Fassung dem Stand- auch unabhängiger Wissenschaftler -entspricht.


  • Änderungen an der Petition

    30-01-17 01:27 Uhr

    Rechtschreibfehler


    Neuer Petitionstext: Die aktuelle Fassung der GeflPestSchV rechtfertigt, u.a. die Verhängung landesweiter Stallpflicht und lässt auch eine Keulung gesunder Tiere zu, sofern im Bestand ein Verdacht besteht.
    Dieses erachte ich, wie auch das Aktionsbündnis VogelFrei ( aktionsbuendnis-vogelfrei.jimdo.com/), anlässlich diverser Recherchen durch unabhängige Experten, für in Frage zu stellen.
    Die These der Übertragung durch Wildvögel, auf die sich das Friedrich Löffler Institut seit über 10 Jahren bezieht, dieses diese jedoch bis dato als "vermutliche" Ursache beschreibt und trotz Auftrages der Bundestages "Impfen statt töten"( dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/014/1601442.pdf)
    und den daraus, von Seiten der Bundesregierung ( 60 Mio Euro!) zur Verfügung gestellten Mittel, außer an Thesen festzuhalten, nichts kommt.
    Der Bundestag ist somit aufgefordert, einerseits die Verwendung der Geldmittel zu überprüfen und andererseits -als gesetzgebendes Organ- zu hinterfragen, ob die GeflPestSchV in der aktuellen Fassung dem Stand- auch unabhängiger Wissenschaftler -entspricht.