Uranmunition ächten

Neuigkeiten zu Uranmunition ächten

  • Petition in Zeichnung

    31.10.2014 20:47 Uhr

    Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Anti-Uranwaffen-Petition!

    Herzlichen Dank für die Mitwirkung an dieser Aktion, die in der Übergabe der Unterschriftenlisten an den Petitionsausschuss des Bundestages gipfelt. Online und handschriftlich haben ca. 7000 Menschen die Petition mit ihrer Unterschrift unterstützt. Angesichts der aktuellen Situation bitten wir dringend um nochmalige Verbreitung, um im letzten Moment noch Unterschriften zu bekommen. Im Kampf gegen die IS ist der Einsatz von A-10 Kampffliegern von der US-Regierung vorgesehen. A-10 Kampfflugzeuge sind mit Uranwaffen ausgestattet und es ist sehr wahrscheinlich, dass sie als Panzer und Bunker brechende Waffen zur Anwendung kommen. Wie wichtig öffentlicher Druck in Sachen Uranmunition ist, beweist das skandalöse Stimmverhalten Deutschlands im 1. Ausschuss der UN-Generalversammlung: Im Unterschied zum bisherigen Stimmverhalten hat sich die deutsche Regierung diesmal bei der Uranwaffen-Resolution der Stimme enthalten. Wir müssen alles daran setzen, das Stimmverhalten bei der Abstimmung im UN-Plenum in ca. 4 Woche zu ändern. Hierzu wurde eine Twitter-Aktion gestartet, die über unsere Website www.uranmunition.org aufgerufen werden kann.
    Außerdem gibt es die Möglichkeit zum Abgabetermin der Petition am 12. November 2014 von 11:00 Uhr bis maximal 12:30 Uhr an der Mahnwache vor dem Haupteingang Reichstagswiese teilzunehmen.

    Mit herzlichen Grüßen
    Das Team ICBUW-Deutschland.
    Birgit, Xanthe, Manfred, Maximilian

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden