• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 17 Dec 2019 17:27

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition gegen die Busspur,
    wir können mit dieser Aktion einen großen Erfolg verzeichnen, denn gestern hat der Rat (mit 3 Enthaltungen) für die Erarbeitung eines Gesamtkonzepts rund um die Kreuzung Schlebusch Post, aber auch unter Berücksichtigung der benachbarten Kreuzungen, entschieden.
    Die Sitzung ist aufgezeichnet worden und kann im Archiv des Rats TV angesehen werden: www.leverkusen.de/rathaus-service/politik/ratssitzung-live.php#c1
    Der Top 42 zur Busspur beginnt bei 5:26:20 Stunden des aufgezeichneten Videos.
    Das Gesamtkonzept soll die Belange aller Verkehrsteilnehmer gleichermaßen berücksichtigen, hier also auch Fußgänger und Radfahrer, die durch die Errichtung der Busspur sehr beeinträchtigt worden wären, während der ÖPNV nicht wirklich schneller voran gekommen wäre, wenn wie geplant Radfahrer die Busspur mitnutzen sollten. Somit bleiben die vorhandenen gesunden Bäume erhalten und die Gefahren, insbesondere für zahlreiche Schüler auf dem Schulweg, sind abgewendet.
    Das Gesamtkonzept soll nun bis Ende 2020 vorliegen und wird dann meines Wissens ebenfalls dem Rat vorgelegt. Wer Interesse hat, kann dies dann weiter verfolgen unter dem Link ris.leverkusen.de/, unter dem die jeweiligen Tagesordnungen der Ratssitzungen veröffentlicht werden.
    Unsere Petition ist damit abgeschlossen und das sehr erfolgreich. Herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Helfer und Unterstützer, ohne die dieses großartige Ergebnis niemals möglich gewesen wäre.

    Viele Grüße,
    Renate Terlisten

  • Petition in Zeichnung - WDR Lokalzeit Beitrag zur Petition

    at 27 Nov 2019 17:30

    Liebe Unterstützer der Petition gegen die Busspur,
    gestern wurde in der Lokalzeit Köln über unser Vorhaben berichtet: www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-koeln/video-lokalzeit-aus-koeln---394.html
    Am Donnerstag, dem 28. November um 15:45 Uhr werden die bisher gesammelten Unterschriften dem Oberbürgermeister übergeben und das Thema wird ausführlich in der Bezirksvertretung besprochen. ris.leverkusen.de/si0054.asp?__ksinr=1114

    Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass das Vorhaben noch einmal überdacht wird.

    Herzliche Grüße
    Renate Terlisten

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Friedliche Präsenz zeigen bei der Bezirksvertretung am 28.11. - und Unterschriftenübergabe

    at 12 Nov 2019 10:28

    Liebe Unterstützer der Petition gegen die Busspur.
    Wir möchten uns am 28.11. um 14.30 Uhr an der Haltestelle Schlebusch Post treffen, um gemeinsam FRIEDLICH zur Villa Wuppermann zu gehen, wo um 15.45 Uhr die Unterschriftenübergabe erfolgt und anschließend dieses Thema mit 5 Tagesordnungspunkten (u. a. Bürgeranträge und auch Ratsanträge) in der Bezirksvertretung beraten wird.
    Trotzdem sammeln wir immer weiter Unterschriften, daher immer weitererzählen.
    Ich freue mich, wenn viele dabei sind, um die Wichtigkeit dieses Anliegens zu bestärken.
    Danke für die großartige Unterstützung.
    Herzliche Grüße
    Renate Terlisten

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    at 12 Nov 2019 06:00

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Rat der Stadt eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/verhindern-der-busspur-odenthaler-str-in-lev

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich überwiegend aus Kleinspenden unserer Nutzer.

  • Änderungen an der Petition

    at 21 Oct 2019 14:22

    Ergänzung eines Arguments gegen die Busspur (Wegfallen von Parkplätzen)


    Neue Begründung: Die Verwaltung hat dem Rat der Stadt Leverkusen eine Beschlussvorlage vorgelegt, die 3 mögliche Varianten zur Einrichtung einer Busspur stadteinwärts auf der Odenthaler Straße in Schlebusch enthielt.
    **Nicht berücksichtigt bei der Entscheidung wurden ein vorliegender Bürgerantrag eines Bewohners vom Leimbacher Berg, den Verkehr mithilfe einer Ampel als Zuflussregelung in Höhe des Edelrather Wegs zu steuern, sowie der Antrag der FDP-Ratsfraktion, erstmal eine Statistik der tatsächlichen Verspätungen zu erstellen.**
    Stattdessen hat die Mehrheit der Ratsfraktionen (mit Ausnahme der FDP) für Variante 2 gestimmt:
    Für die Busspur würde dann die Fahrbahn auf 6 Meter Breite reduziert. Diese Busspur soll für den Fahrradverkehr freigegeben werden, wodurch ein bereits vorhandener Fahrradweg stadteinwärts wegfällt. Hier werden Fahrradfahrer also zukünftig mit großen Bussen um den Platz "kämpfen". Des weiteren wird der Gehweg verkleinert und gesunder alter Baumbestand stadtauswärts soll gerodet werden. 4 Parkplätze im Kreuzungsbereich entfallen, während in der ganzen Umgebung die Parkplätze kostenpflichtig werden durch Parkautomaten.
    Niemand wird wegen einer neuen Busspur vom Auto auf den Bus umsteigen. Wir gehen davon aus, dass diese Maßnahme die WUPSI einseitig bevorteilt. Der Stau auf der Odenthaler Straße bleibt. Die Umweltbelastungen werden nicht verringert. Dies wäre bei einer Verbesserung des Verkehrsflusses anders!
    **Der Fahrradweg wird intensiv von Schülern (Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Gesamtschule Schlebusch, Gezelinschule, Morsbroicher Schule) sowie Eltern mit ihren Kindern (Kita St. Andreas, Kita Oulustraße, Kita Morsbroicher Str.) genutzt, für die die Nutzung der Busspur dann eine große Gefahr darstellt.**
    Die Kinder der Gezelin-Grundschule haben vor wenigen Wochen einen Spendenlauf veranstaltet um u.a. einen Baum für das Klima zu pflanzen - ein paar Meter weiter rodet die Stadt gesunde Bäume um eine Busspur mit fragwürdigem Nutzen einzurichten. Ein Widerspruch in sich!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 77 (68 in Leverkusen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international