• Die Petition wurde eingereicht

    13.10.2018 16:31 Uhr

    Liebe/r Unterstützer/in,

    vielen Dank für ihre Unterstützung der Petition.
    Am vergangen Donnerstag hatten eine Auswahl bestimmter Unterstützer aus verschiedenen Abteilen (wie z.B. Skischule, BlueTomato etc.), ein Gespräch mit Ansprechpartnern vom HTG und Liftverbund-Feldberg, um über mögliche Kompromisse für einen Snowpark zu diskutieren.

    Das Gespräch verlief konstruktiv, sodass Wir schlussendlich auf einen Kompromiss hinarbeiten konnten.
    Folgend können wir einen verkleinerten, für fortgeschrittene ausgelegten, Snowpark aufbauen, da für Beginner zusätzliche eine große "Funslope" geplant ist.
    Der Park würde weiterhin von QParks betrieben werden.
    Da der Hauptsponsor Badenova jedoch letztes Jahr abgesprungen ist, müssen Wir Sponsoren für die kompletten Kosten des Parks finden, dass er schlussendlich realisiert wird.
    Ohne Sponsoren wird es nicht möglich sein, dass ein Snowpark in der kommenden Saison stehen wird.

    Damit appelliere Ich an Sie, sich zu engagieren und selbst auf Sponsorsuche zu gehen.
    Falls sie Informationen oder Kontakt zu einem potentiellen Sponsor haben, bitte ich Sie mich unverzüglich, per E-Mail (nojaba02@gmx.de), zu kontaktieren.

    Vielen Dank !!

    Mit freundlichen Grüßen
    Noah Wambsganß

  • Änderungen an der Petition

    12.07.2018 21:46 Uhr

    Rechtschreibfehler


    Neuer Petitionstext: **Mit dieser Petition wollen wir die Schließung des Snowpark Feldberg verhindern. Dieser soll im nächsten Winter in der Konzeption und Lage verändert werden.**
    Laut Stefan Wirbser, dem Bürgermeister der Gemeinde Feldberg, Vorsitzender des Liftverbunds Feldberg und Präsident des SVS, soll der Snowpark zu einer Funslope umgebaut werden. Diese dient „Quasi als Pendant zum Wichtelpfad im Sommer. Dabei machen die Kinder auf Ski oder Snowboard eine Entdeckungsreise auf verschiedenen Parcours, die mit lustigen Hindernissen gespickt sind“ (Zitat von Stefan Wirbser im Hochschwarzwald Kurier von 4. Juli 2018).
    Der Grund für die Schließung ist laut Herrn Wirbser hauptsächlich das fehlende Interesse und die fehlenden Nutzer. Dass der Snowpark zu wenig Interessenten und Nutzer habe habe, wollen wir mithilfe dieser Petition widerlegen, da der widerlegen. Der Snowpark wird unserer Meinung nach von einer sehr großen Gruppe an Einheimischen und Touristen stark genutzt wird.


  • Änderungen an der Petition

    12.07.2018 19:02 Uhr

    Änderung des Titels


    Neuer Titel: Verhinderung der Schließung Erhaltung des Snowpark Feldberg


  • Änderungen an der Petition

    11.07.2018 20:54 Uhr

    Konkretisierung zu den Angaben von Herrn Wirbser


    Neuer Petitionstext: **Mit dieser Petition wollen wir die Schließung des Snowpark Feldberg verhindern. Dieser soll im nächsten Winter in der Konzeption und Lage verändert werden.**
    Laut Stefan Wirbser, dem Bürgermeister der Gemeinde Feldberg und Vorsitzenden Feldberg, Vorsitzender des Liftverbunds Feldberg und Präsident des SVS, soll der Snowpark zu einer Funslope umgebaut werden. Diese dient „Quasi als Pendant zum Wichtelpfad im Sommer. Dabei machen die Kinder auf Ski oder Snowboard eine Entdeckungsreise auf verschiedenen Parcours, die mit lustigen Hindernissen gespickt sind“ (Zitat von Stefan Wirbser im Hochschwarzwald Kurier von 4. Juli 2018).
    Der Grund für die Schließung ist laut Herrn Wirbser hauptsächlich das fehlende Interesse und die fehlenden Nutzer. Dass der Snowpark zu wenig Interessenten und Nutzer habe wollen wir mithilfe dieser Petition widerlegen, da der Snowpark unserer Meinung nach von einer sehr großen Gruppe an Einheimischen und Touristen stark genutzt wird.


Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden