openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Der Petition wurde teilweise entsprochen

    07-11-16 20:38 Uhr

    Dokument anzeigen

    Zweite Version, diesmal mit der richtigen .pdf Datei:

    Liebe Unterstützer der Online-Petition,

    am 18. Oktober hat - u.a. als Reaktion auf diese Petition und den gleich lautenden Bürgerversammlungsantrag - eine Ortsbegehung stattgefunden, an der auch wir als Initiatoren der Online-Petition dabei waren.
    Vom KVR gibt es bereits ein Protokoll und eine ausführliche Liste der Gefahrenstellen, die Sie im Anhang finden
    Kommentare, Feedback etc. gerne, entweder per „mail an Petitionsersteller“, oder - noch besser - als „Debattenbeitrag“ auf der Petitionswebsite.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    02-09-16 20:44 Uhr

    Dokument anzeigen

    Liebe Unterstützer,

    nach über einem Jahr haben wir nun endlich eine ausführliche Antwort auf den Bürgerversammlungsantrag vom Juni 2015 (gleichlautend zur OnlinePetition) erhalten.
    Den Text finden Sie als .pdf im Anhang.

    Ist die Antwort der Stadt zufriedenstellend und die Probleme damit gelöst, d.h. ist das Anliegen der Petition erreicht? Wir finden: Nein.

    Es ist zwar so, dass die Stadtverwaltung auf unser Anliegen eingeht und zu Lösungsmöglichkeiten Stellung nimmt. Auf der diesjährigen Bürgerversammlung wurde als Antwort auf unser Anliegen auch ein Workshop zur Schulwegsituation angekündigt, was wir sehr positiv finden.

    Wir würden gerne dazu eine Debatte eröffnen. Bitte, nutzen Sie dafür die „Debattenfunktion“ auf der Petitionswebsite:

    „Pro“ heisst „Das Anliegen ist nicht erreicht, die Petition sollte weiterlaufen“

    „Contra“ heisst: „Das Anliegen ist erreicht, die Petition sollte beendet werden.“

    Aus Sicht des Bezirksausschusses gab es in Reaktion auf die Petition folgende Verbesserungen:

    1. Verbesserung der Parksituation im Bereich der Pasteurstraße durch geänderte Beschilderung
    2. Poller/Geländer an der Kreuzung wurden geprüft, allerdings mit dem Ergebnis, dass die negativen Aspekte überwiegen. Daher keine Umsetzung.
    3. Diverse Geschwindigkeitsprobemessungen sowie die Aufnahme der Pasteurstraße und der Schöllstraße in das regelmäßige Messprogramm

    Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion und viele Argumente.

    Zum Schluss noch eine dringende Bitte: Die Sicherheit des Schulwegs hängt am Engagement der Schulweghelfer. Bitte, überlegen Sie, ob Sie hier unterstützen können oder jemanden kennen, der dies kann. Nähere Infos finden Sie auf der Website der Schule.

    Mit den besten Wünschen für die noch verbleibende Urlaubs- und Ferienzeit

    Die Organisatoren

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    02-02-16 20:23 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    morgen, am Mittwoch (3. Februar) lädt die CSU in Allach zu einer Veranstaltung "Verkehrskonzept für Allach-Untermenzing“ mit dem 2. Bürgermeister der Landeshauptstadt München, Herrn Schmid und der Bezirksauschussvorsitzenden 23, Frau Kainz ein.

    Zeit: 19.00 Uhr, Ort: Vereinsheim Allach, Eversbuschstr. 161, 80999 München

    Wir wissen noch nicht, ob es bereits ein Konzept (von CSU oder Stadtverwaltung) gibt und wie die anderen im Bezirksausschuss vertretenen Parteien dazu stehen.

    Es wäre aber wichtig, dass viele von Ihnen zu dieser Veranstaltung kommen, um auch dadurch deutlich zu machen, dass das Thema ein wichtiges Anliegen der Bürgerschaft ist.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    18-12-15 23:23 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    heute gibt es drei Neuigkeiten:

    1 Die aus unserer Sicht völlig absurde Beschlussvorlage des Kreisverwaltungsreferats (KVR) ist unter folgendem link zu sehen:

    www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_vorlagen_dokumente.jsp?risid=3827318

    2 Unser Antwortschreiben darauf, das wir auch auf der vergangenen Bezirksausschussitzung vom 8.12. vorgetragen haben unter folgendem link:

    1drv.ms/1NsNAsM

    Die Ablehnung des KVR Antrags durch den BA (bei folgendem Link die Option „Beschluss“ wählen):

    www.ris-muenchen.de/RII/BA-RII/ba_antraege_ergebnisse.jsp?Id=3712867&selTyp=BV-Empfehlung

    3 und ein aktueller Zeitungsartikel zum Thema:

    www.wochenanzeiger-muenchen.de/allach/auto+%26+verkehr/nachrichten/„Inhaltlich+absurd+und+ein+Affront“,77812.html

    Unser Schreiben wird mit der Ablehnung des KVR-Antrags durch den BA an den OB übergeben! Wir werden berichten, wie es weitergeht.

  • Die Petition wurde eingereicht

    30-11-15 23:47 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    wir haben die Petition in der letzten Bezirksausschusssitzung am 10.11.2015 übergeben:

    www.wochenanzeiger-muenchen.de/allach/auto+%26+verkehr/nachrichten/„Verkehrsgefahr+in+Allach“,77251.html

    Auf dieser Sitzung haben wir auch die Antwort des KVR auf den gleich lautenden Antrag in der Bürgerversammlung erfahren:

    Kernaussage des Referenten ist: „Die Schulwegsicherheit im Umfeld der Grundschule an der Eversbuschstraße ist gewährleistet“

    Diese Aussage ist nicht nur inhaltlich absurd sondern gleichzeitig ein Affront gegen alle Bürgerinitiativen in Allach, denen unterschwellig die Urteilsfähigkeit über die Sachlage entzogen wird.

    Auch der Bezirksausschuss stimmt der Kernaussage nicht zu.

    Das Schreiben des Referenten und unsere Antwort darauf stellen wir in den nächsten Tagen auf dieser Seite ein. Wir werden die Diskussion auf der kommenden Bezirksausschusssitzung am 8.12.2015 suchen. Die Sitzung ist öffentlich und es wäre gut, wenn wieder einige aus dem Unterstützerkreis teilnehmen könnten um die Informationen aus erster Hand zu erfahren.

    Über das Thema hat auch die Süddeutsche Zeitung berichtet:

    www.sueddeutsche.de/muenchen/allachuntermenzing-eversbusch-lawine-1.2741364

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Neuigkeiten zur Online Petition

    07-11-15 15:16 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    vielen Dank für die vielen Unterschriften und Kommentare. Die Zeichnungsfrist ist ausgelaufen. Wie geht es jetzt weiter?

    1. Wir werden die Petition mit den Unterschriften und den vielen Kommentaren zum Thema auf der nächsten Bezirksausschußsitzung an den BA übergeben.

    2. Wir hatten im Juni einen zur Petition gleich lautenden Antrag auf der Bürgerversammlung gestellt. Es gibt mittlerweile eine Antwort des KVR. Bei der nächsten Bezirksausschussitzung am Di, 10.11. um 19:00 wird darüber und über eine Stellungnahme des BA dazu gesprochen. Das ist die beste Gelegenheit, die Antwort der Stadt „aus erster Hand“ zu erfahren und darüber zu diskutieren. Die BA-Sitzungen sind öffentlich, deshalb wäre es gut, wenn einige aus dem Unterstützerkreis daran teilnehmen könnten (Vereinsheim, Eversbuschstr. 161)

    3. Es gibt jetzt schon zwei pragmatische und sinnvolle geplante Massnahmen seitens der Stadt als Antwort auf die Petition/den BV Antrag, die auch vom BA unterstützt werden:
    - Ausweichmöglichkeit für den Gegenverkehr durch Halteverbote im Bereich zwischen Eversbuschstraße und Schöllstraße
    - Verlegung des Halteverbots auf die gegenüberliegende Straßenseite vor Remondis, um den Gehweg durch parkende Fahrzeuge zu schützen.

  • Petition in Zeichnung - Verlängerung der Petition

    22-07-15 13:02 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    wir haben uns auf der letzten Bezirksausschusssitzung nach dem Stand der Dinge erkundigt und mussten erfahren, dass die Bearbeitung des auf der Bürgerversammlung gestellten Antrags einige Monate dauern kann.
    Bis zum Erhalt einer Antwort werden wir die Petition deshalb weiter laufen lassen - am Beginn des kommenden Schuljahres wird es zudem sicherlich noch einige Eltern geben, denen die Verkehrssituation erstmalig bewusst wird und die wir gerne zur Unterschrift einladen möchten.
    Es darf also weiter unterschrieben und kommentiert werden ("Pro und Contra" auf der Website der Petition).
    Nach Beendigung werden wir die gesammelten Unterschriften und Kommentare im Bezirksausschuss übergeben, ggf. auch zu einer gesonderten Diskussion einladen. Sobald wir eine Antwort der Verwaltung haben werden wir diese auf "Open Petition" bekannt machen - auch hier werden Kommentare sicher sehr hilfreich sein.

  • Petition in Zeichnung - Antrag auf der Bürgerversammlung des Stadtbezirks Allach-Untermenzing

    24-06-15 22:54 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    wir haben gestern in der Bürgerversammlung einen gleichlautenden Antrag gestellt und dabei auf die Petition und die hohe Anzahl von Unterschriften aufmerksam gemacht.
    Der Antrag wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme angenommen. Jetzt ist die Stadt am Zug und wir dürfen auf die Antwort gespannt sein.

    Die SZ hat schon über die BV berichtet:
    www.sueddeutsche.de/muenchen/allach-untermenzing-mangelhafte-mittagsbetreuung-1.2536180

    Vielen Dank an alle für die schnelle und zahlreiche Unterstützung und die vielen Kommentare. Es dürfte für die Stadt jetzt schwer sein, das Thema als unbegründete Sorge überbesorgter Einzelner abzutun.

  • Änderungen an der Petition

    21-06-15 20:51 Uhr

    Änderung des Titels von Allach auf "München-Allach" zur Vermeidung von Mißverständnissen
    Neuer Titel: Verkehrsgefahr in Allach München-Allach