Änderung am Text der Petition

02.09.2012 17:46 Uhr

Präzisierung der Beschreibung/Begründung
Neuer Petitionstext: Bisher muss jede/r Schüler/in der Oberstufe in jeweils vier Fächern Vorabi-Klausuren schreiben. Ihre tatsächliche Abiturprüfung müssen diese allerdings nur in drei selbst gewählten Fächern schriftlich ablegen.

Die Vorabiklausuren, welche im Dezember geschrieben werden, Vorabi-Klausuren sollen auf das schriftliche Abitur vorbereiten. Allerdings müssen die Schüler auch Vorabiklausuren dazu dienen, dass sich jede/r Schüler/in ein Bild davon machen kann, was in den Fächern schreiben, in denen Abiturprüfungen auf sie keine schriftliche Abiturprüfung ablegen.Wir fordern, dass Schüler Vorabiklausuren zu kommen wird. Außerdem kann man durch die Vorabi-Klausuren feststellen, was man noch gezielt für die Abiturprüfungen lernen muss. Dies ist alles sehr sinnvoll, allerdings nur bezogen auf die Vorabi-Klausuren in den Fächern, in denen sie man auch ihr schriftliches sein Abitur ablegen, schreiben. schreibt. Die Vorabi-Klausuren sollten schließlich eine Vorbereitung auf die Abiturprüfungen sein.

Der Lernaufwand für die Vorabi-Klausuren ist ohnehin schon sehr hoch und muss neben dem normalen Schulalltag bewältigt werden. Dies stellt für viele Schüler/innen eine sehr hohe Belastung darLukas. Diese könnte man durch die Reduzierung von vier auf drei Vorabi-Klausuren stark senken.
Somit wäre es außerdem möglich, sich intensiver auf die Klausur-Fächer vorzubereiten, die man auch tatsächlich für das Abitur gewählt hat.

Die Entscheidung für die Abiturprüfungsfächer basiert meistens auf den Stärken und Schwächen der Schüler/innen. Fächer, in denen man starke Schwächen hat, wählt sicherlich kaum jemand als Abiturprüfungsfach. Allerdings kann es passieren, dass man in einem solchen Fach eine seiner Vorabi-Klausuren schreiben muss.
Das bedeutet wiederum für die Vorbereitung auf die Vorabi-Klausuren, dass man wahrscheinlich am meisten Zeit für das Fach aufwenden muss, in dem man keine Abitur -prüfung schreiben wird.
Da die Vorabi-Klausuren als normale Klausur gewertet werden, ist es auch kaum möglich zu entscheiden, dass man sich nur auf die drei Vorabi-Klausuren konzentriert, die die Fächer betreffen, in denen man seine Abiturprüfungen schreiben wird.

Es könnten also wahrscheinlich bessere Ergebnisse in den Vorabi-Klausuren erzielt werden, wenn nur drei statt vier geschrieben werden müssten. Denn die Schüler/innen hätten wie oben bereits angeführt mehr Zeit zum Lernen und würde sich gleichzeitig schon sehr gut auf die Abiturprüfungen vorbereiten können.

Die Reduzierung der Vorabi-Klausuren wäre eine sehr große Erleichterung für die Schüler/innen und würde die ohnehin schon sehr hohe Belastung in der 13. Klasse vermindern. Neue Begründung: Damit würden sowohl Lehrer als auch Schüler entlastet werden und beide Gruppen könnten ihre Energie für wichtigere Dinge verwenden. Siehe Beschreibung.