openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    22-06-15 08:45 Uhr

    Die Petition wurde dem Bürgermeister der Stadt Schmallenberg - Herrn Halbe - übergeben. Daraufhin bekam ich einen Brief, in dem mir mitgeteilt wurde, dass vor Ablauf des derzeitigen Müllentsorungsvertrages mit dem aktuellen Entsorger eine Umfrage im Stadtgebiet erfolgen soll. Alle Hausbesitzer sollen angeschrieben und befragt werden, ob sie lieber eine Mülltonne oder weiter die gelben Säcke zur Entsorgung des Recyclingmülls haben möchten. Diese Umfrage wird dann ausgewertet und entsprechend wird dann seitens der Stadt entschieden.

    Wann genau diese Befragung stattfinden wird, weiß ich nicht. Aber es macht Sinn, seitens der Schmallenberger "Tonnen-Befürworter" den BM und den Stadtrat daran zu erinnern. Ich selbst bin aus dem Stadtgebiet verzogen, lebe jetzt in einer Kommune mit gelber Tonne.

  • Änderungen an der Petition

    18-03-14 08:55 Uhr

    Laufzeit verlängert und Foto eingestellt
    Neuer Petitionstext: Diese Petition soll die Möglichkeit geben, Stimmen zu sammeln gegen das in Schmallenberg immer noch vorhandene Prinzip der Mülltrennung u.A. mit dem "gelben Sack". Viele andere Kommunen stellen ihren Haushalten Mülltonnen zur Verfügung, in die Plastik- und Metallmüll entsorgt werden kann. Schmallenberg hält leider immer noch an den am Prinzip des gelben Sacks fest - dabei ginge es doch viel bequemer und sauberer. Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate