• Die Petition wurde eingereicht

    at 11 Nov 2019 23:10

    Liebe Unterzeichner des offenen Briefes an die Bildungsministerin, liebe Unterstützer von Winterferien in SH,

    am Sonnabend hat mich die Antwort des Bildungsministeriums auf den offenen Brief erreicht. Die Kurzfassung lautet: Man würde würde ja gerne den Kindern aus „familienpolitischer Sicht“ eine Pause gönnen, aber leider sprechen „zwingende schulorganisatorische Gründe“ dagegen.

    Mit diesen Argumenten wurde schon im letzten Jahr das Bildungsministerium in der Bergedorfer Zeitung vom 6.3.2018 zitiert: "Fix ist: Die Weihnachtsferien gehen immer bis zum 6. Januar, die Frühjahrsferien sind an Ostern zu binden. Und zwischen Schulzeit und Ferien müssen mindestens sechs Wochen liegen."

    Auf meine Nachfrage, woher diese Regeln stammen, erhielt ich bzgl. des 6. Januars folgende interessante Antwort: "Die Kirche bat bei der letzten Anhörung, dass die Winterferien bis zum 06.01. (Heilige drei Könige) gehen sollten. Dem Wunsch sind wir nachgekommen." Interessant ist diese Antwort daher, weil anscheinend Bitten der Kirche wesentlich unkomplizierter nachgekommen wird als den Sorgen und Wünschen von über 6000 Eltern, Kindern und Lehrern. Aber wir werden leider nicht einmal angehört.

    Meine Nachfrage nach der Grundlage der 6-Wochen-Regel Mindestunterrichtsdauer blieb damals leider unbeantwortet. Auch in der aktuellen Antwort wird diese zwar erwähnt, aber die sich sofort aufdrängende Frage bleibt ungeklärt: Warum müssen sich andere Bundesländer, in denen es Winterferien gibt, nicht an diese Regel halten? In MV und Bayern bspw. beträgt die Unterrichtszeit zwischen den Ferien teilweise sogar weniger als 5 Wochen. Und ein kurzer Blick in den Ferienkalender hat ergeben, dass bis 2023 einwöchige Winterferien in SH sogar unter Beibehaltung dieser 6-Wochen-Regeln möglich wären. Es müsste stellenweise lediglich auf den 6. Januar bzw. einzelne (!) Tage vor den Osterferien verzichtet werden.

    Ich werde in den nächsten Tagen beim Ministerium nachfragen, wie dieser Wiederspruch zu erklären ist und halte Sie hierzu auf dem Laufenden.

    Herzliche Grüße
    Volker Barthel

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 17 Sep 2019 18:12

    View document

    Liebe Unterstützer,

    als Antwort auf die Stellungnahme des Bildungsministeriums und auf das Interview mit der Ministerin im Mai habe ich den folgenden Brief an die Bildungsministerin Schleswig-Holsteins, Karin Prien, verfasst. Ich werde ihn in der nächsten Woche als offenen Brief versenden und würde mich freuen, wenn Sie möglichst zahlreich diesen Brief mit unterzeichnen. Bitte teilen Sie mir dazu bis Sonntag, 22. September 2019, per E-Mail an volker.barthel@gmail.com Ihre Bereitschaft zur Unterzeichnung mit. Veröffentlicht werden im Brief dann Ihr Vorname, Nachname und Wohnort.

    Vielen Dank!

    Mit besten Grüßen
    Volker Barthel

  • Petition in Zeichnung - Information zur Petition "Winterferien in Schleswig-Holstein"

    at 15 Feb 2019 17:02

    Liebe Unterstützer,

    im letzten Monat wurde über unsere Petition zur Einführung von Winterferien in Schleswig-Holstein erneut in vielen verschiedenen Zeitungen des Landes berichtet. Ich habe die Stimmungslage als überwiegend positiv empfunden, da auch viele Eltern, Lehrerinnen und sowie Schülerinnen und Schüler zu Wort kamen, die Winterferien befürworten. Landeselternvertreter und Vertreter der Lehrergewerkschaft reagieren weiterhin zurückhaltend, u.a. weil es in ihren Augen wichtigere Themen gibt. Mit konkreten Vorschlägen zur Einrichtung von Winterferien, möglichst ohne die klassische Ferienverteilung zu ändern, können wir hoffentlich auch die Skeptiker überzeugen.

    Das Highlight des letzten Monats war aber die eindeutige Positionierung der FDP, die nun eine Einführung von Winterferien in Schleswig-Holstein fordert. Diese Forderung wurde mehrfach von den Zeitungen aufgegriffen und findet hoffentlich bald Nachahmer im parlamentarischen Umfeld.

    Um unsere Position und Argumentation besser abzustimmen, habe ich eine Facebook-Gruppe erstellt, in der relevante Informationen ausgetauscht und diskutiert werden können. Vielleicht können wir auch die ein oder andere Aktion darüber koordinieren. Daher bitte möglichst zahlreich der Gruppe beitreten:

    www.facebook.com/plugins/group/join/popup/?group_id=391288224758889&source=email_campaign_plugin

    Herzliche Grüße
    Volker Barthel

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now