Region: Görlitz
Construction

Wir lassen uns nicht erpressen - Postplatz 6 bleibt!

Petitioner not public
Petition is directed to
Oberbürgermeister Octavian Ursu, Bürgermeister Dr. Michael Wieler, Stadträt:innen der Stadt Görlitz
1,446 supporters 496 in Görlitz

The petition is denied.

1,446 supporters 496 in Görlitz

The petition is denied.

  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 02 Mar 2021
  4. Dialogue
  5. Finished

02/25/2021, 12:06

Am 2.3. um 19:00 veranstalten die Partnerschaft für Demokratie, der Aktionskreis Görlitz und die RABRYKA eine Podiumsdiskussion zum „Kaufhaus der Oberlausitz“. Neben dem Bürgermeister der Stadt Görlitz Dr. Michael Wieler, werden Expert:innen aus Denkmalpflege und Stadtplanung die verschiedenen Perspektiven der Sanierung des Kaufhauses besprechen. Die Moderation des Abends übernimmt Iryna Yaniv. Gezeigt wird die Debatte digital über den Youtube-Account des Second Attempt e.V.

Herr Winfried Stöcker kaufte das Kaufhaus 2013 und arbeitet seitdem an der Wiedereröffnung. Das Konzept beinhaltet seit 2017 nicht nur das Gebäude. Auch das City-Center und eine Erweiterung des Parkhauses ist Teil der Pläne. Darüber gab es in den letzten Monaten hitzige Debatten. Für das Parkhaus müssen die zwei Stadtvillen aus dem 19. Jahrhundert am Postplatz 5 und 6 weichen. Dagegen formierte sich Protest in Form einer Initiative „Postplatz 6 bleibt“, die in einer Petition rund 1.450 Unterschriften gegen den Abriss sammelte.

Die Stadtverwaltung stellt sich hinter die Pläne des Investors: Nicht nur würde die zu geringe Anzahl von PKW-Stellplätzen in der Stadt erhöht, auch Lücken für Geschäfte für Bekleidung, Schuhe und Sport würden geschlossen werden.

Mit diesen Argumenten entstanden jedoch auch Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Konzeptes. Das Kaufhaus könnte zu Lasten von Läden auf der Berliner Straße gehen. Außerdem widersprechen innerstädtische Parkhäuser dem Gedanken den Individualverkehr aus den Zentren auf den öffentlichen Nahverkehr zu verschieben.

An dem Kaufhaus der Oberlausitz lassen sich somit die Herausforderungen einer modernen Stadtplanung ablesen. Für die Wiedereröffnung müssen unterschiedliche Interessen ab gewägt und Themen zusammengeführt werden wie bspw. Mobilitäts- und Einzelhandelskonzepte, Freiflächenplanung und Denkmalschutz sowie gestiegene Erwartungen an Bürger:innenbeteiligung.

Ins Gespräch kommen an dem Abend Herr Dr. Wieler - Bürgermeister für Kultur, Jugend, Schule, Sport, Soziales, Bauen und Stadtentwicklung der Stadt Görlitz, Herr Prof. Thomas Will – Professor für Denkmalpflege und Mitglied des sächsischen Denkmalrates, Frau Bettina Knoop vom Interdisziplinären Zentrum für ökologischen und revitalisierenden Stadtumbau, Frau Janett Conrad – Landschaftsarchitektin und Herr Frank Vater - Architekt und ehemaliger Stadtplaner.

Außerdem wird der Rahmen genutzt, um die Petition "Postplatz 6 bleibt" im Namen gleichlautender Initiative an Herrn Dr. Wieler - Bürgermeister für Kultur, Jugend, Schule, Sport, Soziales, Bauen und Stadtentwicklung der Stadt Görlitz - zu übergeben.

Link zum Online-Stream:
www.youtube.com/watch?v=CO9VXeg_MBQ&feature=youtu.be


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now